Mensch und Gesellschaft

Religion und Philosophie

  • Philosophische Angebote mit Luca Arzaroli

Neu im Programm!

Was ist der Mensch? (Teilzeit)

Kursnummer 18BO 11250B

Alle Menschen stellen sich Grundfragen zu ihrer Existenz: Was macht mich zu einem Menschen? Warum gibt es mich? Was kann ich wissen? Was soll ich wollen? Wie soll ich leben? Die Antworten darauf können vielfältig sein, sofern wir welche finden. Wir beschäftigen uns mit unterschiedlichen Ansichten einzelner großer Denker und Philosophen zu diesem Thema und diskutieren unsere eigenen Auffassungen. Ziel ist es, sich Aspekte der persönlichen Lebensqualität stärker ins Bewusstsein zu rufen.

Luca Arzaroli

Plätze frei.

Bildungsurlaub / Kompaktkurs 5-mal (30 Unterrichtsstunden), 15 Plätze
17. – 21. Dez. 2018, Mo.Fr. 9:00 – 14:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.15

Gebühr: 105,00 € – Keine Ermäßigung möglich.

Details + Termine

Neu im Programm!

Denkanstöße mit Gedankenexperimenten

Kursnummer 18BO 11256

Gedankenexperimente spitzen Sachverhalte so zu, dass sich daraus einleuchtende oder

überraschende, zum Teil auch kontraintuitive Konsequenzen ableiten lassen. So befördern zum Beispiel gedachte Extremsituationen eine Beschäftigung mit dem Für oder Wider moralischer Auffassungen und machen die Bildung einer reflektierten eigenen Haltung dazu möglich. Gedankenexperimente sind häufig kontrovers konzipiert und bieten Anlass zur Hinterfragung der eigenen Wertmaßstäbe. Wir erschließen uns ausgewählte Gedankenexperimente und diskutieren ihre Inhalte.

Luca Arzaroli

Plätze frei.

1-mal (5 Unterrichtsstunden), 15 Plätze
Samstag, 12.01.2019, 10:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.04

Gebühr: 32,00 €

Details + Termine

Neu im Programm!

Bio-Macht und Psychopolitik

Kursnummer 18BO 11258

Machtstrukturen beeinflussen unser Leben. Meist spielt dabei die Unterdrückung sowie die

Lenkung von Lebensimpulsen – vom eigenen Denken bis hin zur Sexualität – eine zentrale Rolle. Wir fragen danach, wie Macht heute wirkt. Um die Wirkungen von Machttechniken auf Körper und Geist zu verstehen, setzen wir uns mit Michel Foucaults Konzept der Bio-Macht und Byung-Chul Hans Konzept der Psychopolitik auseinander. Ziel ist es, im Dialog ein Bewusstsein für die auf uns einwirkenden Machtphänomene zu entwickeln und uns über Möglichkeiten eines besseren Umgangs damit auszutauschen.

Luca Arzaroli

Plätze frei.

1-mal (6 Unterrichtsstunden), 15 Plätze
Samstag, 26.01.2019, 10:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.04

Gebühr: 35,00 € – Für NWZ-Card-Inhaber 33 €. Nach Vorlage Ihrer NWZ-Card erhalten Sie im VHS-Kundenzentrum die Ermäßigung ausgezahlt.

Details + Termine

Neu im Programm!

Philosophie als Lebensart? (Teilzeit)

Kursnummer 19AO 11250B

Philosophie lässt sich einerseits als Wissenschaft, andererseits aber auch als Lebensart verstehen. In dieser Veranstaltung sprechen wir über die praktisch gelebte Philosophie. Wir beschäftigen uns mit den Lebenspraktiken der Stoiker, der Epikuräer, der Existenzialisten und anderen Strömungen, die geistige und ethische Praxis verbinden. Durch unterschiedliche philosophische Erklärungen und Arten, mit dem was ist, umzugehen, erweitern wir das Verständnis unseres eigenen Lebens und der Welt. Ergebnis der Veranstaltung sind Anregungen, die zur Erhöhung der Bewusstheit und der Wandlungsfähigkeit des eigenen Lebens beitragen können.

Luca Arzaroli

Plätze frei.

Bildungsurlaub / Kompaktkurs 5-mal (30 Unterrichtsstunden), 15 Plätze
24. – 28. Juni 2019
Mo.Fr. 9:00 – 14:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.15

Gebühr: 98,00 € – Für NWZ-Card-Inhaber 93 €. Nach Vorlage Ihrer NWZ-Card erhalten Sie im VHS-Kundenzentrum die Ermäßigung ausgezahlt.

Details + Termine

Neu im Programm!

Aufgeklärter Zynismus
Warum verbessert sich das Zusammenleben nicht?

Kursnummer 19AO 11252

Trotz technischem und medizinischem Fortschritt und Nahrungsmitteln im Überfluss: Das Zusammenleben der Menschen wird nicht besser. Wir beschäftigen uns mit den Voraussetzungen für ein gutes (Zusammen-)Leben und damit, ob und inwiefern nach diesen Einsichten gehandelt wird. Zur Zeit der Aufklärung hat der Philosoph Immanuel Kant die Wichtigkeit des aufgeklärten Vernunftmenschen beschrieben. Wir beschäftigen uns zunächst mit diesem Idealtypus eines menschlichen Miteinanders und lernen dann den von Peter Sloterdijk analysierten „aufgeklärten Massenzyniker“ kennen. Ziel ist, die Strukturen unseres Zusammenlebens zu reflektieren, um Verbesserungsmöglichkeiten abzuleiten.

Luca Arzaroli

Plätze frei.

1-mal (6 Unterrichtsstunden), 15 Plätze
Samstag, 16.02.2019, 10:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.04

Gebühr: 36,00 €

Details + Termine

Neu im Programm!

Die Austreibung des Anderen
Wollen alle gleich sein?

Kursnummer 19AO 11254

Der Philosoph Byung-Chul Han beschreibt in seinem Buch „Die Austreibung des Anderen“

(S. Fischer Verlage, 2016), dass die heutige Gesellschaft zwar scheinbar Unterschiedlichstes zulässt, aber alles so einander angepasst wird und sich einander anpasst, dass sich ein immer wiederkehrendes Gleiches formiert. Wird dies dem Menschen selbst gerecht? Wir diskutieren über die Auswirkungen dessen auf unser Leben – von der Anpassung an die Mode bis zum Denken und Handeln. Wir behandeln Auffassungen unterschiedlicher Philosophen und diskutieren über die Gründe und die Möglichkeiten eines verantwortlichen und persönlichen Umgangs damit. Es ist nicht Voraussetzung, das Buch gelesen zu haben.

Luca Arzaroli

Plätze frei.

1-mal (5 Unterrichtsstunden), 20 Plätze
Samstag, 09.03.2019, 10:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.04

Gebühr: 32,00 €

Details + Termine