Skip to main content

Ausstellungseröffnung

Donnerstag, 3. Februar 2022, 18:30 Uhr in die Volkshochschule Oldenburg, Karlstraße 25, 1. Etage, LzO Forum.

Begrüßung
Andreas Gögel, Geschäftsführer Volkshochschule Oldenburg gGmbH

Grußwort
Bettina Hauke, Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler Oldenburg e. V.

Einführung
Anke Ibe, Bildende Künstlerin

 

Anmeldung zur Ausstellungseröffnung

VHS Kundenzentrum

Telefon: 0441 92391-50
Telefax: 0441 92391-13
E-Mail: info@vhs-ol.de

Bitte beachten Sie

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Einlass nur mit vorheriger Anmeldung und unter Angabe der Kontaktdaten. Die Veranstaltung wird entsprechend der am Veranstaltungstag geltenden Vorgaben für den Infektionsschutz durchgeführt.
Auf der Veranstaltung wird fotografiert. Diese Bilder können in den Medien der VHS Oldenburg veröffentlicht werden.

3. Februar – 1. Juli 2022, 2. Etage

Mit Malerei, Zeichnung und Collage zeigt Anke Ibe eine Bandbreite Ihres künstlerischen Schaffens aus verschiedenen Werkphasen bis hin zu erst kürzlich fertiggestellten Arbeiten.

Die Farbe ist das verbindende Element in ihrer Ausstellung. Ungeachtet der Technik, des Formats oder des Entstehungsjahres finden sich Werke verwandten Kolorits zu Farbinseln zusammen und fordern dazu auf, Unterschiede der einzelnen Arbeiten bewusster wahrzunehmen. Letztendlich lässt sich sowohl eine zeitliche Werkphasenfolge als auch die künstlerische Weiterentwicklung im Laufe der Jahre ablesen. Anke Ibe produziert nicht dem Markt entsprechend am laufende Band neue Arbeiten. Sie steht ihrem über die Jahrzehnte hinweg entstandenen Oeuvre wertschätzend gegenüber.

Die Künstlerin kombiniert verschiedenste Malmittel wie selbst hergestellte Eitempera vermischt mit losen Farbpigmenten, Kreiden aller Art, Graphit, Kohle, Rötel und Collage-materialien, ohne dass ihre Arbeiten überladen wirken. Die klassischen Gestaltungsthemen Farbe, Form und Komposition bestimmen ihre Arbeiten. Der Malprozess entwickelt sich dialogisch ohne festgelegte Bildidee zwischen Spontanität und kritischer Analyse. Farben werden aufgetragen, übermalt, abgekratzt und wieder abgewaschen, abschließend mit Wachs oder Firnis überzogen. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist für Anke Ibe die Wiederverwertung von Materialien wie Fotos aus Printmedien, Papiersorten aus dem eigenen Fundus und abgerissene Papierschichten von Bedeutung. Diese Materialien finden Verwendung in den Collagearbeiten der Künstlerin.

In den Collagen, ebenso wie in den Gemälden mit integrierten Zeichnungen lassen sich erzählerische Elemente entdecken, die die Fantasie beflügeln können. Die Künstlerin lädt herzlich dazu ein, noch Unentdecktes zu erkunden.

Zur Künstlerin

www.anke-ibe.de

  • Bildende Künstlerin in Oldenburg  
  • Mitglied im BBK Oldenburg
  • Grad. Designerin, FHS Gestaltung, Hamburg
  • 1. und 2. Staatsexamen Bildende Kunst, PH / HDK Berlin
  • 12 Jahre tätig als Textildesignerin

Ausstellungen

Einzelausstellungen (Auswahl)

2008 Galerie am Wall, Bremen
2010 Galerie am Stall, Hude
  Galerie und Künstlerhaus Spiekeroog
2011 Kunstfoyer Treuhand, Oldenburg
2014 Kunstverein Nordenham
2015 Kulturbahnhof Jever
2016 Kulturbahnhof Westerstede
  Gemeindesaal St. Ansgar, Oldenburg
2017 Galerie im Heuerhaus, Dötlingen
2018 Galerie Staublau, Oldenburg
2019 Rehavue Rehaklinik, Oldenburg
  Heimatmuseum Wiefelstede

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

2007 Stadtmuseum, Oldenburg
2008 Giechburg, Bamberg
2010 BBK-Landesausstellung, Aurich
2012 Kunsthalle Wilhelmshaven
  BBK-Galerie Oldenburg
2013 water-tower-gallery, Nahariya, Israel
2014 Kunstverein Coburg
  Kunstfrühling Bremen
2017 Stadtmuseum, Oldenburg
  Kunstpreis Rastede
2012 2. Kunstsalon, BBK Galerie Oldenburg

Veröffentlicht in

  • 2010 Katalog der BBK Landeskunstausstellung, Aurich
  • Zeitgleich-Zeitzeichen, Art u. Dialog, BBK Bundesverband, Berlin
  • 2012 Kunst im Oldenburger Land, Hrsg. J. Weichardt
  • 2017 Taufrisch-70 Jahre BBK, Stadtmuseum Oldenburg
  • Wir, 70 Jahre BBK Oldenburg, Mitgliederkatalog
  • Auf den ersten Blick, Kunstpreis Rastede

Kooperationspartner

BBK, Bezirksgruppe Oldenburg im Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen e. V.

Kooperationspartner und Förderung

Freundeskreis Bildende Kunst Oldenburg e. V.