Kunst und Kultur

Flecht- und Holzhandwerk

Weidenflechten: Molle
Korb im Schwingengeflecht

Kursnummer 18AO 41544

Mollen ▪ Bild: Gunda Albers

Die traditionelle Molle, auch Kartoffelmolle oder Schwinge genannt, wurde früher vielfach beim Kartoffel schälen benutzt. Die Schwinge eignet sich allerdings auch durchaus als dekorative Schale, z. B. für Obst oder Wolle. In diesem Workshop wird mit ungeschälten Weiden geflochten. Die Arbeit beinhaltet die Vorbereitung und Verbindung des Ringes, der den Rahmen für den Korb bildet, das Formen und Einfügen der Staken (Rippen) und das anschließende Flechten in der Schwingentechnik.

Anmeldeschluss: 8. Mai 2018

Gunda Albers

10 Plätze – Voll belegt. Melden Sie sich unverbindlich für die Warteliste an. Wir informieren Sie, sobald ein Platz frei oder ein Zusatzkurs eingerichtet wird.

1-mal (11 Unterrichtsstunden)
Sonntag, 27.05.2018, 10:00 Uhr

VHS-Kunstwerkstätten, Brookweg 28, Malersaal

Gebühr: 66,00 € – (inkl. Materialkosten 9 €)

Details + Termine

Neu im Programm!

Workshop Bogenbau: Hickory-Holz
Langbogen für das intuitive Schießen

Kursnummer 18AO 41551

Hickory, eine zu den Harthölzern zählende Walnussart, ist extrem zugstark und für den Bogenbau hervorragend geeignet. Jedoch ist Hickory anspruchsvoll in der Bearbeitung, da es ein recht hartes Holz ist und man auf Einschlüsse u. ä. im Holz reagieren muss. Aus verschiedenen Modellen suchen Sie sich eine Bogenform aus, die Sie dann aus einem Rohling herstellen. Die erforderliche Sehne und drei Pfeile werden ebenfalls angefertigt. Anschließend testen Sie Ihren Bogen auf sicherem Gelände. Diese Langbögen dienen dem intuitiven Schießen, d. h. ohne technische Hilfsmittel wie Zielvorrichtungen.

Horst Ukena

8 Plätze

2-mal (21 Unterrichtsstunden)
Wochenende 9. / 10. Juni 2018
Sa. 9:00 – 17:45 Uhr, So. 9:00 – 17:30 Uhr

VHS-Kunstwerkstätten, Brookweg 28, Holzbildhauerwerkstatt

Gebühr: 159,00 € – (inkl. Materialkosten 49 € und Werkzeugnutzung 5 €)

Details + Termine

Von Shabby Chic bis Restaurierung
Ideen, Tricks und Tipps

Kursnummer 18AO 41555

Was macht man mit dem alten Stuhl, der wackelt oder dem Regal, das verkratzt ist und die falsche Farbe hat? Muss eine klassisch geflochtene Sitzfläche wieder mit Rohgeflecht erneuert werden – oder sind vielleicht farbige Kunststoffe eine Alternative? Hier lernen Sie die Möglichkeiten und Grenzen der Bearbeitung und Neugestaltung von Holzoberflächen kennen. Hierbei können auch Recyclingmaterialien zum Einsatz kommen. An praktischen Beispielen werden Gestaltungs- und Erhaltungsmaßnahmen erklärt. Sie erhalten die Möglichkeit, an Übungsflächen selbst erste Erfahrungen zu sammeln.

Findet in den Ferien statt.

Anke Otto

8 Plätze

1-mal (8 Unterrichtsstunden)
Samstag, 30.06.2018, 10:30 Uhr

VHS-Kunstwerkstätten, Brookweg 28, Holzbildhauerwerkstatt

Gebühr: 69,00 € – (inkl. Materialkosten, Werkzeugnutzung und Staubmaske 18 €)

Details + Termine