Skip to main content

2G plus-Regelung

Liebe Gäste,

Ab dem 1. Dezember benötigen Sie für die Anmeldung und den Einlass zum Mittagstisch einen 2G plus-Nachweis:

  • Impfausweis (der 2. Impftermin muss mindestens zwei Wochen zurückliegen) oder Genesenen-Nachweis (positiver PCR-Test – muss mind. 28 Tage alt sein und darf längstens 6 Monate zurückliegen – oder ein ärztliches Attest).
  • Negativer Corona-Test (PCR-Test oder Schnelltest mit Zertifikat eines zugelassenen Testzentrums)
  • Ausgenommen von der Testpflicht: Personen mit Auffrischungsimpfung oder Durchbruchsinfektion nach vollständiger Erst- und Zweitimpfung.

 

 

 

Außer-Haus-Verkauf auf Anfrage

0441 98482-46

Speiseplan

Montag, 24. JanuarCurrywurst im Glas
Hühnerfrikassee mit Champignons und Erbsen im Reisrand, dazu Salat
Quarkspeise mit frischem Obstsalat
Dienstag, 25. Januar

Vegetarischer Dienstag

Antipasti Teller
Nudelauflauf mit Tomaten-Basilikumsauce, dazu einen Blattsalat
Grießflammeri mit Amarenakirschen

Mittwoch, 26. JanuarChampignoncremesuppe
Putenrollbraten auf buntem Frühlingsgemüse mit Estragonsauce, dazu Schmelznudeln
Schokoladenpudding
Donnerstag, 27. JanuarGemüsecremesuppe
Schweinekrustenbraten mit Kümmeljus, Rosenkohl und Kartoffeln
Mirabellen-Tiramisu

 

Das Essen wird für Sie frisch zubereitet und serviert von den Teilnehmer*innen der Oldenburger Jugendwerkstatt (OJW).

Wann und wo?

Oldenburger Jugendwerkstatt, Von-Finckh-Straße 3, Haus der Jugend.
Essenausgabe Montag – Donnerstag, 12:30 – 13:45 Uhr.

 

Bonverkauf

Sie erhalten die Bons im Speisesaal im Haus der Jugend montags bis freitags von 10:00 – 11:45 Uhr sowie während der Essensausgabe von 12:30 – 13:45 Uhr.

Preise

Erwachsene: 2,50 €
Kinder / Jugendliche: 2,00 €

Diese Preisgestaltung ist nur möglich, wenn uns die Anzahl der gewünschten Mittagstische vorher bekannt ist. Deshalb müssen die Essensbons spätestens am Vortag erworben werden.

Berechtigte

Berechtigte Bürger*innen sind:

  • Inhaber*innen des Oldenburg Passes
  • Bezieher*innen von Arbeitslosengeld II
  • Sozialgeldbezieher*innen

Allergene

Wir bitten unsere Gäste, die unter Allergien leiden, sich an die Restaurantleitung oder den Küchenchef zu wenden, da wir eine frische Küche und ohne feste Rezepturen kochen: Für Sie halten wir eine Extra-Karte mit den genauen Kennzeichnungen der Allergene und Zusatzstoffe bereit.