Skip to main content

Schwerpunkt 2022: #ZUSAMMEN für eine nachhaltige Gesellschaft

Überall, unbemerkt und unterschätzt: Wie unser Verhalten als Verbraucher gesteuert wird - Online
Di. 06.12.2022 19:30
  Livestream - vhs.wissen

- Unternehmen und Medien versuchen, uns als Verbraucher gezielt zu steuern. Dies ist nichts Neues in der Konsumgesellschaft, allerdings haben sich die Möglichkeiten (und die Missbrauchsgefahr) durch die Datensammlung in der digitalen Welt vervielfacht. Auch die Politik versucht, durch entsprechende Instrumente unser Verhalten zu beeinflussen. Neben den klassischen Instrumenten wie Steuern, Gesetze und Information kommt dafür seit einigen Jahren auch das Nudging zum Einsatz – zuerst in den USA während der Präsidentschaft von Barack Obama, heute wird es von hunderten Regierungen weltweit genutzt. Staatliches Nudging muss freilich immer „Nudging for good“ sein (die Wohlfahrt und das Wohlbefinden der Menschen steigern) und ist strengen Regeln des „Guten Regierens“ unterworfen (z.B. Transparenz der Prozesse). Dagegen sind Anwendungen von Nudges durch Unternehmen von deren Zielsetzung und ethischem Verständnis abhängig. Hier wird Nudging, abweichend von der Grundidee, auch für Ziele eingesetzt, die rein kommerziell motiviert, manchmal gar illegitim sind. Dass aus Stupsen schnell Schubsen wird, hat vor allem mit der ständig anwachsenden Menge personenbezogener Daten von Konsumenten und immer intelligenter werdenden Algorithmen zu tun. Dadurch ergeben sich insbesondere im digitalen Bereich noch nie dagewesene, personalisierte Manipulationsmöglichkeiten von Verbrauchern. Wie kann das Design von Benutzerschnittstellen, also z. B. Internetseiten von Online-Shops, fair und ethisch gestaltet werden? Sind wir uns überhaupt bewusst, dass unsere (Kauf)Entscheidungen gelenkt werden sollen? Wie können wir unser Bewusstsein schärfen, dass wir als Konsumenten in vielen Bereichen manipuliert werden sollen und uns sogar dagegen wappnen? Darüber möchten wir mit Ihnen und unserer Expertin ins Gespräch kommen. Lucia Reisch, ist Professorin of Behavioural Economics and Policy an der University of Cambridge (UK) und nahm in den vergangenen Jahren eine leitende Rolle in verschiedenen große EU-Forschungsprojekten zu Verbraucherverhalten und Verbraucherpolitik ein. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Verhaltensökonomik, nachhaltiges Konsumentenverhalten und der Zusammenhang von Digitalisierung und Verbraucherverhalten. Frau Reisch ist Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech). In Kooperation mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech).

Kursnummer 22BO11064
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Prof. Dr. Lucia Reisch
Diskussion: Über Klimaneutralität hinausdenken National – international – fair
Do. 08.12.2022 18:30
  Oldenburg

- In Kooperation mit dem Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems. Im November 2021 hat die 26. UN-Klimakonferenz in Glasgow stattgefunden. Das Bundesverfassungsgericht hat die Gesetzgeber verpflichtet, Klimaschutz über 2030 hinaus zu denken und konkrete Handlungspläne vorzulegen. Wie können Langfriststrategien in kurz- und langfristige Ziele und Maßnahmen auf nationaler und europäischer Ebene ausgerichtet werden und welche konkreten Handlungsschritte sieht die neue Bundesregierung hierzu vor? Darüber diskutieren: Sonja Manderbach, Aktivistin (Oldenburg) Weitere Gäste stellen wir Ihnen auf unserer Homepage vor.

Kursnummer 22BO11027
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Keine Ermäßigung möglich.
Dozent*in: Vorsitzender der Europ. Föderalisten Oldenburg e.V Peter Meiwald
Die Menschenrechte: Geschichte, Philosophie, Konflikte - Online
Mi. 14.12.2022 19:30
  Livestream - vhs.wissen

- Was in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 so selbstverständlich klingt, ist bis heute für unzählige Menschen keine Wirklichkeit. Angelika Nußberger beschreibt anschaulich die Geschichte der Menschenrechte, ihre philosophischen Grundlagen sowie die aktuellen Debatten: Gibt es ein Menschenrecht auf Frieden und Umweltschutz? Wie universal gelten die Rechte? Und in welchem Maße dürfen Gerichtshöfe für Menschenrechte die Gesetzgebung einzelner Staaten bestimmen? Angelika Nußberger ist eine deutsche Rechtswissenschaftlerin und Slavistin. Seit 2002 ist sie an der Universität zu Köln Inhaberin des Lehrstuhls für Verfassungsrecht, Völkerrecht und Rechtsvergleichung. Von 2011 bis 2020 war sie Richterin, von 2017 bis 2019 Vizepräsidentin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR).

Kursnummer 22BO11066
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Prof. Dr. Angelika Nußberger
Garten für alle Jahreszeiten Winter
Sa. 14.01.2023 15:00
  Hatten

- Winterruhe im Garten! Im Garten der Dozentin lernen Sie ausgewählte Pflanzen und deren Erscheinungsformen im Jahresverlauf kennen. Sie erhalten Tipps zum Gartenkalender und welche Pflanzen von Insekten bevorzugt werden. Damit erweitern Sie Ihr Wissen, um Ihren Garten oder Balkon in allen Jahreszeiten attraktiv zu gestalten.

Kursnummer 22BH19005
Kursdetails ansehen
Gebühr: 16,00
Dozent*in: Kirsten Preuss
Das zweite Leben meiner Kleidung Nachhaltige Mode
Mo. 16.01.2023 18:00
  Wardenburg

- Warum haben wir nie etwas Passendes im Kleiderschrank, obwohl dieser randvoll gefüllt ist? Wie findet die seit Jahren ungetragene Jeans in neue liebevolle Hände? Wo kann ich die aussortierte Kleidung sinnvoll hinbringen? Wo kann ich ressourcenschonend ein neues Oberteil kaufen? An diesem Abend werden Fragen rund um den zweiten Lebensweg unserer Kleidung beantwortet. Als Gäste stellen die DRK Kleiderkammer Wardenburg, die Kleidertausch-Initiative Troedeldoeddel und der Second Hand-Laden Cover Second ihre Arbeit sowie Wege und Möglichkeiten vor, wie wir den Umgang mit unserer Kleidung nachhaltiger gestalten können. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes "Netzpunkt ZORA" der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinden Hatten (Caroline Stroot), Großenkneten (Angela Jenkner) und Wardenburg (N. N.) finanziell unterstützt und richtet sich ausschließlich an Frauen aus den Gemeinden Hatten, Großenkneten und Wardenburg.

Kursnummer 22BW11101
Kursdetails ansehen
Gebühr: 5,00
Keine Ermäßigung möglich. Anmeldung und Beratung bei Katja Ratje unter 04407 71475-14 oder ratje@vhs-ol.de.
Workshop: Balkon-Solaranlagen Ich mache jetzt meinen eigenen Strom!
Fr. 20.01.2023 19:00
  Oldenburg

- In Kooperation mit Olegeno Energie-Genossenschaft eG Sie wollten schon immer Mal die Energiewende selbst in die Hand nehmen? In unserem Workshop zeigen wir, wie Sie mit einer Balkon-Photovoltaikanlage (Balkon-PV), auch bekannt als Mini-PV, Ihren eigenen grünen Strom produzieren können! Wir beantworten Ihnen die Fragen: Was bringt eine Balkon-PV? Was kostet sie? Wo kann ich sie errichten? Welche Schritte muss ich konkret unternehmen, um sie zu installieren und anzumelden? Und alles Weitere, was Sie sonst noch über Balkon-PV wissen möchten. Die Referent*innen engagieren sich ehrenamtlich bei Olegeno Energie-Genossenschaft eG, einem Netzwerk aus über 400 Bürger*innen, um die Energiewende in Oldenburg, insbesondere im Bereich Solar, voranzutreiben.

Kursnummer 22BO11112
Kursdetails ansehen
Gebühr: 19,00
Dozent*in: Annika Fitz
Souverän auftreten und vortragen Die Kunst der Präsentation
Sa. 21.01.2023 09:00
  Hatten

- Wer gut auftritt, hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Doch wie trete ich gut auf? Wie präsentiere ich so, dass ich einen guten Eindruck hinterlasse? Die Kommunikationsforschung weiß seit vielen Jahren: nicht über das Gesagte allein. Dies macht nur einen geringen Teil einer gelungenen Präsentation aus. Wichtig ist die Art und Weise, wie wir etwas sagen, wie man sich nonverbal und paraverbal präsentiert und damit den Eindruck von Kompetenz und Souveränität hinterlässt. Wie das geht, wird im Seminar sowohl theoretisch als auch praktisch an eigenen Beispielen vermittelt.

Kursnummer 22BH31562
Kursdetails ansehen
Gebühr: 34,00
Dozent*in: Pädagoge/Coach Kristian Seewald
Cajón bauen Individuelle Instrumente
Sa. 21.01.2023 11:00
  Kirchhatten

- Die Cajón ist ein trommelähnliches Schlaginstrument aus Holz, das ähnlich wie ein Schlagzeug eingesetzt werden kann. Der Name stammt aus dem Spanischen und steht für Schublade oder (Holz-)kiste und beschreibt damit die Form des aus Peru und Kuba stammenden Instruments. Gemeinsam haben Erwachsene und Familien die Gelegenheit, ein eigenes Cajón aus einem hochwertigen Bausatz zu bauen. Anschließend lernen Anfänger*innen ohne musikalische oder handwerkliche Vorkenntnisse die Grundkenntnisse des Cajónspielens. Ein Bausatz kann von mehreren Personen gemeinsam gebaut werden, wenn Sie dies bei der Anmeldung angeben.

Kursnummer 22BH41110
Kursdetails ansehen
Gebühr: 87,00
Dozent*in: Sven Kratzer
Repair-Café Kirchhatten Reparieren statt Wegwerfen!
Mi. 25.01.2023 17:00
  Kirchhatten

- In Kooperation mit dem Landkreis Oldenburg. Viele Gegenstände landen heute nach kurzer Zeit auf dem Müll, obwohl sie repariert und weiterverwendet werden könnten. Gegen diese Wegwerfgewohnheiten wendet sich diese Idee. Repair-Cafés sind Veranstaltungen, bei denen defekte Alltagsgegenstände in angenehmer Atmosphäre gemeinschaftlich repariert werden: elektrische und mechanische Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik und andere Dinge. In Deutschland gibt es bereits mehr als 700 Reparatur-Initiativen, im Landkreis Oldenburg mit Kirchhatten, Ganderkesee, Harpstedt, Hude, Wardenburg und Wildeshausen schon sechs.

Kursnummer 22BH13527
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Team Repaircafé
VHS | Kompass: #ZUSAMMEN für eine nachhaltige Gesellschaft Vortrag und Diskussion mit Sina Trinkwalder, Gründerin und Inhaberin des Textilunternehmens „Manomama“
Do. 26.01.2023 18:00
  Oldenburg

- Sina Trinkwalder hat das erste Social Business der Textilindustrie in Deutschland gegründet und fertigt heute mit über 120 Menschen in Augsburg in einer Manufaktur innerhalb einer einzigartigen, regionalen Wertschöpfungskette ökologische Bekleidung & Taschen. Sie beschäftigt in ihrer Manufaktur Menschen, die am Arbeitsmarkt keine Chance haben. Sie gründete die Firma ohne Kredite von Banken. Weil nach den ersten Investitionen kein Geld mehr für Werbung übrig war, setzte sie auf soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook, um ihre Idee der ökosozialen Kleidung zu verbreiten. Das Unternehmen produziert am Standort Augsburg 100% ökologische Bekleidung. Der Großteil der Lieferanten liegt in einem Radius von 250 Kilometer. „Made in Germany“ ist ein Muss. Das Credo von Sina Trinkwalder: Die Maximierung der Menschlichkeit statt die Maximierung des monetären Gewinns zu verfolgen, zahlt sich aus: Es ist besser für die Umwelt, besser für den Menschen - wir handeln konsequent besser. Nach dem Vortrag diskutieren Akteur*innen aus der Region zusammen mit Sina Trinkwalder über Ideen und Konzepte für eine nachhaltige Gesellschaft.

Kursnummer 22BO11005
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Sina Trinkwalder
VHS Kompass: #ZUSAMMEN für eine nachhaltige Gesellschaft Vortrag und Diskussion mit Sina Trinkwalder, Gründerin und Inhaberin des Textilunternehmens „Manomama“
Do. 26.01.2023 18:00
  Oldenburg

- Sina Trinkwalder hat das erste Social Business der Textilindustrie in Deutschland gegründet und fertigt heute mit über 120 Menschen in Augsburg in einer Manufaktur innerhalb einer einzigartigen, regionalen Wertschöpfungskette ökologische Bekleidung & Taschen. Sie beschäftigt in ihrer Manufaktur Menschen, die am Arbeitsmarkt keine Chance haben. Sie gründete die Firma ohne Kredite von Banken. Weil nach den ersten Investitionen kein Geld mehr für Werbung übrig war, setzte sie auf soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook, um ihre Idee der ökosozialen Kleidung zu verbreiten. Das Unternehmen produziert am Standort Augsburg 100% ökologische Bekleidung. Der Großteil der Lieferanten liegt in einem Radius von 250 Kilometer. „Made in Germany“ ist ein Muss. Das Credo von Sina Trinkwalder: Die Maximierung der Menschlichkeit statt die Maximierung des monetären Gewinns zu verfolgen, zahlt sich aus: Es ist besser für die Umwelt, besser für den Menschen - wir handeln konsequent besser. Nach dem Vortrag diskutieren Akteur*innen aus der Region zusammen mit Sina Trinkwalder über Ideen und Konzepte für eine nachhaltige Gesellschaft.

Kursnummer 23AO11005
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Sina Trinkwalder