Orientierung

Editorial

Andreas Gögel ▪ Bild: Foto- und Bilderwerk

Liebe Leserin, lieber Leser,
liebe Freundinnen und Freunde der VHS Oldenburg,

auf die Frage was für ihn Heimat ist, antwortete der Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif vor seinem Vortrag in unserem Haus „Heimat ist dort, wo meine Frau ist“. Zur gleichen Frage sagte die Journalistin und Buchautorin Meike Winnemuth bei Ihrer Lesung in der VHS: „Heimat ist, wenn man es merkt“. Diese Antworten zeigen die individuellen Sichtweisen auf das, was Heimat ist oder sein kann.

Ein Beispiel dafür ist unsere Weltkarte auf der ersten Etage des VHS-Hauses, mit sonnigen Grüßen aus Los Angeles, Bonbons aus Frankreich und zahlreichen Fotos. Sie spiegelt, wie international die Herkunft der Menschen ist, die Tag für Tag unsere VHS besuchen. Wir laden auch Sie ein, Teil dieser globalen, verbundenen Heimat zu werden. Ebenso international wird es auch bei drei weiteren Terminen des Café Miteinander. Der Sprachentreffpunkt erfreute sich in der ersten Jahreshälfte großer Beliebtheit und wird Sprachbegeisterten weiterhin zum Austausch dienen. Wie kreativ der Zugang zu Heimat mit Worten ausgedrückt werden kann, zeigt die zweite Auflage unseres Poetry Slams. Nach dem grandiosen Auftakt im Frühjahr wird im November wieder um die Goldene Grünkohldose gedichtet. Unser Mitsingkonzert mit Annie Heger und Insina Lüschen im Oktober zeigt, dass Singen in jeder Sprache verbindet.

Fest gebucht in der zweiten Jahreshälfte ist wieder unsere Talkrunde zum aktuellen Schwerpunktthema. Im November sprechen zugezogene und geborene Oldenburgerinnen und Oldenburger darüber, wo und wie sie Heimat finden. Viele kreative Annäherungen wird die Ausstellung „Heimat ist bunt!“ ab dem 9. November im VHS-Haus präsentieren. Geschriebenes, Gemaltes, Fotografiertes und vieles mehr wurde zu diesem Kreativwettbewerb eingereicht. Die besten Beiträge werden am Eröffnungsabend prämiert. Unsere neue Kooperation mit dem Oldenburger Filmfest führt Sie mit Ihrer Kamera ganz nah an die Roten Teppiche und VIPs dieses internationalen Events! „Was ist typisch deutsch?“ fragt die neue Seminarreihe „Identität, Kultur, Tradition“, die wir gemeinsam mit dem Verein P.L.U.S. (Politik. Leben. Umwelt. Sicherheit) veranstalten. Sie wirft einen Blick auf die demokratische Entwicklung in Deutschland, und zeigt die Vielfalt möglicher Perspektiven auf Kultur und Lebensweisen.

Auch außerhalb unseres Schwerpunktthemas haben wir zahlreiche neue Angebote für Sie aufgesetzt. Für sprachbegeisterte Frühaufsteher beginnen zwei neue Konversationskurse in Englisch und Französisch bereits um 8:00 Uhr. Unser Sprachenportfolio ergänzen wir außerdem um Anfängerkurse in Latein und Ukrainisch. In unserem Kulturraum Küche lädt die Familienküche Erwachsene und Kinder dazu ein, gemeinsam gesunde Köstlichkeiten zu kreieren. In der Reihe „Küchenchefs zu Gast“ können Sie sich Geheimtipps bei den Profis abschauen – darunter auch bei Tim Extra, der sich mit dem Apicius in Bad Zwischenahn einen Stern erkocht hat. Neue Kurse im Fachgebiet Kunst und Kultur vermitteln „Tipps und Tricks für Filmemacher“; hier lernen Hobbyfilmer und angehende Blogger, was eine Filmaufnahme zu einem unterhaltsamen Video macht. Social-Media-Plattformen haben sich zu den wichtigsten Marketing-Instrumenten für Selbstständige, Vereine und kleine/mittlere Unternehmen entwickelt. Unsere Angebote aus dem Fachgebiet Berufliche Bildung und EDV zu Facebook, Instagram und YouTube für Unternehmen und Filmen mit dem Smartphone informieren Sie über das Wie und Warum. Wenn Sie zeitliche und räumliche Flexibilität bei der Aneignung neuer Inhalte bevorzugen, empfehle ich Ihnen unser Blended-Learning-Angebot „Change Management“ mit dem Austausch in einer Seminargruppe während der Präsenzphase sowie individueller Begleitung durch die Dozentin in der Selbstlernphase.

Auf einige Highlights möchte ich Sie besonders aufmerksam machen. Am 26. August veranstalten wir erstmals ein nächtliches Event für Läuferinnen und Läufer: „Oldenburg – Lauf durch die Nacht“ führt über Distanzen zwischen 10 und 42,195 km durch das Oldenburger Dunkel ins Morgengrauen. Die Fortbildung „Theaterspiel: Wir alle für immer zusammen?“ in Kooperation mit dem Oldenburgischen Staatstheater greift ab dem 7. September ein Thema der Zeit auf: Wie begegnen wir der oder dem jeweils anderen auf Augenhöhe und welche Rolle spielen Vorurteile und Ängste dabei? Schließlich eröffnen wir am 13. September mit Werken von Renate Ruck („Im Fokus“) und Pascal Meyer („Eine andere Welt“) unsere neue Doppelausstellung in Kooperation mit dem BBK Oldenburg und dem Freundeskreis bildender Künstlerinnen und Künstler. Das Regionale Grundbildungszentrum und die ABC-Selbsthilfegruppe beteiligen sich an einer Ausstellung des Stadtmuseums zum Thema „Gesellschaftliche Teilhabe“, die ab 11. November gezeigt wird.

Diese Programmvielfalt und die vielen möglichen Facetten von Heimat möchten wir Ihnen mit unseren Angeboten näher bringen und Sie zu Ihrer persönlichen Entdeckungsreise einladen, um eine Antwort darauf zu finden, was für Sie Heimat ist.

Herzliche Grüße
Ihr
Andreas Gögel
Geschäftsführender Vorstand der Volkshochschule Oldenburg