Ausstellungen

Ausstellungskonzept

Die Volkshochschule Oldenburg präsentiert in ihren Räumlichkeiten Wechselausstellungen mit verschiedenen Inhalten. Zum einen sollen informative Ausstellungen als visuelle Ergänzung analog zum Kursprogramm fungieren, zum anderen möchte die VHS regionalen Künstlern sowie ihren Kursleitern als auch Teilnehmenden der Kunstkurse eine Ausstellungsmöglichkeit bieten. Mit ihren rund 30.000 Besuchern im Jahr trägt die VHS zum kulturellen Austausch zwischen Kunstschaffenden und dem interessierten Publikum bei.

Drei Säulen des VHS-Ausstellungskonzeptes

1. Ausstellungen professioneller Oldenburger und regionaler Künstler

Die VHS Oldenburg möchte professionell arbeitenden Künstlern aus Oldenburg und der Region eine Plattform für deren Kunst bieten. Ziel ist es, einem neuen Publikumskreis Zugang zum regionalen Kunstschaffen zu ermöglichen und regionale Künstler mit Ausstellungsmöglichkeiten zu unterstützen. Die VHS Oldenburg verfügt über umfangreiche Kontakte und kann somit die Begegnung zwischen Künstlern, dem entsprechenden Publikum und den Funktionsträgern der Stadt herstellen. Somit versteht sich die VHS Oldenburg als Förderer der regionalen Kunstszene.

2. Ausstellungen der Kursleiter und der Kursteilnehmer

Die Kursleiter des Kunst- und Kulturbereichs der VHS Oldenburg erhalten hier ein Forum, sich als kompetente Kursleitung und Künstlerpersönlichkeit darzustellen. Des Weiteren werden Arbeitsergebnisse aus den Kursen der Öffentlichkeit präsentiert. Damit will die VHS Oldenburg auch noch unentdeckten Talenten Mut machen, sich künstlerisch zu erproben. Zugleich wird die Qualität des Unterrichts dokumentiert.

3. Themen-Ausstellungen

Ergänzend zum Programm werden Ausstellungen mit informativem Charakter gezeigt. Dies können beispielsweise politische oder gesellschaftlich relevante Themen in Form von Fotografien oder Texten sein. Die VHS Oldenburg möchte informieren, anregen und zum kontroversen Diskurs einladen.

Die Rahmenbedingungen

Die Ausstellungsfläche umfasst insgesamt etwa 300 laufende Meter auf vier Etagen. Neben der Realisierung von Vernissagen und Rahmenveranstaltungen bewirbt die VHS die Ausstellungen auf ihrer Homepage unter www.vhs-ol.de/Aussstellungen. Hier gibt es Möglichkeiten einer ausführlichen Darstellung des Künstlers. Zu den Vernissagen werden Funktionsträger der Stadt, Museumsleitungen und Leiter der Kunstschulen sowie die Kooperationspartner eingeladen. Selbstverständlich stellt die VHS den Kontakt zwischen Kaufinteressenten und den professionell arbeitenden Künstlern her – ohne eine Verkaufsprovision zu erheben.

Hängeflächen im Haus der VHS Oldenburg entnehmen Sie bitte den nachfolgend aufgeführten Grundrissen der Etagen eins bis vier des VHS-Hauses.

Ausstellungsflächen für wetterfeste Skulpturen und Installationen stehen ggf. in Absprache zur Verfügung.