Skip to main content

Schwerpunkt 2021: #17ZIELE für nachhaltige Entwicklung

Aus Gesellschaft und Politik Diskussionsrunde zu ausgewählten politischen Themen
Mi. 15.09.2021 10:45
  Oldenburg

- Interessiert Sie, was in Politik und Gesellschaft vor sich geht? Möchten Sie mit anderen darüber sprechen, was in der kommunalen, Landes-, Bundes- oder internationalen Politik geschieht? Dann bietet sich dieser Gesprächskreis an, in dem Sie mit den anderen Teilnehmern die Diskussionsthemen bestimmen.

Kursnummer 21BO11020
Kursdetails ansehen
Gebühr: 38,00
Keine Ermäßigung möglich.
Dozent*in: Lothar Schmidt
Noch 1 Plätze frei.
Wie lässt sich unser Gesundheitssystem fairer und effizienter gestalten - Online
Di. 19.10.2021 19:30
  Livestream - vhs.wissen

- Die Corona Krise hat uns deutlich vor Augen geführt, dass Pandemien nur global bekämpft werden können. Unabhängig vom Einkommen muss jede*r Zugang zu Medikamenten oder Impfstoffen bekommen. Dies ist aus ethischen Gründen, aber auch aus Nützlichkeitsüberlegungen erforderlich. Doch wie kann ein Gesundheitssystem fairer und effizienter gestaltet werden? Durch welche Anreize kann auch die Pharmaindustrie hier einbezogen werden, ohne die die Entwicklung von Medikamenten oder Impfstoffe undenkbar wäre? Prof. Dr .Dr. Karl Lauterbach ist Mediziner und Gesundheitsökonom. Er ist Mitglied der SPD und seit 2005 Abgeordneter im Deutschen Bundestag. Von 1992 bis 1993 hatte er ein Fellowship der Harvard Medical School inne. Einer seiner Betreuer war Amartya Sen. Prof. Dr. Thomas Pogge ist Professor für Philosophie und internationale Angelegenheiten (Philosophy and International Affairs) an der Yale University an. Er promovierte an der Harvard University bei John Rawls. Den Zugangs-Link zur Veranstaltung senden wir Ihnen rechtzeitig vor dem Termin per E-Mail zu.

Kursnummer 21BO110301
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei
Singen: Singen baut Brücken Volkslieder mit Sybille Gimon
Fr. 22.10.2021 15:00
  Hatten

- "Singen gemeinsam, zueinander stehn, Singen auf Erden darf niemals vergehn. Singen ist Leben und Energie, Singen ist des Lebens schönste Melodie. " Ein Auszug aus dem Lind: Singen baut Brücken, als Vorgeschmack auf einen Singnachmittag mit dem Schwerpunkt: Nachhaltig in die Welt schauen. Die bekannte Sandhattener Volksliedersängerin lädt zum gemeinsamen und entspannten Singen bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen in das Deutsche Haus in Kirchhatten ein.

Kursnummer 21BH41153
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei
(zzgl. Kosten für Kaffee und Kuchen)
Dozent*in: Sybille Gimon
TalentCAMPus zum Thema "Schatzsucher und Artenschützer" Tier- und Umweltschützer aufgepasst!
Mo. 25.10.2021 10:00
  Wardenburg

- Ihr werdet in dieser Projektwoche zu Schatzsuchern und Artenschützern. Gemeinsam tauchen wir ein in die Welt des Geocachings, bergen zahlreiche Schätze und legen unsere eigene Route. Auf Streifzügen durch den Wald sensibilisieren wir uns für die Folgen des Klimawandels vor der eigenen Haustür und beschäftigen uns intensiv und kreativ mit dem Thema Artenvielfalt und bedrohte Tierarten. Als Trashbusters befreien wir den Wald als Spezialeinheit von Müll und lernen, welche Folgen unser Plastikmüll für unsere Umwelt hat. Krönender Abschluss wird ein Besuch im Landesmuseum mit interaktiver Führung und Museumsworkshop zum Thema Plastik sein. Das Dozententeam wird vom Begleithund Mila unterstützt. Der talentCAMPus ist ein kostenloses Ferienbildungsangebot des Deutschen Volkshochschul-Verband, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren. Durchführung vorbehaltlich der Bewilligung.

Kursnummer 21BW65403
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei
inkl. Mittagessen
Noch 1 Plätze frei.
Die Wiederfindung der Nation - Online Warum wir sie fürchten und warum wir sie brauchen
Fr. 29.10.2021 19:30
  Livestream - vhs.wissen

- Bei Intellektuellen steht der Begriff der Nation unter Generalverdacht. Doch wer sagt denn, dass Nation automatisch ethnische Homogenität und eine „Volksgemeinschaft“ bedeutet, die andere ausschließt? Das ist die Sicht von Rechtsextremen, die den aufgegebenen Nationsbegriff inzwischen für sich erobert haben. Doch lässt sich nicht auch eine Form von Nation (wieder)finden, die sich als demokratisch, zivil und divers versteht und sich solidarisch auf die gewaltigen Zukunftsaufgaben einstellen kann? Diese und viele weiteren Fragen diskutieren Aleida Assmann und Herfried Münkler. Aleida Assmann ist Professorin em. für Anglistik und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Konstanz. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (mit Jan Assmann, 2018). Prof. Herfried Münkler ist Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Politische Theorie und Ideengeschichte. Er lehrte als ordentlicher Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Gerda Henkel Stiftung statt. Den Zugangs-Link zur Veranstaltung senden wir Ihnen rechtzeitig vor dem Termin per E-Mail zu.

Kursnummer 21BO11032
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei
Vortrag und Diskussion: All you need is less - und andere Motive für eine Kultur des Genug
Mo. 01.11.2021 18:30
  Oldenburg

- In Kooperation mit Buch Brader Klimawandel, Artensterben, soziale Ungleichheit und die Corona-Krise sind Ergebnisse des Wachstums-Wahns auf einem endlichen Planeten. Um diesen Widerspruch zu überwinden, plädieren der Ökonom Niko Paech und der Buddhist Manfred Folkers (Autoren des Buches „All you need is less“; oekom-Verlag, 2020) für eine Rückkehr zum "menschlichen Maß" (Ernst Friedrich Schumacher, 1973) und eine von enkeltauglichen Motiven inspirierte Kultur des Genug.

Kursnummer 21BO11047
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Keine Ermäßigung möglich.
So wird Netzausbau umgesetzt - und Naturschutz einbezogen
Di. 02.11.2021 18:30
  Oldenburg

- In Kooperation mit Bürgerdialog Stromnetz. Was passiert eigentlich, wenn neue Stromleitungen gebaut und in Betrieb genommen werden? Am diesem Info-Abend erfahren Sie viel über die Verlegung von Erdkabeln und Freileitungen, ihre Einflüsse auf die Natur, die hohe Relevanz der bodenkundlichen Baubegleitung und über Landschafts- und Tierschutzmaßnahmen.

Kursnummer 21BO11054
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei
Feinstaub-Sensor selber bauen Datenlogger für Feinstaubwerte, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck
Sa. 06.11.2021 09:00
  Oldenburg

- Die aktuelle Debatte zur Luftqualität wirft die Frage auf, wie es denn um die Feinstaubbelastung in der eigenen Nachbarschaft steht. Wann ist bspw. der beste Zeitpunkt zum Joggen und wann sollte man die Fenster lieber geschlossen halten? Im Workshop bauen wir aus einfachen Mitteln einen elektronischen Feinstaubsensor fürs Fensterbrett. Der Sensor erfasst die aktuellen Feinstaubwerte, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck. Alle Werte werden auf einem Display angezeigt und direkt an das Handy oder den PC übermittelt. Grundlage hierfür ist ein Stuttgarter Citizen Science Projekt zur Erfassung von Luftdaten (https://luftdaten.info/). Im Kurs wird erklärt, wie die Messwerte für Citizen-Science-Projekte verfügbar gemacht werden können und über einen längeren Zeitraum automatisch online aufgezeichnet werden. Die Teilnahme ist ohne technische Vorkenntnisse möglich, da alle elektronischen Bauteile gesteckt und nicht gelötet werden. Bitte denken Sie ggf. an Ihre Sehhilfe da wir mit kleinen Bauteilen arbeiten. Smartphones können gerne mitgebracht werden, sind aber nicht zwingend notwendig.

Kursnummer 21BO11055
Kursdetails ansehen
Gebühr: 119,00
(inkl. Materialkosten 60 €)
Noch 3 Plätze frei.
Poetryslam zum Thema "17ZIELE für nachhaltige Entwicklung" - Das geht? Einmal können wir noch!
Sa. 06.11.2021 20:00
  Oldenburg

- Nach vier grandiosen Veranstaltungen in den vergangenen drei Jahren präsentiert die VHS Oldenburg in Kooperation mit Sebastian Hahn ihren fünften Poetryslam! Die besten Poet*innen aus ganz Norddeutschland reisen an, um die goldene Dose Grünkohl zu gewinnen und vor allem: Das Publikum zu begeistern! Egal, ob gereimt oder nicht, lustig oder ernst, schnell oder langsam: Wer am Ende gewinnt, entscheidet das Publikum. Ihr seid die Jury und ihr entscheidet: wer nimmt den Titel mit nach Hause? Poetryslam ist denkbar einfach. Ausgewählte Poet*innen. Je sechs Minuten Zeit. Nur eigene Texte. Wertungskarten von 1 bis 10. Eine zufällig aus dem Publikum ausgewählte Jury ermittelt den Sieger des Abends. Poetryslam - das sind Dichterwettstreite, bei denen die Poet*innen den Zuhörern ihre Texte vortragen, tosend laut und atemberaubend leise, zum Schreien komisch und bitter ernst, nicht selten eine literarische Achterbahnfahrt. Unsere Poet*innen stellen wir Ihnen hier vor: http://www.vhs-ol.de/events/slam Getränke gibts von „Heimathaven“.

Kursnummer 21BO41915
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
GSG-Mieter erhalten eine Ermäßigung.
Dozent*in: Sebastian Hahn
Srebrenica 1995 - ein europäisches Trauma - Online
Mi. 10.11.2021 19:30
  Livestream - vhs.wissen

- Am Morgen des 11. Juli 1995 stürmten bosnisch-serbische Armee- und Polizeieinheiten nach tagelangem Beschuss die UNO-Schutzzone Srebrenica. Unter den Augen der Staatengemeinschaft ermordeten sie planmäßig über 8.300 Männer und Jungen. „Srebrenica“ wurde zum Trauma europäischer und internationaler Politik. Wie konnte es zu diesem Massenverbrechen kommen? Wer waren die Auftraggeber, was motivierte die Täter? Und welche Lehren hat Deutschland, hat die Welt daraus gezogen? Marie-Janine Calic ist Professorin für Geschichte Ost- und Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Den Zugangs-Link zur Veranstaltung senden wir Ihnen rechtzeitig vor dem Termin per E-Mail zu.

Kursnummer 21BO11034
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei
Mensch, Angst und Freiheit Kreative Anleitung zum philosophischen Denken
Fr. 12.11.2021 16:00
  Oldenburg

- Wenn wir alles wegnehmen, was uns von außen definiert – was bleibt dann vom Menschen übrig? In diesem Kurs thematisieren wir zunächst kurz das Menschsein und die Bedeutung von Angst und Freiheit im Menschen, um uns daraufhin der Herausforderung zu stellen, gemeinsam darüber nachzudenken, was Angst und Freiheit in unserem konkreten Leben heute bedeuten. Bei diesem Vorhaben werden uns speziell die Gedanken des dänischen Philosophen Søren Kierkegaard weiterhelfen. Gedanken austauschen, verständlich machen, um sie dann gemeinsam kritisch zu hinterfragen. Nicht mehr und nicht weniger verlangt das Philosophieren von uns.

Kursnummer 21BO11261
Kursdetails ansehen
Gebühr: 19,00
Was ist Technik - und was ist der Mensch? - Online Der Mensch im Spiegel der Technik
Di. 16.11.2021 19:30
  Livestream - vhs.wissen

- Technik war in der Kulturgeschichte der Menschheit stets ein entscheidendes Medium für Erfolg und Wohlstand. Dabei ist die Technik nicht bloß Objekt, sondern kann Menschen verändern, individuell wie kollektiv: Handlungsweisen, Lebensstile und Gewohnheiten, Freizeitverhalten und Arbeitswelt, aber auch Werte und Wertschätzungen. Technik wirkt auf ihre Erzeuger und Nutzer zurück. Diese Rückwirkungen tragen zu den Vorstellungen bei, die Menschen von sich machen, aber auch von Natur und Umwelt. Die Frage nach der Technik führt daher auf die Frage nach dem Menschen zurück, beide Fragen sind untrennbar verbunden. Wortschöpfungen wie der homo creator als der schöpferische Mensch, der nachhaltige Mensch, der sich gegen äußere Einflüsse abschottende homo immunis, der homo deus (Harari) als der gottähnlich werdende Mensch, aber auch der auf ein biologisches Wesen reduzierte homo naturalis legen Zeugnis ab von den Verbindungen zwischen Mensch und Technik. Im Vortrag gehe ich diesen Verbindungen nach, beginnend historisch, jedoch mit Schwerpunkt auf gegenwärtigen Herausforderungen menschlicher Selbstverständnisse angesichts von Digitalisierung und Biotechnologie. Armin Grunwald studierte Physik, Mathematik und Philosophie, wurde in Physik promoviert und in Philosophie habilitiert. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit den Folgen technischer Entwicklungen, mit Technikphilosophie sowie nachhaltiger Entwicklung und hat dazu zahlreiche Bücher geschrieben. Seit 1999 leitet er das Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und hält dort auch eine Professur für Technikethik und Technikphilosophie. Seit 2002 berät er außerdem den Deutschen Bundestag in Fragen der Technikfolgenabschätzung. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech). Den Zugangs-Link zur Veranstaltung senden wir Ihnen rechtzeitig vor dem Termin per E-Mail zu.

Kursnummer 21BO11037
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei
Europäische Werte oder nationale Interessen? Was definiert die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik?
Mi. 17.11.2021 18:15
  Oldenburg

- In Kooperation mit dem Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems. Die EU nimmt für sich in Anspruch, mit ihrer Außenpolitik die Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und die Achtung der Menschenrechte und der Grundfreiheiten zu fördern. Sie basiert damit auf einem gemeinsamen Wertekanon. Doch nach welchen Grundsätzen und Strategien richtet sich die europäische Außenpolitik genau? Und stimmen diese Werte mit dem tatsächlichen Handeln in den verschiedenen (Krisen-)Regionen überein? Wie steht die deutsche Außenpolitik im Verhältnis hierzu? Diese Fragen wird der Politik- und Europawissenschaftler Martin Mödder vom Team Europe mit Ihnen diskutieren.

Kursnummer 21BO11043
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Keine Ermäßigung möglich.
Dozent*in: Martin Mödder
Talkrunde: #17ZIELE für nachhaltige Entwicklung – unsere To Do's
Do. 18.11.2021 18:30
  Oldenburg

- Zukunftsweisende Konzepte sind gefragt! Welche Prioritäten werden in Oldenburg bei der Umsetzung verfolgt? Welche Bretter sind zu bohren, und wo ist das Engagement der Stadt, von Unternehmen, Initiativen und Bürger*innen vielversprechend? In der Runde sprechen Akteure und Akteurinnen über die gesellschaftlichen Aufgaben, die die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN beinhalten, und darüber, was zu tun ist.

Kursnummer 21BO11010
Femizide - Warum Männer Frauen töten und was wir dagegen tun müssen - Online
Do. 25.11.2021 19:30
  Livestream - vhs.wissen

- Jeden Tag versucht in Deutschland ein Mann, seine Frau umzubringen. Alle 3 Tage wird eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Hinzu kommen die Morde an Frauen durch ihnen unbekannte Täter. Diese Verbrechen sind keine Ehrenmorde oder Beziehungstaten, sondern Femizide: Morde, die an Frauen verübt werden, weil sie Frauen sind. Laura Backes und Margherita Bettoni zeigt in dem Vortrag, dass die Tötung von Frauen aufgrund ihres Geschlechts auch bei uns ein ernsthaftes gesamtgesellschaftliches Problem ist. Als Familientragödien verharmlost, bleiben viele Frauenmorde verborgen und verdecken die patriarchalen Macht- und Gewaltmuster, die sich tief durch unsere Gesellschaft ziehen. Margherita Bettoni ist Investigativjournalistin mit den Schwerpunkten Organisierte Kriminalität und sexualisierte Gewalt. Sie ist Co-Autorin der Bücher »Die Mafia in Deutschland. Kronzeugin Maria G. packt aus« (Econ, 2017) und »Corona: Geschichte eines angekündigten Sterbens« (dtv, 2020). Für ihre Recherchen hat sie den Marlies-Hesse-Nachwuchspreis, den Migration Media Award und den Grimme Online Award gewonnen. Den Zugangs-Link zur Veranstaltung senden wir Ihnen rechtzeitig vor dem Termin per E-Mail zu.

Kursnummer 21BO11036
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei
Wie weiter mit der Europäischen Union? Die Herausforderungen brauchen Mut und Kreativität
Fr. 26.11.2021 17:00
  Oldenburg

- Was ist zurzeit nötig, und was davon ist machbar, um zu mehr Gemeinsamkeit auf europäischer Ebene zu kommen? An diesem Wochenende wollen wir uns mit den aktuellen Fragen zu Erweiterung, Weiterentwicklung und vor allem Vertiefung der EU befassen. Dazu haben wir Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Jugendbewegung, Verwaltung und Politik eingeladen, um mit uns Ideen und konkrete Vorhaben zu diskutieren. Auch wird der Diskussionsstand zur Konferenz zur Zukunft von Europa einbezogen, beziehungsweise reflektiert. Freitagabend: Viola von Cramon-Taubadel: Aktuelles aus dem Europäischen Parlament MdEP (Greens/EFA) mit den Schwerpunkten: Ost- und Mitteleuropa und Diskussion mit Tiemo Wölken, MdEP (Rechtspolitischer Sprecher der S&D - Fraktion) Samstagvormittag: Dr. Gerald Volkmer: Geschichtsbilder und ihre aktuelle Wirkung in Europa Dr. Volkmer ist stellvertr. Direktor des BKGE mit den Schwerpunkt: Geschichte und Erinnerung (Rumänien, Ungarn, Südosteuropa) Samstagnachmittag Christian Moos: Die Europa-Union Deutschland: Struktur, Vernetzung, Aufgaben und Einflussmöglichkeiten. Generalsekretär der Europa-Union Deutschland Kooperationspartner: Europäische Föderalisten Oldenburg, Junge Europäische Föderalist*innen Niedersachsen, Europa-Union Deutschland - Landesverband Niedersachsen, Amt für regionale Landesentwicklung und VHS Oldenburg.

Kursnummer 21BO11048
Kursdetails ansehen
Gebühr: 30,00
Inkl. Getränke, Obst, Kleingebäck.
Dozent*in: Peter Meiwald
Philosophie - im Leben angewendet Von Theorie zu Praxis
Sa. 27.11.2021 11:00
  Oldenburg

- Besondere Gedanken haben schon immer auch eine Bedeutung für das Leben der Menschen. Das zeigt sich, sobald der Inhalt dieser Gedanken auf Situationen aus dem Leben angewendet wird. Wir fragen danach, welche grundlegenden Annahmen und Haltungen gegenüber dem Leben hinter den Gedanken ausgewählter philosophischer Strömungen wie der der Stoiker, der Epikureer, der Existenzialisten und denen verschiedener einzelner großer Denker stehen. Ziel ist es, herauszufinden, was für eine Rolle unterschiedliche philosophische Gedanken, Theorien und Konzepte in unserem Alltag spielen können.

Kursnummer 21BO11264
Kursdetails ansehen
Gebühr: 32,00
Dozent*in: Luca Arzaroli
Klimawandel und Klimapolitik - Online
Do. 02.12.2021 19:30
  Livestream - vhs.wissen

- Mittlerweile gibt es aufgrund der erdrückenden wissenschaftlichen Evidenz keinen Zweifel mehr: die Ursache des Klimawandels ist der Mensch. Wir sprechen vom Phänomen des anthropogenen Klimawandels. Noch ist die Zeit zum Handeln da, aber das Zeitfenster, das uns zur Verfügung steht, schließt sich. Nur ein von der gesamten Staatengemeinschaft getragenes globales Abkommen kann die Erderwärmung aufhalten. Vor allem die politischen Entscheidungsträger müssen erkennen, dass Instrumente wie eine CO2-Bepreisung oder ein Emissionshandel wirksame, gerechte Maßnahmen darstellen, von denen – wenn diese mit Sachverstand implementiert werden - alle Staaten profitieren können. Ist der EU Green Deal ein Schritt in die richtige Richtung? Prof. Ottmar Edenhofer ist Direktor sowie Chefökonom am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Er ist einer der meistzitierten Wissenschaftler der Welt und berät als Experte für Umweltökonomik u.a. die OECD und die Vereinten Nationen. Den Zugangs-Link zur Veranstaltung senden wir Ihnen rechtzeitig vor dem Termin per E-Mail zu.

Kursnummer 21BO11038
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei
Die resiliente Gesellschaft - Online
Do. 09.12.2021 19:30
  Livestream - vhs.wissen

- In diesem Vortrag wird das Konzept der Resilienz als Leitprinzip für unsere Gesellschaft nach COVID vorgestellt. Anstatt uns auf Kostenminimierung und enge Effizienzgewinne zu konzentrieren, sollten wir unser Denken auf eine widerstandsfähige Gesellschaft verlagern, die in der Lage ist, sich von Schocks zu erholen. Resilienz, bei der es darum geht, Fallen und Wendepunkte zu vermeiden, unterscheidet sich damit vom klassischen Risikomanagement. Im Vortrag wird skizziert, wie sich das Konzept der Resilienz auf die öffentliche Gesundheit und die Makroökonomie anwenden lässt und wie es sich auf Innovation, Verschuldung oder ökonomischer Ungleichheit auswirken kann. Markus Brunnermeier ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Princeton University und dort Direktor des Bendheim Center for Finance. Den Zugangs-Link zur Veranstaltung senden wir Ihnen rechtzeitig vor dem Termin per E-Mail zu.

Kursnummer 21BO110381
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei
Chinas große Umwälzung - Online Soziale Konflikte und Aufstieg im Weltsystem
Fr. 10.12.2021 19:30
  Livestream - vhs.wissen

- Der gegenwärtige Aufstieg der Volksrepublik China führt zu einer Neuordnung der globalen Machtverhältnisse. Auch innerhalb des Landes haben sich durch die wirtschaftliche Entwicklung Klassen- und Geschlechterverhältnisse grundlegend verändert. Jedes Jahr verlieren Millionen von Bäuerinnen und Bauern ihr Land, und neue Klassen von freien Lohnarbeiter*innen und von Kapitalist*innen sind entstanden. Streiks, ländliche Unruhen und ethnische Konflikte sind die Folge. Felix Wemheuer untersucht außerdem Chinas große Transformation im Kontext globaler Trends von Entkolonialisierung, Kaltem Krieg und dem Siegeszug des neoliberalen Kapitalismus. Rückständigkeit zu überwinden und den Westen wirtschaftlich einzuholen, war und ist ein zentrales Ziel der chinesischen Führung. Es wird der Frage nachgegangen, ob China das Weltsystem grundlegend verändert oder selbst zu einem neuen kapitalistischen Zentrum aufsteigt. Und es wird diskutiert, welchen Charakter die heutige chinesische Gesellschaft hat. Felix Wemheuer ist Professor für Moderne China-Studien an der Universität zu Köln. Zuvor war er Gastwissenschaftler an der Harvard University und studierte „Geschichte der KPCh“ an der Volksuniversität in Beijing. Den Zugangs-Link zur Veranstaltung senden wir Ihnen rechtzeitig vor dem Termin per E-Mail zu.

Kursnummer 21BO11039
Kursdetails ansehen
Gebühr: gebührenfrei