UK Begegnungen

Die Stadt Oldenburg setzt in diesem Herbst ihre Kultur- und Informationsreihe „Begegnungen“ fort. Der Fokus liegt auf dem Vereinigten Königreich. Als einer von 20 Projektpartnern haben wir einige Veranstaltungen konzipiert, die Ihnen Lebensart einerseits und aktuelle soziale und politische Themen andererseits nahe bringen. Highlight für Kreative ist der Workshop mit Starfotografin Christie Goodwin im rustikalen Ambiente der bau_werk Halle. Das gesamte Programm der Reihe ist ab Mitte September auf der Website der Stadt und an vielen Orten in Oldenburg erhältlich.

In Kooperation mit der Stadt Oldenburg.

Neu im Programm!

London
Von der Römersiedlung zur Weltstadt
Im Rahmen der UK Begegnungen der Stadt Oldenburg

Kursnummer 19BO 11130

UK Begegnungen
Kulturbüro Stadt Oldenburg

Einst gegründet von den Römern, wuchs London bereits im Mittelalter zum einem der bedeutendsten Handelsplätze in Europa an. Mit der britischen Eroberung Indiens und Nordamerikas stieg London zur mächtigsten und größten Stadt der Welt auf. Im 19. Jahrhundert symbolisierte die Hauptstadt Englands Kapitalismus, Klassenunterschiede, Macht und Prunk. Während man im Westend Paläste erbaute, versank das Hafenviertel im Eastend in Armut, Verbrechen und Smog. Das neue Stadtbild mit seinen in den Himmel ragenden Bankentürmen zeugt vom Umbau der Stadt zu einem der wichtigsten Finanzplätze der Welt. An diesem Abend wollen wir Geschichte, Stadtentwicklung und aktuelle Probleme wie z. B. den Brand des Grenfell-Towers erörtern und der Frage nachgehen, wie die Folgen des Brexit für die Entwicklung Londons aussehen.

Dr. Hans-Joachim Schepker

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden), 50 Plätze
Mittwoch, 13.11.2019, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebühr: 10,00 € – Keine Ermäßigung möglich.

Details + Termine