Skip to main content

6. Februar 2020 – 2. Juli 2020, 2. Etage

Nach jahrelangen detailliertesten Zeichnungen in Tusche und Aquarell sowie Radierungen fand Sabine Kortenhaus eine künstlerische Alternative: Holzschneiden und Drucken. Dies erlaubt durch Material und Werkzeug nicht, letzte Feinheiten hingebungs- und absichtsvoll auszugestalten. Wer Holz schneidet, ist abhängig vom Zufall, Fehler müssen aufgenommen und fortentwickelt werden.

Die Fläche von 12,5 x 14 cm schien anfänglich ein beherrschbares Format zu sein … später wurde daraus ein Prinzip. Bereits gedruckte Holzplatten riefen – nebeneinander liegend – nach fester Verbindung. So entstanden, kombiniert mit Fundstücken, die ausgestellten Multiples.

Zur Künstlerin

  • Wissenschaftliche Illustratorin und freischaffende Künstlerin (Zeichnungen, Aquarelle, Radierungen, Holzschnitte)
  • 1953 geboren und aufgewachsen in Hannover
  • Biologiestudium an der Leibniz Universität Hannover, Diplom 1981
  • Studium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Fachbereich Bildende Kunst; Klasse: Cornelia Hesse-Honegger, Zürich, Abschluss 1995
  • Promotion zum Dr. rer. nat. mit einer taxonomischen Arbeit über afrikanische Blattkäfer, 2013
  • Seit 2016 in Oldenburg
  • Kurse / Mentoring bei Helmut Dohrmann (Meiborssen), Thomas Egelkamp (Bonn), Doris Farklas (Mainz) und Udo Gottfried (Wiesbaden)

Ausstellungen

2018 Oldenburg
2014/2015 Wiesbaden
2004 Hannover
1999/2002 Wiesbaden
1996 Alzey
1995 Mainz

Impressionen der Ausstellungseröffnung

Kooperationspartner

BBK, Bezirksgruppe Oldenburg im Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen e. V.

https://bbk-oldenburg.de/

Kooperationspartner und Förderung

Freundeskreis Bildende Kunst Oldenburg e. V.

https://freundeskreis-kunst.de/