Skip to main content

Aktuelle Neuigkeiten unserer Volkshochschule.

Fachtag „Schulabsentismus in der Primarstufe – Ursachen. Einschätzungen. Perspektiven.“

Fachvorträge informierten über Notwendigkeiten und Möglichkeiten im Umgang mit Schulabsentismus in der Grundschule.

Am 7. Oktober begrüßte unser Projekt Jugend stärken im Quartier (JustiQ) Schulsozialarbeiter*innen der 28 Grundschulen im Landkreis Oldenburg zum Fachtag „Schulabsentismus in der Primarstufe – Ursachen. Einschätzungen. Perspektiven.“ in der VHS-Wissenswerkstatt. Seit 2015 kümmert sich JustiQ im Auftrag des Landkreises Oldenburg um schulabsente Schüler*innen – bisher ab 12 Jahren. Wenn im Juli 2022 die Förderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) und den Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union endet, möchte der Landkreis Oldenburg das erfolgreiche Projekt aufgreifen und um die Zielgruppe der Grundschüler*innen erweitern. Martin Ahlrichs (Leiter des Jugendamtes des Landkreises Oldenburg) ist zuversichtlich: „Diese Neuausrichtung wird helfen, schlimmere Verläufe zu minimieren und damit den Jugendlichen, aber auch den Elternhäusern und Schulen viele Problemlagen ersparen. “

Mit zwei Vorträgen widmete sich der Fachtag den Anforderungen des zukünftig erweiterten Tätigkeitsfelds. „Unbedingt ist es sinnvoll und wichtig bereits in der Grundschule anzusetzen, denn in dieser Phase bahnt sich späterer Schulabsentismus an. Je früher man Anzeichen erkennt und dagegen steuert, umso eher können die Ursachen ermittelt und negative Entwicklungen verhindert werden“, stellte Prof. Dr. Heinrich Ricking vom Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik der Universität Oldenburg in seinem Vortrag „Schulabsentismus als pädagogische Herausforderung Fokus Grundschule“ fest. „Praktischer Umgang mit Schulabsentismus im Landkreis – Ein Modell für die Grundschulen?“ lautete der Titel des Vortrags von Dipl.-Sozialpädagoge Dirk Bald (Jugendamt des Landkreises Oldenburg, Koordinierungsstelle Schulabsentismus) und Dipl.-Sozialpädagoge Jost Friedebold (Pädagogische Leitung der VHS-Jugendprojekte im Landkreis Oldenburg). In der anschließenden Diskussion zeigten sich die anwesenden Schulsozialarbeiter*innen erfreut über eine externe professionelle Unterstützung durch das Folgeprojekt, das noch einen neuen Namen sucht.

Zurück
Dirk Bald, Prof. Dr. Heinrich Ricking, Jost Friedebold, Anne Bohlen (Leitung Außenstellen VHS Hatten + Wardenburg, burBereichsleitung Projekte VHS Oldeng), Martin Ahlrichs. Bild : VHS Hatten + Wardenburg.
V.l.: Dirk Bald, Prof. Dr. Heinrich Ricking, Jost Friedebold, Anne Bohlen (Leitung Außenstellen VHS Hatten + Wardenburg, Bereichsleitung Projekte VHS Oldenburg), Martin Ahlrichs. Bild : VHS Hatten + Wardenburg.