Skip to main content

Versäumnisse am Ende des Lebens
5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Die deutsche Übersetzung erschien im März 2013 unter dem Titel 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen. In ihrem Buch erforscht Ware, dass für Sterbende nicht materielle Wünsche im Vordergrund stehen, sondern die immateriellen Versäumnisse, wie beispielsweise mehr Zeit für Freundschaft, Liebe und kreative Lebensgestaltung Was zählt am Ende wirklich? Auf dem Sterbebett, wenn klar wird, dass das Leben sich dem Ende zuneigt? Nach vielen Reisen durch die ganze Welt, auf der Suche nach dem, was dem Leben Sinn gibt, findet die Australierin Bronnie Ware eine neue Aufgabe. Sie begleitet Sterbende in den letzten Wochen ihres Lebens. In ihrem Buch erzählt sie von wunderbaren Begegnungen und berührenden Gesprächen, die ihr Leben tiefgreifend verändert haben. Karien Bold führt Sie an dieses Thema heran und zeigt auf, wie wichtig es ist, sich über diese fünf Dinge Gedanken zumachen und sich selbst zu hinterfragen.

Diese Angebote richten sich an Menschen, die die erste akute Trauer bewältigt haben und sich in der neuen Findungsphase befinden. persönliche Trauergespräche werden nicht geführt.

Versäumnisse am Ende des Lebens
5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen

Die deutsche Übersetzung erschien im März 2013 unter dem Titel 5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen. In ihrem Buch erforscht Ware, dass für Sterbende nicht materielle Wünsche im Vordergrund stehen, sondern die immateriellen Versäumnisse, wie beispielsweise mehr Zeit für Freundschaft, Liebe und kreative Lebensgestaltung Was zählt am Ende wirklich? Auf dem Sterbebett, wenn klar wird, dass das Leben sich dem Ende zuneigt? Nach vielen Reisen durch die ganze Welt, auf der Suche nach dem, was dem Leben Sinn gibt, findet die Australierin Bronnie Ware eine neue Aufgabe. Sie begleitet Sterbende in den letzten Wochen ihres Lebens. In ihrem Buch erzählt sie von wunderbaren Begegnungen und berührenden Gesprächen, die ihr Leben tiefgreifend verändert haben. Karien Bold führt Sie an dieses Thema heran und zeigt auf, wie wichtig es ist, sich über diese fünf Dinge Gedanken zumachen und sich selbst zu hinterfragen.

Diese Angebote richten sich an Menschen, die die erste akute Trauer bewältigt haben und sich in der neuen Findungsphase befinden. persönliche Trauergespräche werden nicht geführt.

13.07.24 05:02:16