Schwerpunkt

Schwerpunkt: Europa: Bewegen. Erleben.

Wir müssen reden. – Europa ohne Russland?

Kursnummer 19AO 11013

In Kooperation mit Europäische Föderalisten Oldenburg e. V.

Gemeinsam laden VHS Oldenburg, Gesellschaft Deutschland-Russland-Dagestan und Europäische Föderalisten Oldenburg zu dieser Dialogveranstaltung im Europaschwerpunkt diesen Jahres ein. Auch wenn die politische Großwetterlage zwischen der EU und Russland nicht zuletzt wegen der Ukraine-/Krim-Krise und des Skripal-Falls aktuell reichlich angespannt ist, ist Europa weit mehr als die Europäische Union. Dies muss auch mitgedacht werden, wenn wir über „Europa als Friedensprojekt“ oder die vielbeschworene „europäische Wertegemeinschaft“ sprechen. Gemeinsam mit Expertinnen und Ihnen wollen wir uns Zeit nehmen, die paradoxen Verbundenheiten zwischen Deutschland, Europa und Russland zu betrachten und über politische Perspektiven in diesem Verhältnis nachzudenken. Diese Fragen sollen uns dabei leiten:

Was können wir verlieren, wenn wir auf Konfrontation setzen?

Welche Schritte wären nötig, um wieder Vertrauen aufzubauen?

Mit ihrer Kompetenz unterstützen werden uns dabei:

Peter Franke, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher West-Ost-Gesellschaften e.V. mit Sitz in Berlin

Friedensforscher/-in (angefragt)

German-Russian Young Leaders Conference (angefragt)

Wir informieren Sie auf unserer Homepage www.vhs-ol.de über unsere Gäste, da zum Zeitpunkt der Drucklegen noch nicht alle Zusagen vorlagen.

Keine Anmeldung erforderlich.

Europäische Föderalisten Oldenburg

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden), 50 Plätze
Dienstag, 19.03.2019, 19:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Termin

Sie können alle Termine für diesen Kurs auch als iCalendar-Datei herunterladen, die Sie in die meisten Terminplaner importieren können.

Wochentag Datum Beginn Ende Ort
Dienstag 19.03.2019 19:00 Uhr 21:15 Uhr VHS, Karlstraße 25, LzO Forum