Kunst und Kultur

Aktzeichnen nach menschlichem Modell

Von Ingrid Bartel-Karsten

Aktzeichnen ▪ Bild: Ingrid Bartel-Karsten

Vor dem menschlichen Modell lernen Sie am besten, Proportionen, die Lage oder den Stand des Modells im Raum wahrzunehmen, zeichnerische Strategien zu entwickeln und diese umzusetzen und einzuüben. Das menschliche Gegenüber veranlasst den Zeichner zum differenzierten Beobachten, zum Sehen und Erkennen von Formen, Rundungen, Muskeln, das über die äußere Erfassung des Körperbaus in die innere Struktur des Modells vordringen kann und damit der Zeichnung Ausdruck verleiht.

Das Zeichnen mit Modell erlaubt es, die eigenen Grenzen zeichnerischen Könnens und die individuelle Kreativität durch die Energie des Zeichenprozesses zu fördern und freizusetzen. So entsteht der Ausdruck einer Zeichnung, der authentisch und nicht wiederholbar ist. Er vermittelt den Augenblick eines zeichnerischen Prozesses, der durch die Lebendigkeit des Gegenübers entstanden ist.

Bei den Aktzeichenkursen der VHS Oldenburg stellt sich das Modell in jeder Sitzung in einer anderen Haltung dar und kann eingehend betrachtet und wahrgenommen werden. Diese erhöhte Aufmerksamkeit dem Modell gegenüber fördert die Kreativität und die Lust zum Zeichnen.