Aktuelles

Die neue ABC-Zeitung ist da!

Die neue ABC-Zeitung ist da

Die neue Ausgabe der ABC-Zeitung ist erschienen. Die ABC-Zeitung wird von Lernenden im Regionalen Grundbildungszentrum der VHS Oldenburg erstellt und erscheint alle 2 Monate.

Außerdem neu im Grundbildungsbereich ist das aktuelle Update der Lernsoftware Beluga. Beluga bietet berufsbezogene Übungen im Bereich Lesen, Schreiben und Rechnen. Mit dem Update ist der Wortschatz nocheinmal vergrößert worden.

Weitere Informationen zur Arbeit der Regionalen Grundbildungszentrums finden Sie auf der Website des ABC–Projektes.

Fotoexkursion zum Friedhof Riensberg in Bremen

Diese Fotografie entstand auf dem Friedhof Riensberg ▪ Bild: Stephan Gallo

Mit seiner parkähnlichen Lage an einem See und seinen wunderschönen Statuen bietet der Friedhof Riensberg in Bremen ein hervorragendes Motiv für Fotografien. Im Rahmen der Sommerakademie veranstaltet die VHS Oldenburg eine Fotoexkursion nach Riensberg. Der Kurs startet am Dienstag, 27. Juni, mit einer Vorbesprechung und schließt am Donnerstag, 6. Juli, mit der Vorstellung der Fotos.

In der Sommerakademie finden Sie noch weitere interessante Angebote in den Bereichen Kunst und Kultur, Sprachen und Berufliche Bildung/EDV.

Projekt „AußerSchulischer Lernort“ im Radio

Der AußerSchulische Lernort im Pophankenweg ▪ Bild: VHS Oldenburg

Der Bildungsreport des Radiosenders NDRInfo hat für seine Schwerpunktsendung zum Thema Schulschwänzer u. a. das Team des AußerSchulischen Lernorts (ASL) interviewt. Beim ASL finden Schülerinnen und Schüler, die länger nicht die Schule besucht haben, einen Weg zurück ins Regelschulsystem. Sie erhalten Unterricht und arbeiten in pädagogischen Projekten, um auf diesem Weg ihr Selbstvertrauen und ihre Eigenverantwortlichkeit zu stärken.

Besuch aus Hannover in der VHS–Außenstelle Kirchhatten

v. l. Matthias Hohgräbe, Anne Bohlen, Beate Pollak, Martin Ahlrichs, Dr. Hans-Joachim Heuer, Andreas Gögel, Birgit Maaß, Ute Kablau ▪ Bild: VHS Hatten + Wardenburg

Zahlreiche interessierte Gäste des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, der Jugendämter Oldenburg sowie Landkreis Oldenburg und der NBank Hannover informierten sich am Montag, 12. Juni 2017 über die Umsetzung von Jugendprojekten der VHS-Außenstelle in Kirchhatten. Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand der VHS Oldenburg, und Anne Bohlen, Leiterin der VHS Hatten + Wardenburg, präsentierten Dr. Hans–Joachim Heuer (Abteilungsleiter „Migration und Generationen“ beim Sozialministerium), Birgit Maaß und Ute Kablau (Sozialministerium), Martin Ahlrichs (Leiter Jugendamt Landkreis Oldenburg), Beate Pollack (Jugendamt Landkreis Oldenburg), sowie Matthias Hohgräbe (NBank Hannover) die hellen und freundlichen Unterrichtsräume und Werkstätten auf 1.000 m². Sie erklärten das Konzept der „WissenWerkstatt“, in dem drei mit EU-Mitteln geförderte Projekte sowie der klassische VHS-Programmbereich miteinander umgesetzt werden. Nach einer aufwändigen Umbauphase hat die VHS viele neue Ideen und plant an diesem Standort eine langfristige Etablierung dieser Angebote.

In einer Gesprächsrunde erfolgte ein Austausch über die Arbeit des Pro-Aktiv-Centers PACE, das in Trägerschaft des Landkreises läuft und seit Januar 2016 von der VHS Hatten + Wardenburg im Auftrag des Jugendamtes durchgeführt wird. Die Gäste freuten sich auch über einen Einblick in die Praxisbereiche. Die Jugendlichen aus dem Werkstattbereich Küche/Gastro/Hauswirtschaft der Jugendwerkstatt LUPO zauberten mit ihrer Anleiterin ein leckeres Mittagessen, andere zeigten stolz, wie sie im Friseursalon Strähnchen färben oder auf der Terrasse Palettenmöbel zimmern. Großes Interesse gab es für die Fahrradwerkstatt und die Einbindung von jungen Geflüchteten sowie Ehrenamtlichen. Besonders beindruckend war das Bienenprojekt, gerne nahmen die Gäste ein Glas LUPO-Honig mit nach Hannover.

„Woran glaubst du?“: Mitmachaktion der VHS wächst

Woran glaubst du: Die Fadeninstallation ▪ Bild: VHS Oldenburg
Andreas Gögel (Geschäftsführender Vorstand der VHS) ▪ Bild: cewe studio

„Woran glaubst du?“ — unsere Fadeninstallation wächst dank Ihrer Unterstützung! Bis in den November sammeln wir daran vor Ort Ihre Überzeugungen und dokumentieren so, woran Oldenburger glauben.

Auch auf unserer Website: Im April lichtete unser Kooperationspartner cewe studio Menschen hinter ihren Glaubenssätzen als „Oldenburger in Wort und Bild“ ab. Die Ergebnisse teilen wir nun online mit Ihnen auf unseren Aktionsseiten zum Schwerpunktthema „Woran glaubst du?“.

Dort finden Sie ebenfalls Zitate, die in den vergangenen Monaten hervorstachen sowie eine Fotogalerie zur Aktion. Sagen auch Sie uns woran Sie glauben!

Jugendwerkstatt LUPO unter Top 150 beim Preis für finanzielle Bildung

LUPO ▪ Bild: VHS Oldenburg

Freude bei unseren Kolleginnen und Kollegen von der Jugendwerkstatt LUPO in Kirchhatten! Mit ihrem Vorhaben einer Übungsfirma, hatte LUPO sich um den easyCredit-Preis für finanzielle Bildung beworben und hat es unter die Top 150 der besten Projekte geschafft. Belohnt wird die Idee mit einem Preisgeld von 1.000 Euro sowie 250 Euro vom Paten, der VR-Bank Oldenburg Land West eG.

Herzlichen Glückwusch!

UN-Planspiel OLMUN zu Gast in der VHS

OLMUN in der VHS: v. l.: Josefine Went (Generalsekretärin), Andreas Gögel (Geschäftsführender Vorstand VHS) und Clara Feldmann (Stellvertretende Generalsekrtärin) ▪ Bild: VHS Oldenburg

Seit Mittwoch, 31. Mai 2017, ist das Oldenburger Stadtbild wieder um zahlreiche junge Menschen im Business-Outfit reicher. Zum 17. Mal findet Oldenburg Model United Nations (OLMUN) statt. Bei dem von Schülerinnen und Schülern organisierten größten UN-Planspiel Europas diskutieren sie nach dem Vorbild der UN politische Themen in verschiedenen Komitees und nehmen dabei die Positionen der ihnen zugeteilten Länder ein. Eines der Komitees, das Umweltprogramm, tagt noch bis zum 2. Juni 2017 in der VHS Oldenburg zum Thema Genmanipulation und ihre Konsequenzen in Agrarkultur und Ernährung. Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand der VHS, begrüßte die 70 Gäste und informierte sich bei Generalsekretärin Josefine Went und ihrer Stellvertreterin Clara Feldmann über die Organisation der OLMUN.

Meinungsbildung im digitalen Zeitalter: Dr. Hajo Schumacher zu Gast in der VHS

v.l. : Franz-Josef Sickelmann (Aufsichtsratsvorsitzender der VHS), Dr. Hajo Schumacher, Andreas Gögel (Geschäftsführender Vorstand VHS) ▪ Bild: VHS Oldenburg

Aus Anlass ihrer Mitgliederversammlung am Dienstag, 30. Mai 2017, begrüßte die Volkshochschule Oldenburg den freien Journalist, Buchautor und Moderator Dr. Hajo Schumacher. Vor 100 Gästen sprach er zum Thema „Grenzen der Wahrheit – Meinungsbildung zwischen Anspruch und Wirklichkeit“. Mit beruflicher Leidenschaft und Erfahrung sowie Anekdoten aus dem eigenen Familienleben beleuchtete Dr. Schumacher kritisch die Nebenwirkungen der Monopolisierung und Attraktivität sozialer sowie digitaler Medien.

Im Rennen um die Aufmerksamkeit der Medienkonsumenten würden Emotionen wichtiger als der Anspruch an Wahrheit und Fakten. „Mehr Informationen bedeuten nicht, dass das Unwissen abnimmt“, gab Dr. Schumacher zu bedenken. Für die Unternehmen, die hinter den digitalen und sozialen Medien stehen, würden Kunden oder Nutzer immer transparenter und ihr Verhalten nicht nur vorhersehbar, sondern auch manipulierbar. Eine mögliche Manipulation des Nutzerverhaltens sieht Dr. Schumacher als eine Gefahr, die sich auch als politischer Machtmissbrauch und Freiheitsbeschränkungen auswirken könnte.

In diesem Sinne verabschiedete Dr. Hajo Schumacher seine aufmerksamen Zuhörer mit einem Appell an die Verantwortung eines jeden, sorgsam mit digitalen Medien und bewusst mit den eigenen Daten umzugehen.

„Freude am Foto“: Neue Ausstellung in der VHS Oldenburg eröffnet

v.l. Andreas Gögel (Geschäftsführender Vorstand der VHS), Melanie Wichering (Bildungsmanagerin Kunst und Kultur an der VHS) und Jörg Uhlenbrock (CEWE) ▪ Bild: VHS Oldenburg

Mit „Freude am Foto. Der CEWE Photo Contest“ eröffnete die VHS Oldenburg am 19. Mai 2017 gemeinsam mit dem Fotoentwickler CEWE eine Auswahl der besten Fotos des weltweit größten Wettbewerbs für ambitionierte Amateurfotografen. Über 88.000 Fotografen sandten mehr als 400.000 Bilder zu 86 Themen ein. Motive wie ein Fallschirmspringer, der die Wolkendecke anzustoßen scheint oder der exakte Moment, in dem sich ein Streichholz entzündet, erzählen Geschichten mit Leidenschaft und Freude an der Fotografie. Davon zeigten sich auch die Gäste der Eröffnung überzeugt, die bei manchem der prämierten Motive über die Entstehung des Bildes fachsimpelten. Eindrücke der Eröffnung haben wir für Sie in unserer Fotogalerie festgehalten.