vorschau

Oldenburger Photo-Amateure – Facetten der Fotografie. Einfach, lang und doppelt belichtet

6. November 2020 – 7. Mai 2021, 1. Etage

Graufilter ▪ Bild: Oldenburger Photo-Amateure

Facettenreich und anregend sind die Sichtweisen, die die Oldenburger Photo–Amateure (O. P. A.) in ihrer neuen Ausstellung vorstellen. Das festgehaltene optische Spiel von Licht, Schatten und Spieglungen hinterfragt unsere gewohnten Sichtweisen. In den vergangenen Monaten haben die O. P. A. ein deutliches Zeichen der solidarischen Kreativität gesetzt und sich regelmäßig in virtuellen Räumen getroffen, um diese Ausstellung zu vollenden.

Die Oldenburger Photo–Amateure gründeten sich 1986 an der Volkshochschule Oldenburg. Damals fanden sich Interessierte zusammen, die überwiegend in Kursen der Volkshochschule fundierte Kenntnisse der Fotografie gesammelt hatten. Heute tauschen sich die mehr als 20 engagierten Amateur*innen regelmäßig zu den unterschiedlichsten Fotoschwerpunkten aus und präsentieren ihre Arbeitsergebnisse über die Grenzen Oldenburgs hinaus im Netz und in zahlreichen Ausstellungen. 2019 gewannen die O. P. A. die Clubmeisterschaft des Deutschen Verbands für Fotografie e. V. im Raum Elbe–Weser–Ems.

Mehr zu den Künstler*innen und ihrer Arbeit erfahren Sie in den Ausstellungsdetails.

Zu Ihrem und unserem Schutz

Aufgrund der Hygienevorschriften ist ein Besuch der Ausstellungen aktuell nur nach vorheriger Anmeldung und unter Angabe Ihrer Kontaktdaten (Anschrift, Telefon) und des Datums Ihres Besuchs möglich. Bitte melden Sie sich per E-Mail oder persönlich im VHS–Kundenzentrum an.

Bringen Sie bitte Ihren Mund–Nase–Schutz mit und beachten die geltenden Hygiene– und Abstandsregeln.

Rahmenprogramm

Produziert mit freundlicher Unterstützung von www.saal-digital.de