Skip to main content

Dr. Klaus Thörner

Auf den Spuren des Nationalsozialismus in Oldenburg Rundgang durch die dunkle Geschichte Oldenburgs
So. 08.05.2022 11:00
  Oldenburg

- Fehlendes Demokratieverständnis der Bevölkerung war eine wesentliche Ursache für den frühen Aufstieg des Nationalsozialismus in Oldenburg. Bereits im Mai 1932 gewann die NSDAP die demokratischen Wahlen und übernahm die Regierung im Freistaat Oldenburg. Auf diesem Stadtrundgang wird den Spuren des Nationalsozialismus in Oldenburg und seinen jüdischen Opfern nachgegangen. Der Rundgang eignet sich auch für Multiplikatoren, die das Konzept an Schulen oder anderen Bildungseinrichtungen anbieten möchten. Er endet in der Peterstraße.

Kursnummer 22AO11152
Kursdetails ansehen
Gebühr: 19,00
Keine Ermäßigung möglich.
Dozent*in: Dr. Klaus Thörner
Noch 1 Plätze frei.
Oldenburg vor 90 Jahren - Wahlsieg der NSDAP Parlamentarisch-demokratisch gewählt
Di. 31.05.2022 18:30
  Oldenburg

- Am 30. Mai 1932 wählte die Bevölkerung des Freistaates Oldenburg einen neuen Landtag. Mit 48,4% wurde die NSDAP zum Wahlsieger und erreichte mit 24 von insgesamt 46 Sitzen die absolute Mehrheit. So konnten die Nationalsozialisten erstmals in einem der 17 Länder des Deutschen Reiches eine Alleinregierung stellen, acht Monate vor der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler. Wie war der frühe Aufstieg der NSDAP in Oldenburg möglich. Dr. Thörner wird in seinem Vortrag die Hintergründe dieser Entwicklung beleuchten.

Kursnummer 22AO11155
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Keine Ermäßigung möglich.
Dozent*in: Dr. Klaus Thörner
zurück zur Übersicht