Projekte

Oldenburger Jugendwerkstatt

Ziele und Inhalte

Gemeinsam mit den jungen Menschen möchten die Mitarbeiter der OJW eine Brücke in die Arbeitswelt schlagen. Daher ist es das übergeordnete Ziel, den Teilnehmern berufliche und persönliche Orientierung zu geben und sie so zu qualifizieren, dass sie sich in den Arbeitsmarkt integrieren können.

Wer kann teilnehmen?

Das Angebot der OJW richtet sich an junge Menschen bis 25 Jahre, die einen Zugang zu Ausbildung oder Arbeit suchen, den Hauptschulabschluss nachholen wollen und Arbeitslosengeld II beziehen oder in einer Bedarfsgemeinschaft leben beziehungsweise im Rahmen des SGB VIII oder anderer Programme betreut werden.

Schulpflichterfüllung

Platzhalter

In Niedersachsen sind Schüler, welche die allgemein bildenden Schulen aus der Sek I verlassen, weiterhin schulpflichtig. Alternativ zum BVJ an den Berufsbildenden Schulen können Schüler mit besonderem Förderbedarf ihre Schulpflicht in der OJW erfüllen. Inhaltlich ist das Angebot stärker auf Persönlichkeitsentwicklung und berufliche Orientierung ausgerichtet.

Beratung und Downloads

Für weiterführende Informationen oder eine eingehende Beratung stehen für Sie gleich mehrere Mitarbeiter bereit:

Projektleitung

Gerd Hunke
Oldenburger Jugendwerkstatt
Telefon: 0441 998589-11
E-Mail: hunke@vhs-ol.de

Standort Von-Finckh-Straße 3 (Haus der Jugend)

Hauptschulabschluss

Astrid Bauer
Oldenburger Jugendwerkstatt
Telefon: 0441 98482-72
E-Mail: bauer@vhs-ol.de

Schulpflichterfüllung

Karin Moorbrink
Oldenburger Jugendwerkstatt
Telefon: 0441 98482-51
E-Mail: moorbrink@vhs-ol.de