Bildungsförderung

Die Bildungsberatungsstelle

Individuelle Bildung kann staatlich oder kommunal gefördert werden. Nachfolgend finden Sie Informationen über Fördermöglichkeiten. Die trägerunabhängige Bildungsberatungsstelle „Gewusst wo – gewusst wie“ berät Sie gern weitergehend.

Die Bildungsprämie

Sichern Sie sich bis zu 500 Euro für Ihre berufliche Weiterbildung

Die Bildungsprämie

Die neue Förderphase ist gestartet! Selbständige und Angestellte haben einmal in zwei Jahren die Möglichkeit, einen Prämiengutschein zu erhalten.

„Es ist den Menschen ein Bedürfnis, sich beruflich zu entwickeln und weiterzubilden“, so Bundesbildungsministerin Johanna Wanka. „Durch Lebenslanges Lernen kann sich jeder Mensch neue Möglichkeiten im Berufsleben erarbeiten.“

Der Prämiengutschein ist eine Kofinanzierung von individueller beruflicher Weiterbildung für Erwerbstätige. Die Voraussetzung zur Bewilligung ist erfüllt, wenn Sie mindestens 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sind und Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen maximal 20.000 Euro beträgt. Bei gemeinsam Veranlagten liegt die Grenze bei 40.000 Euro. Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden Kinderfreibeträge berücksichtigt.

Um einen Gutschein zu erhalten, lassen Sie sich zunächst persönlich beraten. Hierzu vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unseren Beratern.

Ansprechpartner sind Matthias Krügel, Telefon: 04407 71475-17, E-Mail: kruegel@vhs-ol.de und die Bildungsberatungsstelle „Gewusst wo – gewusst wie“, Telefon: 0441 235-2963, E-Mail: info@bildungsberatung-oldenburg.de.

In der Beratung werden die individuellen Voraussetzungen sowie die Voraussetzungen an Weiterbildung und Bildungsanbieter geklärt. Bringen Sie zu dem Gespräch bitte

Bitte beachten Sie, dass die Weiterbildung vor der Prämiengutscheinberatung nicht begonnen haben darf.

Weiterbildungssparen

Ihre Beratungsstelle berät Sie analog dazu auch zum Weiterbildungssparen. Vom Weiterbildungssparen können alle Personen profitieren, die über entsprechendes Ansparguthaben aus vermögenswirksamen Leistungen verfügen. Ansparguthaben kann zum Beispiel aus Bausparverträgen, Lebensversicherungen, Mitarbeiter-Beteiligungen oder Investmentfonds entnommen werden, ohne dass gezahlte Prämien (wie Arbeitnehmer-Sparzulage) zurück gezahlt werden müssen. Die Vorteile des Weiterbildungssparens können all diejenigen in Anspruch nehmen, die über ein mit Arbeitnehmer-Sparzulage gefördertes Ansparguthaben verfügen. Wichtig: Die Einkommensgrenzen gelten hier nicht!

Haben Sie noch Fragen zur Bildungsprämie? Dann lesen Sie doch einfach die häufig gestellten Fragen zum Prämiengutschein, rufen Sie die bundesweite kostenlose Hotline unter Tel. 0800 2623000 an, informieren sich im Internet auf www.bildungspraemie.info oder melden Sie sich direkt in Ihrer Beratungsstelle vor Ort:

VHS Oldenburg, Matthias Krügel, Telefon: 04407 71475-17, E-Mail: kruegel@vhs-ol.de oder Bildungsberatungsstelle „Gewusst wo – gewusst wie“, Telefon: 0441 235-2963, E-Mail: info@bildungsberatung-oldenburg.de.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Bundesministerium für Forschung und Bildung Europäischer Sozialfonds für Deutschland Europäische Union
Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie