Abgeschlossene Projekte

Vorbereitungsmodul für einen Kurs zum Erwerb eines Hauptschulabschlusses für Migrantinnen und Migranten

Beginn: 4. Dezember 2017 – Abschluss: 27. Juni 2018

Der Titel des Folders zum Vorbereitungsmodul

Ziele und Inhalte

Ziel war die sprachliche und schulische Vorbereitung auf den anschließenden Kurs zum Erwerb des Hauptschulabschlusses. Die Teilnehmenden sollten ihren Sprachstand um eine Niveaustufe erhöhen (von A2 auf B1/B1 auf B2). Die Grundrechenarten sollten verstanden und sicher angewendet werden können.

Inhalte:

Wer konnte das Vorbereitungsmodul besuchen?

Zielgruppe waren nicht mehr schulpflichtige Geflüchtete, die keinen (anrechenbaren) Nachweis über einen Schulabschluss vorweisen konnten und deren schulische Kompetenzen noch nicht ausreichten, um ohne dieses Vorbereitungsmodul an einem Kurs zum Erwerb eines Hauptschulabschlusses teilzunehmen.

Das Vorbereitungsmodul stand allen Geflüchteten offen, unabhängig ihres Aufenthaltsstatus und Herkunftslandes, wenn sie mindestens vier Jahre eine Schule besucht hatten und lateinisch alphabetisiert waren.

Sie sollten die deutsche Sprache im Mündlichen mindestens auf B1-Niveau und im Schriftlichen mindestens auf A2+-Niveau (nach GER) beherrschen.

Wie ging es weiter?

Nach erfolgreichem Abschluss des Vorbereitungsmoduls konnte ab August/September 2018 ein Kurs zum „Nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses“ mit 1.000 Unterrichtsstunden besucht und der Hautpschulabschluss erworben werden.

Kooperationspartner

Gefördert durch die Agentur für Erwachsenenbildung, Hannover (AEWB)