Schwerpunkt

Ein Poetry Slam zum Thema Heimat ...

... geht sowas? Das geht! Nach dem erfolgreichen Start im März und November traten Poetinnen und Poeten in der VHS Oldenburg um die Goldene Grünkohldose an. Impressionen gibt es in unserer Fotothek: Bilder vom 10. März und Bilder vom 3. November.

Ein Rückblick auf den ersten Poetry Slam im März 2018

Tanja Schwarz freut sich über die goldene Grünkohldose ▪ Bild: VHS Oldenburg

Fünf Poetinnen und Poeten traten am Samstag, 10. März, um 20:00 Uhr in der VHS Oldenburg an. Tanja Schwarz konnte das Publikum und die goldene Grünkohldose für sich gewinnen!

Dominik Bartels:

Dominik Bartels ▪ Bild: Jörg Schwedler

Dominik Bartels ist Autor, Poetry Slammer und Moderator. Seine Geschichten und Bücher wurden unter anderem vom Verlag Neues Leben, dem Eulenspiegel Verlag, Lektora Verlag u. a. veröffentlicht. Er nahm mehrfach an den deutschsprachigen Meisterschaften teil, gewann 2011 den Web Slam des Kultursenders ARTE, wurde 2013 Vize-Südtirolmeister im Poetry Slam und erreichte 2014 das Halbfinale bei den deutschsprachigen Meisterschaften in Dresden. Außerdem mag er Tiere und kann Kopfstand.

„Dominik Bartels ist bekannt für seine leichtfüßige Schwermütigkeit" (WAZ)

Dominik zum Thema Heimat:
„Heimat ist dort, wo Mama wohnt!“

Annika Blanke

Annika Blanke ▪ Bild: Pierre Jarawan

Seit mehr als zehn Jahren steht die Wortakrobatin und gebürtige Ostfriesin Annika Blanke auf den unterschiedlichsten Bühnen von Norderney bis New York City; Manchmal ist es eine Festivalbühne (u. a. Vizemeisterin des Wacken Open Air Poetry Slams 2017), mal das Opernhaus Hannover, mal kleine, enge Clubs und manchmal auch ein Gefängnis. So vielseitig wie ihre Auftrittsorte sind auch Annikas Texte: Spoken Word meets Storytelling, tiefschwarzer Humor trifft auf mitreißende Performancepoesie, und auch gesellschaftlich wichtige, ernste Themen weiß sie gekonnt und ohne erhobenen Zeigefinger zu vermitteln.

Annika zum Thema Heimat:
„Heimat ist da, wo man auch mit Mitte Dreißig manchmal wieder ein bisschen Kind sein darf.“

Tanja Schwarz

Tanja Schwarz ▪ Bild: Matthias Stehr

Tanja Schwarz hatte ihr Poetry Slam Debüt im Juni 2016. Schnell machte sie sich als Hannoveraner Shooting-Star durch zahlreiche Siege einen Namen. Kein Wunder. Ihre Lyrik malt Bilder. Ihre Stimme erzeugt Gänsehaut. Ihre Inhalte sind analytisch und immer auf den Punkt. In Oldenburg ist sie als Mitglied der Poetry Lesebühne „Fremde Federn“ aktiv. 2017 zog Schwarz direkt ins Finale der Poetry Slam Landesmeisterschaften von Niedersachen/Bremen ein.

Tanja zum Thema Heimat:
„Heimat ist ein Hafen, für dessen Koordinaten,
ich kein Kompass und keine Karte nötig habe,
mein Herz kennt die Richtung und Breitengrade.“

Jörg Schwedler

Jörg Schwedler ▪ Bild: Mandy Knuth

Jörg Schwendler wurde 1977 geboren und schreibt seit der Jahrtausendwende Kurzgeschichten und Satire. Ob Lesebühne, Poetry Slam oder Stand-up-Comedy: Schwedler ist Storyteller. Er berichtet über alltägliche Situationen, gesellschaftliche Missgeschicke oder politische Absurditäten. Mal laut, mal leise – aber immer brüllend komisch.

Jörg zum Thema Heimat:
„Heimat ... der Ort, an den ich nach langer Zeit zurückkehre und Gespräche fortführe, als wäre ich nie weggewesen.“

Gerrit Wilanek

Gerrit Wilanek ▪ Bild: privat

Gerrit Wilanek steht seit 2008 als Story-Teller bei Lesebühnen und Poetry Slams im gesamten deutschsprachigen Raum am Mikrofon. Der Hannoveraner setzt bei seinen Kurzgeschichten auf Humor und Selbstironie, stets fein abgeschmeckt mit einem Schuss Romantik. Im November 2010 gründete Wilanek mit drei Mitstreitern Hannovers Bühne für Liedermacher und Poeten „Loge 13 – rock’n'read“ und ging neben seinem literarischen Schaffen auch unter die Veranstalter. 2012 erschien sein Debüt-Roman „Alles in Ordnung“, darin geht es um nichts weniger als die ganz großen literarischen Themen: Liebe, Freundschaft, Verrat – und ganz viel Bier. Seit 2015 moderiert Gerrit Wilanek den SumpfeSlam. Hamelns Poetry Slam Nummer 1. Im selben Jahr stand er erstmals im Finale der Landesmeisterschaften im Poetry Slam von Niedersachen/Bremen. 2017 gelang ihm, was im Fußball undenkbar wäre. Er startete er bei den deutschsprachigen Meisterschaften in Hannover für Braunschweig.

Ein Rückblick auf den zweiten Poetry Slam im November 2018

Gewinnerin Theresa Sperling im Kreise der weiteren Slammerinnen und Slammer ▪ Bild: VHS Oldenburg

Am 3. November traten erneut fünf Poetinnen und Poeten ins Rennen um die goldene Grünkohldoese. Diesmal setzte sich Theresa Sperling im Finale gegen Sascha Mühlenbeck durch.

Dominik Bartels

Dominik Bartels ▪ Bild: Jörg Schwedler

Dominik Bartels ist Autor, Poetry Slammer und Moderator. Seine Geschichten und Bücher wurden unter anderem vom Verlag Neues Leben, dem Eulenspiegel Verlag, Lektora Verlag u. a. veröffentlicht. Er nahm mehrfach an den deutschsprachigen Meisterschaften teil, gewann 2011 den Web Slam des Kultursenders ARTE, wurde 2013 Vize-Südtirolmeister im Poetry Slam und erreichte 2014 das Halbfinale bei den deutschsprachigen Meisterschaften in Dresden. Außerdem mag er Tiere und kann Kopfstand.

„Dominik Bartels ist bekannt für seine leichtfüßige Schwermütigkeit" (WAZ)

Conni Fauck

Conni Fauck ▪ Bild: Matthias Stehr

Geboren 1976 in Hameln, aufgewachsen bei Hannover und heute beheimatet in Rotenburg (Wümme). Sie wusste nie genau, was sie einmal werden will, Philosophin, Germanistin, Erziehungswissenschaftlerin und jetzt Krankenschwester und Poetry Slammerin. „Im täglichen Alltagswahnsinn meine ganzen in mir vereinten Ichs unter einen Hut zu bekommen, ist wie einen Sack Flöhe hüten: das eine will schlafen, das andere hat Hunger, das nächste muss Pipi, noch eins ist gegen alles und aus Prinzip dagegen, ganz zu schweigen von dem, welches beleidigt in der Ecke hockt, weil es meint, nicht genug Aufmerksamkeit zu bekommen.“

Laander Karuso

Laander Karuso ▪ Bild: Paul Glaser

Laander Karuso ist ein Schreiber, Musiker, Poetry Slammer, aber was am wichtigsten ist: Er ist Zyniker – und zwar aus Leidenschaft! Minutiös berichtet er täglich seinem Tagebuch, was ihm auch heute wieder begegnet ist und analysiert die Welt um ihn herum auf bissige Art und Weise. Gerne erlaubt sich Karuso aber auch hin und wieder, Romantiker zu sein …

Sascha Mühlenbeck

Sascha Mühlenbeck ▪ Bild: Foto Ventura, Oldenburg

Sascha Mühlenbeck, geboren in den späten 1970er Jahren, ist sehr viel Norddeutschland in sehr wenig Person gepresst, aber trotzdem überragend. Mit seinen lustigen Alltagstexten begeistert er zwischen Flensburg und München die Menschen, löst Lachsalven aus und bringt die Massen zum toben. Zwar hat er sich gänzlich von den Bühnen der Welt verzogen, um in Oldenburg den weltberühmten Heimathaven zu führen, doch für diesen einen Abend kommt er noch mal zurück.

Theresa Sperling

Theresa Sperling ▪ Bild: Anna-Lisa Konrad

Theresa Sperling gilt als eine der erfolgreichsten Spoken Word Poetinnen Niedersachsens und hat sich als Autorin von Jugendromanen und Theaterstücken einen Namen gemacht. Ihre lyrischen Slamtexte sind ehrlich, poetisch und berührend zugleich.