Kunst und Kultur

Brigitte Habichtsberg

Dozentin für Goldschmieden

Brigitte Habichtsberg ▪ Bild: privat

Brigitte Habichtsberg kommt gebürtig aus Bremen und ist seit 2001 in Oldenburg. Seit 2008 gibt Sie Kurse im Goldschmiede-Handwerk.

Mag: den Sommer, meinen Garten, mein Islandpferd, die Alpen und von Hütte zu Hütte wandern, Spiekeroog, Lesen, Singen, Musik ohne die das Leben trist wäre....
Mag nicht: Lärm, schlechtgelaunte Menschen, nasse graue Wintertage
Lebensmotto: Nicht Hoffen, sondern Vertrauen!

Warum ist der Bereich, den Sie lehren, so wichtig?
Handwerkliches Arbeiten ist gerade in unserer digitalen Zeit extrem wichtig: Handwerk ist Meditation der Hand! Durch handwerkliches Tun komme ich innerlich zur Ruhe, kann das Entstehen eines Schmuckstückes mit meinen Sinnen „begreifen“. Ich erlebe, wie mein eigener Entwurf Gestalt annimmt, das schafft Befriedigung.

Was macht Ihren Unterricht aus?
Besonders ist die intensive Betreuung in Kleingruppen bis zu vier Teilnehmern. In meinen Kursen gibt es außer der technischen Realisierbarkeit keine Einschränkungen und Vorgaben. Jeder handwerklich interessierte Teilnehmer kann seine eigenen Vorstellungen umsetzen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ich arbeite gerne prozesshaft und versuche dies meinen Kursteilnehmern nahe zu bringen. Genaues handwerkliches Arbeiten und künstlerisches Gestalten ist in meinem Unterricht gleichermaßen wichtig.

Wie bereichert das Goldschmieden Ihr Leben?
Etwas Schönes nach eigenen Ideen herzustellen ist immer bereichernd und ganz nebenbei lerne ich viel über eine alte Handwerkskunst. Goldschmieden macht glücklich!!!