Orientierung

Editorial VHS Hatten + Wardenburg

Anne Bohlen ▪ Bild: Foto- und Bilderwerk

Liebe Leserin, lieber Leser,

Heimat ist etwas wie Liebe oder Gesundheit – wir merken oft erst wie viel sie uns bedeutet, wenn wir sie verloren haben.

Heimat ist da, wo unser Herz ist. Im Rahmen unseres Schwerpunktthemas können Sie ihr Heimatgefühl mit allen Sinnen erleben und entwickeln. Die Junge VHS wird eine spannende Nachtwanderung im heimischen Mischwald machen: Forschen, lauschen und entdecken – unsere Pflanzen- und Tierwelt erkunden. Auch in der GenussWerkstatt geht es in der traditionellen Küche heimisch zu: Kochen wie Oma. Klassische Rezepte wie gebrannte Grießsuppe, Rinderrouladen mit Speckbohnen und Kartoffelbrei und rote Grütze stehen auf der Speisekarte. Noch spezieller wird es bei den regionalen Köstlichkeiten aus der Wesermarsch. Freuen Sie sich auf Möhrensuppe mit Bratklößchen, Gemüsepuffer mit Schmand-Dip und Birnen-Duftkuchen. In Zusammenarbeit mit dem Regionalen Umweltbildungszentrum Hollen erhalten Sie Tipps für eine bewusste, regionale und gesunde Ernährung. Zurück zu den Wurzeln - Nahrungsmittel bewusst auswählen, regional und saisonal einkaufen, ist nicht nur gesund, sondern schont das Klima und den Geldbeutel. Das unterstützt die heimische Landwirtschaft und schmeckt.

Wie sah unsere Heimat vor vielen Jahren aus und was ist von den Burgen und Herrensitzen im Landkreis noch heute zu sehen? Diesen Fragen gehen wir mit der Oldenburgischen Landschaft nach. Bilder nehmen Sie auf eine Reise in die Vergangenheit mit, eindrucksvolle Bauten aus längst vergangenen Zeiten werden präsentiert. Der Krimi „Tödlicher Kohldampf“ spielt in einem Dorf an der Hunte. Passend zur Grünkohlsaison findet in Kooperation mit dem Verein „Kultur & Tourismus Hatten e. V.“ die Autorenlesung mit Helga Bürster statt. Der örtliche Wirt Kuno Hansen verschwindet. Wer kocht jetzt den Kohl? Sie dürfen gespannt sein. Über 200 Kurse warten auf Sie, darunter 44 nagelneue Angebote! Stöbern Sie und lassen Sie sich überraschen.

Für unsere aus ihren Heimatländern geflüchteten Mitbürger bieten wir weiterhin Sprachkurse an, die vom Bund oder vom Land Niedersachsen gefördert werden. Sie führen zu einem anerkannten Sprachniveau und beinhalten neben dem allgemeinen, lebenspraktischen Wortschatz auch Themengebiete wie Geschichte, Kultur und Rechtsordnung Deutschlands. Berufsbezogene Sprach- und Qualifizierungsmodule bereiten Migranten und Flüchtlinge kontinuierlich auf den Arbeitsmarkt vor. Einigen ist es bereits gelungen, mit ihren erworbenen Sprachkenntnissen einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz zu finden. Aber auch Menschen, die in ihrer Heimat nie zur Schule gegangen sind, bemühen sich, die deutsche Sprache zu erlernen. Jüngeren Geflüchteten, die bei uns die Schule besuchen, gelingt dies deutlich schneller und einige konnten bereits einen Schulabschluss erwerben. Für jüngere Erwachsene, denen dies noch nicht gelungen ist, die aber ihre Schulpflicht erfüllt haben, beginnt ab August in Sandkrug eine Maßnahme des Zweiten Bildungsweges, in der der Haupt-und Realschulabschluss nachgeholt werden kann. Außerschulische Lernförderung können alle Schülerinnen und Schüler kostenlos erhalten, die Anspruch auf das Bildungs- und Teilhabepaket haben. Wir beraten Sie gerne und organisieren die passende Nachhilfe. Unsere Jugendwerkstatt LUPO und das Pro-Aktiv-Center unterstützen junge Menschen aus dem Landkreis. Wir helfen, wenn es mal nicht so gut läuft, z. B. in der Schule oder im Elternhaus, bei Problemen wie Schulden, Drogen oder Mobbing. Wir entwickeln gemeinsam einen Plan und begleiten auf dem Weg in Ausbildung oder Arbeit.

Herzliche Grüße
Anne Bohlen, Leiterin
und das VHS-Team Hatten + Wardenburg

Übrigens: Eine externe Rezertifizierung der Certqua hat uns erneut unsere hohe Qualität bescheinigt.