Schwerpunkt

Juli 2018: Susanne Kunkel

Susanne Kunkel ▪ Bild: VHS Oldenburg

Heimat: Bleiben. Suchen. Susanne Kunkel.

Für der Juliausgabe von „VHS Backstage“ sprach Lena Rakow mit Susanne Kunkel aus dem Team Marketing und Vertrieb über das neue Programm der VHS und ihre Rolle bei dessen Entstehung.

Lena Rakow: Hallo Susanne, bitte stelle dich und deine Tätigkeit in der VHS Oldenburg vor!

Susanne Kunkel: Mein Name ist Susanne Kunkel und ich komme gebürtig aus Oldenburg. Seit 1994 arbeite ich an der VHS Oldenburg. Im Laufe der Zeit habe ich in verschiedenen Bereichen gearbeitet. Seit 2005 arbeite im Team Marketing und Vertrieb. Eines meiner Haupttätigkeitsfelder ist alles rund um die Druckerzeugnisse der VHS: Flyer, Broschüren, Geschäftsausstattung, Hinweisschilder, Blöcke, Werbeartikel, … und natürlich unser Programmheft!

L. R.: Vielen Dank. Das Programmheft ist letzte Woche online gegangen und wird ab August auch in Papierform erhältlich sein – was genau machst du dafür und wann musst du damit anfangen?

S. K.: Für das aktuelle Programm bin ich ungefähr Mitte April angefangen. Es geht dann los mit der Akquise für unsere Werbeanzeigen im Heft. Parallel dazu bereite ich die Vorlagen aus den letzten Jahren vor und spreche mich mit den Kolleginnen und Kollegen des Programmbereichs ab. Wenn diese mit der Eingabe der Kursinformationen in unserer Datenbank fertig sind, arbeite ich mit den Daten weiter und feile daran, dass alles auf die vorgegebene Seitenzahl passt. Dann folgt die Korrekturphase und die Daten gehen zur Druckerei.

L. R.: Am Ende hast du dann also das gesamte Heft einmal gelesen – gibt es für dich ein Highlight im nächsten Semester?

S. K.: Mehr als nur eines! Ich werde mich im September an Glaskunst probieren und ich habe mir für den November auch schon einen Vortrag über Burgen und Herrensitze im Landkreis Oldenburg rausgesucht. Seit langer Zeit mache ich auch Zumba und Yoga. Aus unserem Schwerpunktthema werde ich im November den Kochkurs Heimatküche – Eintöpfe besuchen. Im Laufe des Halbjahres kommt bestimmt noch etwas dazu. Wir haben wieder ein tolles Programm!

L. R.: Apropos Heimat: Was bedeutet für dich Heimat?

S. K.: Heimat ist für mich Zuhause. Aber eigentlich eher mein Zuhause, in dem ich aufgewachsen bin: mein Elternhaus, meine Geschwister, Eltern, Großeltern und Verwandtschaft – die ganzen Erinnerungen.

L. R.: Die VHS Oldenburg geht ab Anfang Juli in die Sommerpause – verlässt du denn Oldenburg für etwaige Urlaubspläne?

S. K.: Nein, tatsächlich bleiben wir dieses Jahr in der schönen Heimat. Wir werden in Oldenburg sein, einige Tagestouren unternehmen, den Balkon etwas aufhübschen und ich werde das ein oder andere Buch lesen.

L. R.: Nun bitte ich auch dich, folgenden Satz zu vervollständigen: „Wenn ich an Oldenburg denke, dann …“

S. K.: „ …denke ich wie überwiegend grün Oldenburg ist und wie toll es ist, immer wieder Ecken mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu entdecken.“

L. R.: Dankeschön Susanne, dass du uns von deiner Tätigkeit in der VHS erzählt hast!