Aktuelles

Aktuelle Corona-Information: Keine VHS-Kurse in Präsenz

Das Bild zeigt das Logo der VHS Oldenburg.

Die jüngsten Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz und deren Umsetzung in Niedersachsen bedeuten für uns, dass wir weiterhin keine Kurse in Präsenz durchführen können.
Wir hoffen, dass wir ab Mai schrittweise in den Präsenzbetrieb zurückkehren können.

Wir versuchen unsere Programmplanung dafür so anzupassen, dass wir die geplanten Unterrichtsstunden in der verbleibenden Zeit des Semesters durchführen können. Hierzu informieren Sie Ihre Ansprechpartner*innen aus den Fachgebieten.

Aufgrund der andauernden Schließung mussten die Programmbereiche der Volkshochschule in Kurzarbeit gehen. Deshalb sind Ansprechpartner*innen dieser Bereiche nicht wie gewohnt erreichbar. Alle Anfragen werden dennoch in kurzer Zeit beantwortet.

Zusätzlich haben wir eine Vielzahl von Online-Kursen in unser Angebot aufgenommen.

Aktuelle Informationen zu unseren Jugendprojekten finden Sie auf der Seite „Projekte“.

Wir freuen uns darauf, wenn wir Sie wieder in unseren Standorten begrüßen und unsere Kurse und Veranstaltungen nach den Anforderungen des Infektionsschutzes durchführen können.

bildung@home geht weiter! Neue Sendungen ab 12. April

bildung@home ▪ Bild: VHS Oldenburg

Unsere Dozent*innen geben wieder Einblicke in unsere Kursangebote. Die neuen Ausgaben sehen Sie immer um 17:00 Uhr bei Oldenburg Eins und anschließend in der Mediathek und bei YouTube.

Kommende Sendungen

  • Mo. 12. April: „Dänische Lebensweisen“ mit Connie Holm Dimitrow
  • Di. 13. April: „Sing für Dich selbst“ mit Marco Neumann
  • Mi. 14. April: „Glasklar Figuren aus Glas“ mit Beate Kuchs
  • Fr. 16. April: „Der Löwenzahn - ganzheitlich betrachtet“ mit Tanja Meyer

Oder stöbern Sie doch durch unsere bisherigen Videos von „bildung@home“.

Online-Angebote für Ihre Weiterbildung von Zuhause

Bild: insta_photos/Shutterstock.com
Bild: fizkes/Shutterstock.com

Sie müssen nicht auf Ihre Weiterbildung verzichten! Wir haben viele neue Online-Kurse und hochkarätige Vorträge aus den Bereichen Sprachen, Beruf & IT, Kunst & Kultur, Gesellschaft und Ratgeber für Sie im Angebot. Investieren Sie in Ihre Zukunft und erleben Sie Neues – bequem von Zuhause.

Hier finden Sie alle Online-Kurse im Überblick.

Schwerpunkt #17 Ziele – Kommende Veranstaltungen

vhs.wissen live ▪ Bild: VHS Erding/ VHS SüdOst

Neonazis und Antisemitismus: Wie groß ist die Gefahr von rechts?

Die Gefahr von Rechtsaußen für Freiheit, Vielfalt und Rechtsstaat ist von großen Teilen der Gesellschaft bis hin zu führenden Politiker*innen lange nicht ernst genug genommen, sondern verharmlost worden. Alexandra Förderl-Schmid – stellvertretende Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung – und Annette Ramelsberger – Ressortleiterin und Gerichtsreporterin der Süddeutschen Zeitung – sprechen am 27. April um 19:30 Uhr online bei Neonazis und Antisemitismus: Wie groß ist die Gefahr von rechts? darüber, was Deutschland, seine Justiz und vor allem seine Sicherheitsbehörden tun müssen, um rechte Extremisten konsequent zu verfolgen, auch in den eigenen Reihen.

Der israelisch-palästinensische Konflikt

Aus dem Anspruch an den Tempelberg als heiligen Ort ist vor langer Zeit ein Konflikt zwischen Menschen mit jüdischem und muslimischem Glauben entstanden, der sich bis heute im Verhältnis zwischen Israel und Palästina weiterträgt. Am 28. April um 19:30 Uhr spricht Dr. Joseph Croitoru – Historiker, freier Journalist und Autor – in einem Onlinevortrag über den israelisch-palästinensische Konflikt.

Afrikas Kampf um die Kunst – auf Französisch

Schon vor 50 Jahren kämpfte Afrika um seine Kunst, die während der Kolonialzeit massenweise in europäische Museen gelangt war. Am Ende war der Kampf nicht nur vergebens, er wurde auch erfolgreich vergessen gemacht. Am 28. April um 19:30 Uhr sprechen Prof. Bénédicte Savoy – Professorin für Kunstgeschichte an der TU Berlin und am Collège de France in Paris – und der Autor Arno Bertina online über Afrikas Kampf um die Kunst und die Aufgabe von Museen in der postkolonialen Gesellschaft. Das Gespräch findet auf Französisch statt.

Kleiner Blick in unsere Ausstellungen

Aktuell können sich zumindest die Mitarbeiter*innen der VHS an unseren Ausstellungen erfreuen. Bis wir Sie wieder begrüßen dürfen, geben wir Ihnen hier einen kleinen Blick in unsere Ausstellungen.

Weitere Informationen finden Sie unter Ausstellungen.

„Scharf geschnitten“

Margareta Hihn und Thorsten Schütt sprechen über ihre Gemeinschaftsausstellung, ihre langjährige Zusammenarbeit und Kunst in Zeiten von Corona.

Video auf YouTube ansehen.

Facetten der Fotografie. Einfach, lang und doppelt belichtet

Gerd Wassermeier und Michael Böttcher von den Oldenburger Photo-Amateuren erzählen in Interviews über die Ausstellung „Facetten der Fotografie. Einfach, lang und doppelt belichtet“.

Interview mit Michael Böttcher

Interview mit Gerd Wassermeier

Auf der Website der Oldenburger Photo-Amateure können Sie die Fotografien als Online-Ausstellung sehen.

Regiomahl – Mehr als 400 warme Mahlzeiten für Obdach- und Wohnungslose

Dagmar Sachse überreicht eine Tüte und eine Suppe zum Mitnehmen. Neben ihr stehen Martin Bartsch und Andreas Gögel (Geschäfstführer der VHS Oldenburg).
Dagmar Sachse, Martin Bartsch und Andreas Gögel vor dem VHS-Haus. ▪ Bild: VHS Oldenburg

Das Regiomahl ist gestartet! Bis zum 19. Februar bietet das Netzwerk „NORDWEST – isst besser!“ vor unserem Haus in der Karlstraße mehr als 400 warme Mahlzeiten für Obdach- und Wohnungslose zum Mitnehmen an.

Zum Auftakt am 17. Februar waren Dagmar Sachse, Sozial-Dezernentin der Stadt Oldenburg, Martin Bartsch, Geschäftsführer der Stadt-Fleischerei Bartsch, und Andreas Gögel, Geschäftsführer der VHS Oldenburg, als Unterstützer*innen vor Ort dabei.

Die Regiomahl-Tüten enthalten jeweils eine warme Grünkohlsuppe, Brötchen, Joghurt, Obst, eine süße Überraschung und eine FFP2-Maske.

Das Regiomahl ist eine gemeinschaftliche Aktion des Netzwerks „NORDWEST – isst besser“ mit den Unternehmen Stadt-Fleischerei Bartsch GmbH & Co. KG, Milchhof Diers GbR, Heinemann GmbH, Müller & Egerer Bäckerei und Konditorei GmbH, EKS Evangelische Krankenhaus Service GmbH, Mangoblau GmbH und der Volkshochschule Oldenburg gGmbH.