Skip to main content

Gosia Echeneis – „Quelle und Ursprung“

2. Februar – 23. Juni 2023, 2. Etage

Nach Abschluss ihres Studiums an der Hochschule für Bildende Künste in Krakau setzte Gosia Echeneis ihren künstlerischen Weg unabhängig fort.

Die Künstlerin erschafft Ölgemälde zu denen sie die Charakteristik der Strichgrafik einlädt. Grafische Strukturen vibrieren im Bild und schaffen ein lebendiges Gewebe, das durch seine Komplexität und Textur auf das wechselnde Licht in der Umgebung reagiert. So grafisch angereichert, verleiht das Traditionelle und Ursprüngliche den Gemälden einen aktuellen und zugleich ausdrucksstarken Charakter.

Die Natur, die uns umgibt, der Quell allen Lebens, ist das Thema ihrer künstlerischen Arbeiten, die durchweg geprägt sind von einer tiefen Verbundenheit und Liebe zur Natur. „Durch meine ständigen Beobachtungen der vielen Naturphänomene erschaffe ich Bilder an der Grenze zwischen Fantasie und Wirklichkeit.“, so die Künstlerin.

Lediglich durch seine biologische Natur erscheint der Mensch als untrennbarer Bestandteil der Vegetation im Bild. Ebenso wie die Schöpfung der menschlichen Hände, die Teil der Landschaft des Lebens sind – separate Elemente zwar, aber vollkommen mit der Natur verbunden und zugleich von ihr abhängig.


Zur Künstlerin

  • Master of Visual Arts
  • Freischaffende Künstlerin
  • 1975 in Kattowitz/Polen geboren.
  • Lebt und arbeitet seit 2020 in Ahlhorn.
  • Studium an der Kunsthochschule in Krakau.
  • 2001 Abschluss mit Auszeichnung in Grafik und Malerei.
  • Arbeitet als Kunstlehrerin und gab in Polen Unterricht in Zeichnen, Malerei und Grafik im Kunst- und Kulturhaus in Mikolow. Sie unterrichtete zudem Kunstgeschichte in Polen.
  • 2014 wurde Gosia Echeneis vom Verband der Polnischen Künstler und Designer mit dem Grand Prix Titel ausgezeichnet.

 

Geburtsname: Malgorzata Malek

E-Mail: gosiaart@gmail.com

Instagram: gosiaecheneis

Ausstellungen (Auswahl)

2005 „Chemie der Freundschaft" - Residenz des Polnischen Konsulats, Hamburg
  Gemäldeausstellung, Galerie Stolle, Dötlingen
2011 „Malerei“, MDK, Mikołów
  „Dekady" - Museum der Geschichte von Kattowitz, Kattowitz
2012 „Impressionen in Mikolow“ - MDK, Mikołów,
2013 „Malerei" - Galerie Ateneum, Kattowitz
2014 „Werk des Jahres 2013“ - Galerie ArtNova 2, Kattowitz
  Post-Open-Air-Ausstellung „Painting Integrations Mikolow - Oliwa 2013“, Danzig
  Society of Art Friends „Vibrationen“ - MDK, Mikołów
  Außenausstellung „Silberne Stadt Olkusz", Polen
2015 „Malerei und Plastiken" - Galerie im Heuerhaus, Dötlingen
2017 „The Seventh Dimension of Art" - Arsenal, Breslauer Stadtmuseum, Breslau
  Galerie Kotłownia - Technische Universität Krakau, Krakau
  Galerie-Wilson-Schacht, Kattowitz
  „Hidden Beauty", Außenausstellung Galerie Kapitańska, Stettin
2018 „Malerei“ - BWA Olkusz
2019/2021 Malerei- und Grafikausstellung - Müller vom Siel Kate, Dötlingen

Kooperationspartner

BBK, Bezirksgruppe Oldenburg im Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen e. V.

https://bbk-oldenburg.de/

Kooperationspartner und Förderung

Freundeskreis Bildende Kunst Oldenburg e. V.

https://freundeskreis-kunst.de/

24.04.24 05:22:05