Aktuelles

TV-Tipp: Oldenburg 360° – Grundsicherung anders denken

Oldenburg 360° stellt aktuelle Inhalte und Entwicklungen ins Scheinwerferlicht, die Oldenburger Bürgerinnen und Bürger bewegen und kontrovers diskutieren.
V.l.: Gerhard Snitjer, Ulrich Schachtschneider, Dirk Heitkötter und Michael Bättig. ▪ Bild: VHS Oldenburg

Die gerechte Ausgestaltung einer Grundrente steht seit längerem auf der Agenda der Bundesregierung, und die Effekte eines bedingungslosen Grundeinkommens auf die Reduzierung von Armut werden von vielen gesellschaftlichen Akteur*innen kontrovers diskutiert. Oldenburg 360° fragt, wo die Debatte derzeit steht: Moderator Gerhard Snitjer ist im Gespräch mit Michael Bättig (Arbeitslosenselbsthilfe Oldenburg e. V.), Dirk Heitkötter (Geschäftsführer Arbeitgeberverband Oldenburg e. V.) und Ulrich Schachtschneider (Sozialwissenschaftler, Ingenieur und Buchautor).

Wer die Ausgabe im TV verpasst hat, kann sie hier auf dem YouTube-Kanal von Oeins nachsehen.

Video auf YouTube ansehen.

„Gut essen. Nachhaltig leben.“ – 2.000 Gäste zur Regionalmesse „aufgetischt!“

Bei der Regionalmesse „aufgetischt!“ kochte Barbara Stadtler am Sonntag „from nose to tail“ u. a. Zunge und Nieren.
(Aus)Probieren erwünscht: Barbara Stadler beim Herdgespräch ▪ Bild: VHS Oldenburg

Wir bedanken uns für eine wundervolle neunte Regionalmesse „aufgetischt!“. 2.000 Gäste besuchten am Wochenende das VHS-Haus und kamen mit den Manufakturen, Erzeugern und Händlern ins Gespräch, bekamen Kostproben aus unserem Kulturraum Küche und bei den Herdgesprächen, nahmen selbstgebaute Unterschlüpfe für Igel und Vögel der Oldenburger Jugendwerkstatt nach Hause und entdeckten alte Tomatensorten und Topinambur.

Eindrücke vom Wochenende haben wir für Sie in einem Fotoalbum zusammengetragen: Bilder von der Regionalmesse „aufgetischt!“ 2020.

MdEP Viola Cramon besuchte die VHS Oldenburg

Europaabgeordnete Viola Cramon ist in der Geschäftsstelle der Oldenburger Grünen am Friedensplatz Ansprechpartnerin für alle Themen aus dem Nordwesten, die EU-Politik betreffen.
V. l.: Andreas Gögel, MdEP Viola von Cramon und Stephan Christ (Mitarbeiter im Büro der Europaabgeordneten). ▪ Bild: VHS Oldenburg

Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand der VHS Oldenburg, begrüßte MdEP Viola von Cramon im VHS-Haus in der Karlstraße. Die Europaabgeordnete informierte sich über die Arbeit der Volkshochschule und zeigte sich beeindruckt von der Vielzahl und Bandbreite der angebotenen Kurse und Projekte.

VHS Backstage: Mahmoud Nasser

Mahmoud Nasser kennt als Hausbetreuer entlegene Winkel des VHS Gebäudes.
Mahmoud Nasser in einem „entlegenen Winkel“ des VHS-Hauses in der Karlstraße. ▪ Bild: VHS Oldenburg

In unserer neuen Ausgabe von „VHS Backstage“ stellt Ihnen Veit Bohlen unseren Hausbetreuer Mahmoud Nasser im Interview vor.

Zu lesen gibt es das Interview hier: VHS Backstage mit Mahmoud Nasser.

Deutsch lernen im Museum – Abschluss eines besonderen Kurses

Eine Dame schaut auf eine Staffelei, auf der ein Kursteilnehmer vier Bilder ausgstellt hat. Sie zeigen Acrylmarelei, Zeichnungen und Fototransferarbeiten. Der Teilnehmer erläutert ihr seine Arbeiten.
Ein Kursteilnehmer stellt einer Besucherin seine Arbeiten vor. ▪ Bild: VHS Oldenburg

Am 27. November präsentierten die Teilnehmenden eines besonderen Deutschkurses die Ergebnisse von drei Monaten Arbeit. Im Stadtmuseum Oldenburg stellten sie eigens kreierte Werke in verschiedenen künstlerischen Techniken vor. Die Präsentation ist Teil des Abschlusses eines Deutschkurses für Geflüchete, der um künstlerische Aspekte ergänzt und vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert wurde.

Christiane Cordes, Leiterin des Amtes für Kultur, Museen und Sport der Stadt Oldenburg und Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand der VHS Oldenburg, begrüßten die anwesenden Gäste und beglückwünschten die Teilnehmenden zu ihren künstlerischen Ergebnissen.

Seit August arbeiteten die VHS Oldenburg und die Städtischen Museen Oldenburg für dieses besondere Projekt zusammen. Die Teilnehmenden verbrachten einen Teil ihrer Woche im klassischen Deutschkurs, den Rest der Woche beschäftigten sie sich in den städtischen Museen mit Horst Janssen, verschiedenen Ausstellungen und künstlerischen Techniken wie z. B. Linoldruck, Porträtzeichnen oder dem Fototransfer. So erweiterten die Teilnehmenden nicht nur ihren Wortschatz, sondern nahmen auch das ein oder andere neue Hobby aus dem Kurs mit.

Nach der geselligen Präsentation im Stadtmuseum steht für den Abschluss nun noch die Deutschprüfung bevor. Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Erfolg!

Einen Eindruck des Abends haben wir in unserer Bildergalerie festgehalten: Fotos von der Abschlusspräsentation im Stadtmuseum.

Erfolgreiche Abschlüsse in der Oldenburger Gesundheitsakademie

Die Absolventinnen und Absolventen sitzen gemeinsam mit den Gästen in drei Reihen auf Meditationskissen auf dem Boden. In der vordersten Reihe sitzt ihr Ausbilder Yogi Vidyananda. Alle sitzen im Schneidersitz, haben die Augen geschlossen, den Kopg leicht gesenkt und halten ihre Finger im Mudra – einer Fingerhaltung der Meditation.
V.l.: Corinna Theuerzeit (Gast), Marcus Wendt, Susanne Becker, Sigrid Seibel, Birgit Fesel, Juliana Djulgerova, Yogi Vidyananda, Petra Kolbm, Wilfried Gerts, Kirsten Patzelt (Gast), Angela Ketterkat ▪ Bild: VHS Oldenburg

In Kooperation mit der KI DO KWON-Akademie (Kirchhatten) und unter Ausbildung von Yogi Vidyananda hat der erste Lehrgang Kursleiter/-in Meditation der Oldenburger Gesundheitsakademie nach einem Jahr und 120 Unterrichtsstunden mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung abgeschlossen. Wir gratulieren allen neuen Meditationslehrer/-innen und wünschen ihnen viel Erfolg und Inspiration bei der Weitergabe des Erlernten und ihrem eigenen Meditieren.

Sprich mit deinem Vorurteil – Die lebendige Bibliothek am BZTG

Schülerinnen und Schüler sitzen in einer Sporthalle verteilt in mehreren Halbkreisen um die Personen, die als lebendige Bücher zur Verfügunge stehen und unterhalten sich.
Schülerinnen und Schüler des BZTG im Gespräch mit den „lebendigen Büchern“. ▪ Bild: Carsten Lienemann

Am Mittwoch, 20. November, waren die VHS Oldenburg und der Präventionsrat Oldenburg mit der lebendigen Bibliothek zu Gast am Bildungszentrum für Technik und Gestaltung (BZTG). Unter dem Motto der lebendigen Bibliothek – „Sprich mit deinem Vorurteil“ – kamen gut 100 Schülerinnen und Schüler mit den „lebendigen Büchern“ ins Gespräch. Hinter diesen Büchern verbargen sich Personen, die sich aufgrund ihrer Lebensgeschichten in besonderem Maße mit Vorurteilen anderer konfrontiert sehen. Workshops der Zeilenschmiede mit thematischen Facetten zum Thema Vorurteil rundeten die halbtägige Schulveranstaltung ab.

Einen Eindruck der Veranstaltung haben wir in einer Bildergalerie gestgehalten: Die Lebendige Bibliothek im BZTG.