Projekte

Stimmen der Teilnehmer

Bereket G. (l.) mit seinem Anleiter in der Werkstatt ▪ Bild: VHS Oldenburg
Nina P. an ihrem Abschlusstag an ihrem alten Arbeitsplatz in der Werkstatt ▪ Bild: VHS Oldenburg
Badram O. (l.) und Michél Müller bei der Arbeit ▪ Bild: VHS Oldenburg

Bereket G. aus Eritrea, 23 Jahre

„Die Oldenburger Jugendwerkstatt gefällt mir gut. Es ist eine gute Möglichkeit für mich, den Hauptschulabschluss zu machen. Außerdem lerne ich in der Tischlerei mit Holz und Maschinen zu arbeiten. Durch ein interessantes Praktikum als Anlagenmechaniker habe ich einen Ausbildungsplatz für Herbst 2017 in Oldenburg gefunden.“

Nina P., 20 Jahre

„Die Zeit in der Oldenburger Jugendwerkstatt war für mich eine Selbstfindungsphase mit einem super Ergebnis: Hauptschulabschluss und eine Ausbildungsstelle als Verkäuferin im Einzelhandel. Man lernt hier auch vieles wovon ich nicht ahnte, dass ich es mal brauche. Ich wohne jetzt alleine und kann problemlos zu Hause handwerkern und meine Schränke aufhängen.“

Fliesenleger Michél Müller aus Oldenburg über die Zusammenarbeit mit dem Teilnehmer Badram O.

„Dieses ist mein erstes Projekt. Die Zusammenarbeit mit der Oldenburger Jugendwerkstatt war gut und unterstützend. Es war prima alle Beteiligten an einen Tisch zu holen, dabei haben die Pädagogen die Interessen aller Beteiligten sehr gut zusammengebracht. Einige Missverständnisse beim Arbeiten sind auch durch die Sprach- schwierigkeiten entstanden, aber das kriegt Badram auch noch hin. Unterm Strich kommen wir sehr gut miteinander klar.“