Bildungsförderung

Die Bildungsberatungsstelle

Individuelle Bildung kann staatlich oder kommunal gefördert werden. Nachfolgend finden Sie Informationen über Fördermöglichkeiten. Die trägerunabhängige Bildungsberatungsstelle „Gewusst wo – gewusst wie“ berät Sie gern weitergehend.

Förderung durch das Bundesprogramm Bildungsprämie

Die Bildungsprämie des Bundes erleichtert die Finanzierung einer individuellen berufsbezogenen Weiterbildung. Sie umfasst den Prämiengutschein und den Spargutschein:

Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Staat die Hälfte der Veranstaltungsgebühren, höchstens 500 Euro. Weiterbildungsinteressierte zahlen daher nur einen Teil der Kosten.

Um einen Prämiengutschein zu beantragen, müssen Sie

Den Spargutschein können Sie nutzen, wenn Sie über ein gefördertes Ansparguthaben nach Vermögensbildungsgesetz verfügen. Er ermöglicht die vorzeitige Entnahme angesparten Guthabens, ohne dass dadurch die Arbeitnehmersparzulage verloren geht.

Was wird durch die Bildungsprämie gefördert?

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind und wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln bzw. Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.

Kommt die Bildungsprämie auch für Sie in Frage? Einen ersten Überblick bietet Ihnen der Vorab‑Check!

Voraussetzung für den Erhalt eines Prämien- oder Spargutscheins ist immer ein persönliches Beratungsgespräch. Das Beratungsgespräch ist für Sie kostenfrei.

Im Beratungsgespräch prüfen wir, ob Sie die Fördervoraussetzungen erfüllen. Gemeinsam besprechen wir mögliche Weiterbildungsziele, suchen nach einer passenden Weiterbildungsmaßnahme und Anbietern in der Nähe. Sie erhalten dann Ihren persönlichen Prämien- oder Spargutschein.

Für das Beratungsgespräch benötigen Sie

Bildungsprämie einlösen

Mit dem Prämiengutschein können Sie sich direkt bei einem Weiterbildungsanbieter Ihrer Wahl anmelden. Sie zahlen nur einen Teil der Kosten. Der Weiterbildungsanbieter beantragt den Rest direkt beim Bundesverwaltungsamt.

Bitte beachten Sie: Zum Zeitpunkt des Beratungsgesprächs darf noch keine Rechnung durch den Weiterbildungsanbieter gestellt worden sein und die Weiterbildung darf noch nicht begonnen haben!

Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Mehr zur Bildungsprämie verrät dieses Video:

Video auf YouTube ansehen.

Weiterbildungssparen

Ihre Beratungsstelle berät Sie analog dazu auch zum Weiterbildungssparen. Vom Weiterbildungssparen können alle Personen profitieren, die über entsprechendes Ansparguthaben aus vermögenswirksamen Leistungen verfügen. Ansparguthaben kann zum Beispiel aus Bausparverträgen, Lebensversicherungen, Mitarbeiter-Beteiligungen oder Investmentfonds entnommen werden, ohne dass gezahlte Prämien (wie Arbeitnehmer-Sparzulage) zurück gezahlt werden müssen. Die Vorteile des Weiterbildungssparens können all diejenigen in Anspruch nehmen, die über ein mit Arbeitnehmer-Sparzulage gefördertes Ansparguthaben verfügen. Wichtig: Die Einkommensgrenzen gelten hier nicht!

Haben Sie noch Fragen zur Bildungsprämie? Dann lesen Sie doch einfach die häufig gestellten Fragen zum Prämiengutschein, rufen Sie die bundesweite kostenlose Hotline unter Tel. 0800 2623000 an, informieren sich im Internet auf www.bildungspraemie.info oder melden Sie sich direkt in Ihrer Beratungsstelle vor Ort.

Ansprechpartner

Für die Stadt Oldenburg

Bildungsberatungsstelle „Gewusst wo – gewusst wie“
Telefon: 0441 235-2963
Telefax: 0441 235-2960
E-Mail: info@bildungsberatung-oldenburg.de

Für den Landkreis Oldenburg

Matthias Krügel
VHS Hatten + Wardenburg
Telefon: 04407 71475-17
Telefax: 04407 71475-15
E-Mail: kruegel@vhs-ol.de

Bundesministerium für Forschung und Bildung Europäischer Sozialfonds für Deutschland Europäische Union