UK Begegnungen

Die Stadt Oldenburg setzt in diesem Herbst ihre Kultur- und Informationsreihe „Begegnungen“ fort. Der Fokus liegt auf dem Vereinigten Königreich. Als einer von 20 Projektpartnern haben wir einige Veranstaltungen konzipiert, die Ihnen Lebensart einerseits und aktuelle soziale und politische Themen andererseits nahe bringen. Highlight für Kreative ist der Workshop mit Starfotografin Christie Goodwin im rustikalen Ambiente der bau_werk Halle. Das gesamte Programm der Reihe ist ab Mitte September auf der Website der Stadt und an vielen Orten in Oldenburg erhältlich.

In Kooperation mit der Stadt Oldenburg.

Neu im Programm!

Perspektivwechsel: Schottland – Vereinigtes Königreich – Europäische Union
Loslösung oder Verbleib?

Kursnummer 19BO 11040

Douglas Norris ▪ Bild: privat
Das Bild zeigt das Logo der Europa Union, "Europäische Föderalisten Oldenburg e. V."
Europa-Union - Europäische Föderalisten Oldenburg e. V.
David McAllister ▪ Bild: Europäisches Parlament
UK Begegnungen
Kulturbüro Stadt Oldenburg

Eine Veranstaltung der VHS Oldenburg und des Kulturbüros in Kooperation mit den Europäischen Föderalisten Oldenburg e. V., dem Europabüro des Amtes für regionale Landesentwicklung sowie dem Lokalsender Oeins im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Begegnungen 2019 United Kingdom“ der Stadt Oldenburg.

Bei einem Referendum zur Unabhängigkeit Schottlands im Jahr 2014 entschied sich bei einer Beteiligung von über 80 % der Bevölkerung eine knappe Mehrheit (55 %) gegen die Loslösung. Die Gegner fürchteten vor allem um ihre Währung, die Befürworter traten für eine stärkere wirtschaftliche Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich (UK) ein. Bei dem Referendum 2016 zum Brexit stimmten über 60 % der Schotten für einen Verbleib in der EU. Die schottische Premierministerin will bis 2021 ein erneutes Referendum in die Wege leiten und die für die Loslösung notwendigen Gesetzesänderungen, denen von London zugestimmt werden müsste, auf den Weg bringen. Wir wollen die Hintergründe und Interessen des Für und Wider – auch im Kontext des erneuten Datums für den Brexit am 31. Okt. 2019 – näher beleuchten. Welche Parallelen gibt es zu den weiteren Loslösungsbestrebungen in Europa? Und was hat die EU damit zu tun?

Unsere Gäste sind:

David McAllister, seit 2014 für die CDU Mitglied im EU-Parlament, niedersächsischer Ministerpräsident von 2010 – 2013. Als sachkundiger Beobachter, der auch die britische Staatsbürgerschaft besitzt, ist er in der Frage der schottischen Unabhängigkeit seit Jahren strikt neutral.

Douglas Norris ist schottischer Unternehmer und lebte von 1990 – 94 in Deutschland, jetzt wohnhaft in Glasgow, Schottland. Er stimmte bei dem Referendum 2014 für die Loslösung Schottlands und hat seine Meinung seitdem nicht geändert. 2014 war er Geschäftsführer eines mit Hauptsitz in Schottland europäischen mittelständigen Unternehmens. Heute leitet er sein eigenes Dienstleistungsunternehmen mit Schwerpunkt Tourismus.

Eine vorherige Anmeldung ist möglich.

Peter Meiwald

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden), 150 Plätze
Donnerstag, 07.11.2019, 20:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

London
Von der Römersiedlung zur Weltstadt
Im Rahmen der UK Begegnungen der Stadt Oldenburg

Kursnummer 19BO 11130

UK Begegnungen
Kulturbüro Stadt Oldenburg

Einst gegründet von den Römern, wuchs London bereits im Mittelalter zum einem der bedeutendsten Handelsplätze in Europa an. Mit der britischen Eroberung Indiens und Nordamerikas stieg London zur mächtigsten und größten Stadt der Welt auf. Im 19. Jahrhundert symbolisierte die Hauptstadt Englands Kapitalismus, Klassenunterschiede, Macht und Prunk. Während man im Westend Paläste erbaute, versank das Hafenviertel im Eastend in Armut, Verbrechen und Smog. Das neue Stadtbild mit seinen in den Himmel ragenden Bankentürmen zeugt vom Umbau der Stadt zu einem der wichtigsten Finanzplätze der Welt. An diesem Abend wollen wir Geschichte, Stadtentwicklung und aktuelle Probleme wie z. B. den Brand des Grenfell-Towers erörtern und der Frage nachgehen, wie die Folgen des Brexit für die Entwicklung Londons aussehen.

Dr. Hans-Joachim Schepker

Voll belegt. Melden Sie sich unverbindlich für die Warteliste an. Wir informieren Sie, sobald ein Platz frei oder ein Zusatzkurs eingerichtet wird.

1-mal (3 Unterrichtsstunden), 25 Plätze
Mittwoch, 13.11.2019, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.15

Gebühr: 10,00 € – Keine Ermäßigung möglich.

Details + Termine

High Tea in Britannien
Kale, Tea and Circumstance – Im Rahmen der UK Begegnungen der Stadt Oldenburg

Kursnummer 19BO 25108

UK Begegnungen
Kulturbüro Stadt Oldenburg
High Tea ▪ Bild: Inna Taran/Shutterstock

Nichts wird in Britannien so zelebriert, wie der HighTea und hier im Norden die Liebe zum Grünkohl. Barrie Redfern ist Gastgeber dieses ganz besonderen Events. Am späten Nachmittag servieren wir Ihnen in den Räumen des Café Kurswechsel eine besondere Teezeit. Neben ausgesuchten Tees werden Shortbreadfingers, traditionelle Scones mit Clotted Cream oder Clubsandwiches gereicht. Entdecken Sie dazu kleine Grünkohlvariationen, die die verschiedenen Leckereien bereichern. Wir suchen die originellste Idee des Nachmittags. Please bring along or wear something typically British and win a special prize.

Sabine Ehlts

Plätze frei.

1-mal (4 Unterrichtsstunden), 70 Plätze
Samstag, 02.11.2019, 16:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Treffpunkt: Foyer

Gebühr: 29,00 €

Details + Termine

Neu im Programm!

Fotoworkshop mit Christie Goodwin
Insidertipps einer Starfotografin

Kursnummer 19BO 41769

Christie Goodwin ▪ Bild: Patrick Cusse
Ed Sheeran ▪ Bild: Christie Goodwin
UK Begegnungen
Kulturbüro Stadt Oldenburg

Im Rahmen der Begegnungen United Kingdom der Stadt Oldenburg.

In einer Welt, in der wir täglich mit einer Flut an Bildern konfrontiert werden, ist es wichtiger denn je, sicherzustellen, dass sich Ihre Fotos von der Masse abheben. Bilder sind ein visuelles Kommunikationsmittel. Egal, ob als Amateur oder als Profi, Sie sollten dieses Tool gezielt einsetzen. Bevor Sie auf den Auslöser drücken, vergewissern Sie sich, dass Ihr Foto eine Geschichte erzählt und der Betrachter sich in Ihr Bild vertiefen kann. Christie Goodwin zeigt Ihnen, wie Sie Bilder machen, die nicht nur Lückenfüller sind, sondern die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich ziehen. Im Mittelpunkt dieses Workshops steht die Porträtfotografie eines weiblichen Modells im besonderen Umfeld der bau_werk-Halle mit ihrem industriellen Charme. Die Londoner Fotografin Christie Goodwin begann in der Mode und ist heute eine gefragte Fotografin für Live- und Porträtfotografie in der Musikbranche. Sie arbeitete mit Katy Perry, Ed Sheeran, Paul McCartney, Camila Cabello, Rod Stewart, Taylor Swift und anderen. Es findet keine spezielle Ausleuchtung des Sets statt. Gearbeitet wird mit dem vorhandenen Licht.

Christie Goodwin

Voll belegt. Melden Sie sich unverbindlich für die Warteliste an. Wir informieren Sie, sobald ein Platz frei oder ein Zusatzkurs eingerichtet wird.

1-mal (4 Unterrichtsstunden), 11 Plätze
Donnerstag, 07.11.2019, 18:30 Uhr

bau_werk-Halle, Pferdemarkt 8, Oldenburg

Gebühr: 119,00 € – (inkl. Modellkosten)

Details + Termine