Skip to main content

Aktuelle Neuigkeiten unserer Volkshochschule.

„Die Erben der Revolution“ – Jörg Armbruster zu Gast in der VHS

Der ehemalige Korrespondent für den Nahen und Mittleren Osten zieht zehn Jahre nach dem arabischen Frühling Bilanz.

Am 7. Oktober begrüßte Andreas Gögel, VHS-Geschäftsführer, Jörg Armbruster für eine Lesung seines Buchs „Die Erben der Revolution“ in unserem LzO Forum.

Bekannt ist Jörg Armbruster vor allem als langjähriger Auslandskorrespondent für den Nahen und Mittleren Osten bei der ARD, sowie für seine politischen Analysen der Situation in der Arabischen Welt. In seinem aktuellen Buch zieht er zehn Jahre nach dem arabischen Frühling die scheinbar ernüchternde Bilanz von neuen Diktaturen, Kriegen und islamistischem Terror in Tunesien, Ägypten und dem Sudan. Doch er betont auch die positiven Spuren: Junge Frauen treten mit größerem Selbstbewusstsein auf, die Rebellion der Jungen gegen die Alten geht weiter. Thema seiner Lesung war ebenfalls das arabische Trauma von Demokratie und Doppelmoral –  der Westen unterstützt nur, solange seine strategischen Interessen gewahrt sind; indes inszeniert die Diktatur eine Gottlosigkeit des Westens als das schlechthin Böse, um von eigenen inneren Problemen abzulenken.

Im Anschluss an die Lesung bot sich die Gelegenheit für anregende Anmerkungen und Fragen des Publikums, die durch lange Aufenthalte im Nahen und Mittleren Osten geprägt waren.
 

Zurück
Jörg Armbruster und Andreas Gögel im LzO Forum. Bild: VHS Oldenburg.
Bild: VHS Oldenburg.