Kunst und Kultur

Daphne Ebner

Dozentin für Theaterschauspiel

Daphne Ebner wurde in München geboren und studierte Dramaturgie, Spanisch und Ethnologie an der Bayerischen Theater­akademie August Everding, der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und an der Universidad de Buenos Aires (UBA). Zu Studien- und Forschungs­zwecken verbrachte sie längere Zeit in Argentinien, Chile und El Salvador.

Während des Studiums und danach arbeitete sie als Dramaturgin und Autorin an der Schauburg – Theater der Jugend am Elisabethplatz („Weltenbrand“ – Ein Stück über Giftgas, den Ersten Weltkrieg und danach), den Münchner Kammer­spielen/Otto-Falckenberg-Schule, der Bayerischen Theater­akademie sowie als Regie­assistentin und Abendspiel­leitung am Bayerischen Staats­schauspiel.

Seit 2011 ist sie Mitglied der Gruppe Fake[to]Pretend. Dafür schrieb und konzipierte sie Theaterstücke und Performances und führte Regie bei der spanisch-deutschen Produktion „Malinche – Ein Herrenabend“, die bei den Bayerischen Theatertagen 2013 mit dem Jurypreis ausgezeichnet wurde. Mit Beginn der Spielzeit 2014/2015 ist sie Dramaturgin im Schauspiel am Oldenburgischen Staatstheater.