Ausstellungen

Rückblick

Nachfolgend bieten wir Ihnen einen Rückblick unserer letzten Ausstellungen.

Weitere Ausstellungen der vergangenen Jahre finden auf den folgenden Seiten:

Rückblick

Anita Buchholz: Schnappschüsse
Peter Hoeltzenbein: Fotografie ohne Kamera. Natur neu sehen mit Scanografie

12. September 2019 – 23. Januar 2020, 2.  und 4. Etage

Barcelona Gehweg (2017) Öl auf Baumwolle ▪ Bild: Anita Buchholz
Kalender 2020 Anita Buchholz ▪ Bild: privat

Anita Buchholz: Schnappschüsse

Unzählige Schnappschüsse bilden die Sammlung der Künstlerin Anita Buchholz. Auf diese Aufnahmen flüchtiger Momente greift sie zurück, um neue Szenen auf der Leinwand zu erfinden. Das wahre Leben ist die große Verführung zu ihrer Malerei. Das scheinbar Belanglose, das zufällig Aufgeschnappte, das nebenbei Beobachtete. Gewöhnliche Figurengruppen im Alltagsrummel - die vielen unterschiedlichen Menschen - jeder einzelne in seiner Haltung, in seinem Tun und Lassen, in seiner zufälligen Konstellation mit anderen. Ein unerschöpflicher Quell der Möglichkeiten.

Mehr zur Künstlerin und ihrer Arbeit erfahren Sie in den Ausstellungsdetails.

Wandkalender

KALENDER 2020

MIT MALEREI VON ANITA BUCHHOLZ

12 Euro | A4 Hochformat

Erhältlich im VHS-Kundenzentrum

Sternmagnolie (2019) Scanografie ▪ Bild: Peter Hoeltzenbein
Peter Hoeltzenbein: Wandkalener „Schönheit der Natur“ ▪ Bild: Peter Hoeltzenbein

Peter Hoeltzenbein: Fotografie ohne Kamera. Natur neu sehen mit Scanografie

Um seine Blumenstillleben zu erschaffen setzt der Künstler Peter Hoeltzenbein den Flachbettscanner anstelle einer Kamera ein. Die „malerische“ Wirkung dieser Bilder wird hervorgehoben durch die äußerst geringe Tiefenschärfe des Scanners. Alles was unmittelbar auf der Glasplatte aufliegt, hat die allergrößte Schärfe. Nur wenige Zentimeter weiter verschwimmen die Details der aufliegenden Gegenstände bereits in der Unschärfe. Werden die Objekte während des Scanvorgangs bewegt, entstehen nahezu abstrakt anmutende Bilder.

Mehr zum Künstler und seiner Arbeit erfahren Sie in den Ausstellungsdetails.

Wandkalender

Peter Hoeltzenbein: Schönheit der Natur

Wandkalender 30 x 40 cm

18 Euro

Erhältlich im VHS-Kundenzentrum

Ausstellungseröffnung

Anita Buchholz ▪ Bild: privat
Peter Hoeltzenbein ▪ Bild: privat

Donnerstag, 12. September 2019, 18:30 Uhr, VHS-Haus, LzO Forum (1. Etage).

Einladungskarte als PDF-Datei zum Download.

Begrüßung

Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand Volkshochschule Oldenburg e. V.

Grußwort

Martina van de Gey, Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler in Oldenburg e. V.

Einführung

Anita Buchholz, Freischaffende Künstlerin (Ausstellung Buchholz)
Karl-Ernst Went, Institut für Musik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Ausstellung Hoeltzenbein)

Die Künstler sind anwesend.

Beachten Sie bitte, dass auf der Veranstaltung fotografiert wird und diese Bilder in den Medien der VHS Oldenburg veröffentlicht werden.

Für die Planung bitten wir Sie um vorherige Anmeldung bei Kesslin Pabst, Telefon: 0441 92391-18, E-Mail: pabst@vhs-ol.de.

Kooperationspartner

BBK, Bezirksgruppe Oldenburg im Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen e. V.

Kooperationspartner und Förderer

Freundeskreis Bildende Kunst Oldenburg e. V.

Rückblick

Susanne Krause und Kursteilnehmer: Wasser - Farbe - Licht.

24. Mai 2019 – 29. November 2019, 3. Etage

Bilder der Kursteilnehmer (Ausschnitte) sowie Susanne Krauses „Amaryllis“
Susanne Krause ▪ Bild: Melanie Diekmann

Aquarellmalerei bietet ein großes Spektrum an Ausdrucksformen. Aus der genauen Beobachtung des freien Farbverlaufes heraus vermittelt sich ihre malerische Kraft, ihre Spontanität und ihre Leichtigkeit.

In dieser Ausstellung präsentiert die Künstlerin Susanne Krause eine Auswahl ihrer Arbeiten neben denen ihrer Kursteilnehmer und damit das Staunen über die vielfältigen Möglichkeiten einer bildhaften Annäherung an die Sujets Landschaft, Blumen und Stillleben.

Susanne Krause lebt und arbeitet in Oldenburg, als freischaffende Künstlerin, Kommunikations-Designerin und systemischer Coach. Im Mittelpunkt ihres künstlerischen Schaffens stehen Veränderung, Verwandlung, Verzauberung. Ihre Bilder lassen Altvertrautes neu entdecken, visualisieren poetisch und überraschend das geheimnisvolle Wesen des Alltäglichen.

Mehr zuden Ausstellenden sowie der Künstlerin und ihrer Arbeit erfahren Sie in den Ausstellungsdetails.

Ausstellungseröffnung

Freitag, 24. Februar 2019, 18:30 Uhr, VHS-Haus, LzO Forum (1. Etage).

Einladungskarte als PDF-Datei zum Download.

Begrüßung

Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand Volkshochschule Oldenburg e. V.

Einführung

Susanne Krause, Freischaffende Künstlerin, Diplom-Kommunikationsdesignerin

Die Ausstellenden sind anwesend.

Beachten Sie bitte, dass auf der Veranstaltung fotografiert wird und diese Bilder in den Medien der VHS Oldenburg veröffentlicht werden.

Für die Planung bitten wir Sie um vorherige Anmeldung bei Kesslin Pabst, Telefon: 0441 92391-18, E-Mail: pabst@vhs-ol.de.

Rückblick

Reinald Szepanski: Die Kraft der Farbe
Szymon Vito Szymankiewicz: Shared Space

7. Februar 2019 – 20. Juni 2019, 2.  und 4. Etage

Reinald Szepanski ▪ Bild: Stefanie Gramsch

Reinald Szepanski: Die Kraft der Farbe

Leinwand mit Acryl – das sind seine Arbeitsgrundlagen. Die Farben trägt er mit Pinsel, Spachtel oder Fingern auf. Als „Hilfsmittel“ nutzt er Sand, Erde, Spachtelmasse und: Musik. Seine Arbeiten entstehen spontan und verändern sich während des Arbeitsprozesses.

Szepanskis abstrakt gemalte Bilder liefern jede Menge Möglichkeit zur Interpretation. Es sind unterschiedliche Motive, die die Betrachter – je nach emotionaler Empfindung – darin ansprechen: Landschaften, Himmel, Wolken, Wasser, verschwommene Horizonte, ...

Mehr zum Künstler und seiner Arbeit erfahren Sie in den Ausstellungsdetails.

Szymon Vito Symankiewicz ▪ Bild: Laura Chadun

Szymon Vito Szymankiewicz: Shared Space

Es ist schwierig, eine Analyse der verborgenen Sprache des Künstlers durchzuführen. Egal, ob man es vom Allgemeinen ins Besondere versucht oder umgekehrt.

Das Malerische und die Linearität finden gemeinsam einen Raum in den Bildern des Künstlers, in einem Spiel zwischen Spannung und Balance. Die Ordnung der Symmetrie gleitet schon im nächsten Augenblick hinter den Vorhang der Erinnerung. Jedoch offenbart sich eine weitere Schicht, diesmal die des unerwartet Sichtbaren, erfüllt mit Andeutungen von Konkretem.

Mehr zum Künstler und seiner Arbeit erfahren Sie in den Ausstellungsdetails.

Ausstellungseröffnung

Reinald Szepanski: Sturmfront (2017), Acryl auf Leinwand ▪ Bild: Reinald Szepanski
Szymon Vito Szymankiewicz: Imaginations (2018), Acryl auf Leinwand ▪ Bild: Szymon Vito Szymankiewicz

Donnerstag, 7. Februar 2019, 18:30 Uhr, VHS-Haus, LzO Forum (1. Etage).

Einladungskarte als PDF-Datei zum Download.

Begrüßung

Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand Volkshochschule Oldenburg e. V.

Grußwort

Martina van de Gey, Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler in Oldenburg e. V.

Einführung

Imme Frahm-Harms, Germanistin, Texterin, Biografin, TEXTUR, Agentur für bessere Texte (Ausstellung Szepanski)
Radel Krolczyk, Kunstkritikter und Inhaber der „Galerie K“ in Bremen (Ausstellung Szymankiewicz)

Die Künstler sind anwesend.

Beachten Sie bitte, dass auf der Veranstaltung fotografiert wird und diese Bilder in den Medien der VHS Oldenburg veröffentlicht werden.

Für die Planung bitten wir Sie um vorherige Anmeldung bei Kesslin Pabst, Telefon: 0441 92391-18, E-Mail: pabst@vhs-ol.de.

Kooperationspartner

BBK, Bezirksgruppe Oldenburg im Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen e. V.

Kooperationspartner und Förderer

Freundeskreis Bildende Kunst Oldenburg e. V.