Skip to main content

Gesellschaft

Loading...
Aus Gesellschaft und Politik Diskussionsrunde zu ausgewählten politischen Themen
Mi. 14.02.2024 11:00
  Oldenburg

- Interessiert Sie, was in Politik und Gesellschaft vor sich geht? Möchten Sie mit anderen darüber sprechen, was in der kommunalen, Landes-, Bundes- oder internationalen Politik geschieht? Dann bietet sich dieser Gesprächskreis an, in dem Sie mit den anderen Teilnehmenden die Diskussionsthemen bestimmen.

Kursnummer 24AO11019
Kursdetails ansehen
Gebühr: 83,00
Keine Ermäßigung möglich. GSG-Mieter erhalten eine Ermäßigung.
Dozent*in: Lothar Schmidt
Noch 1 Plätze frei.
VHS│Kompass: Was, wenn Trump wiederkommt? Vier Strategien, wie Deutschland sich wappnen kann
Mo. 27.05.2024 18:00
  Oldenburg

- Nur wenige Monate bleiben bis zur US-Wahl 2024. Bislang sieht es nach einem erneuten Duell der Polit-Dinosaurer Joe Biden (81) und Donald Trump (77) aus. Bidens hohes Alter bedeutet ein Risiko für die Demokraten und eine Chance für die Republikaner. Eine Rückkehr Donald Trumps ins Weiße Haus würde Deutschland und Europa vor enorme Herausforderungen stellten. Doch sie verdrängen die Gefahr. Dabei könnten sie schon jetzt handeln, um die Risiken zu reduzieren. Christoph von Marschall ist Diplomatischer Korrespondent der Chefredaktion des Berliner “Tagesspiegel” und preisgekrönter Journalist. 2017/18 lebte der promovierte Historiker als erster Helmut Schmidt Fellow der Zeit-Stiftung und des German Marshall Fund in Washington, hatte Zugang zu Donald Trumps Weißem Haus und schrieb ein Buch, welche Erwartungen die europäischen Nachbarn an Deutschland haben und was sich an der deutschen Außenpolitik angesichts der Umbrüche in den internationalen Beziehungen ändern muss. Christoph von Marschalls Arbeiten wurde bereits mehrfach ausgezeichnet – seine Obama-Biografie war ein Bestseller, der in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Neben seiner Tätigkeit für den Tagesspiegel ist er Gast im ARD-Presseclub und der Phoenix-Runde. Er kommentiert im Deutschlandfunk und im WDR, ist stellvertretender Vorsitzender des Berliner Presse Club e. V. und Autor.

Kursnummer 24AO11006
Wasser ist Leben Wassermanagement für einen lebendigen Garten
Do. 30.05.2024 18:30

- Die heißen Sommer und zu trockenen kälteren Jahreszeiten lassen das Wasser in unserer Region immer mehr schwinden. Auf dem eigenen Grundstück und im Garten sind wir vor neue Herausforderungen gestellt. In diesem Kurs reflektieren wir unseren Umgang mit Wasser im Garten und finden Lösungsansätze für dringende Fragen: Wie kann ich dafür sorgen, dass mehr Regenwasser vor Ort verbleibt? Wie kann ich meinen Garten an die höheren Temperaturen und geringeren Niederschläge anpassen und ihn auch weiterhin genießen? Die Dozierenden haben im Jahr 2022 den ersten Preis im landkreisweiten Wettbewerb "Klima- und insektenfreundliche Gärten und Balkone" gewonnen. Sie geben Einblick in die Umgestaltung ihres eigenen Hausgartens und zeigen wichtige, grundlegende Aspekte eines klimaschützenden und angepassten Wassermanagements im Garten auf.

Kursnummer 24AH11131
Kursdetails ansehen
Gebühr: 28,00
Dozent*in: Eva Brunken
Workshop: Balkon-Solaranlagen Ich mache jetzt meinen eigenen Strom!
Mo. 03.06.2024 18:00
  Oldenburg

- In Kooperation mit Olegeno Energie-Genossenschaft eG. Sie wollten schon immer Mal die Energiewende selbst in die Hand nehmen? In unserem Workshop zeigen wir, wie Sie mit einer Balkon-Photovoltaikanlage (Balkon-PV), auch bekannt als Mini-PV, Ihren eigenen grünen Strom produzieren können! Wir beantworten Ihnen die Fragen: Was bringt eine Balkon-PV? Was kostet sie? Wo kann ich sie errichten? Welche Schritte muss ich konkret unternehmen, um sie zu installieren und anzumelden? Und alles Weitere, was Sie sonst noch über Balkon-PV wissen möchten. Der Referent engagiert sich ehrenamtlich bei Olegeno Energie-Genossenschaft eG, einem Netzwerk aus über 400 Bürger*innen, um die Energiewende in Oldenburg, insbesondere im Bereich Solar, voranzutreiben.

Kursnummer 24AO11112
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Stefan Niehues
Weniger Plastik im Alltag Kreative Wege zur Müllvermeidung
Di. 04.06.2024 18:00
  Kirchhatten

- Ein Großteil der aus fossilen Ressourcen hergestellten Kunststoffe wird für Verpackungsmaterialien verwendet, die nach einmaligen Gebrauch weggeworfen werden. Ein Teil davon wird recycelt, anderes landet in der Natur und im Wasser und wiederum ein Teil wandert in die Müllverbrennung. Klar ist: das beste Plastik ist jenes, welches gar nicht erst hergestellt wird. Wo finden sich überall Kunststoffmaterialien in meinem Alltag? Was geschieht eigentlich mit "meinem" Plastikmüll? Wie kann ich im Alltag (noch mehr) Plastik "sparen" bzw. vermeiden? Zum Einstieg in eine plastikärmere Alltagsgestaltung werden im Kurs Einkaufsbeutel für Obst und Gemüse selbst genäht.

Kursnummer 24AH11130
Kursdetails ansehen
Gebühr: 25,00
Dozent*in: Eva Brunken
Europa fängt in der Kommune an
Do. 06.06.2024 18:30
  Oldenburg

- In Kooperation mit den Europäischen Föderalisten Oldenburg e. V. und Europe Direct Oldenburg. Seit 11. Juli 2023 ist Oldenburg Mitglied der europäischen Initiative „Europa fängt in der Gemeinde an“, die ein europaweites Netzwerk aus gewählten Kommunalpolitiker*innen schafft. Dafür hat der Stadtrat Oldenburg Dr. Alaa Alhamwi als gewählten EU-Gemeinderat und Tom Schröder als Stellvertreter gewählt. Wie funktioniert dieses Netzwerk? Welche Rolle kann die Kommune für Europa spielen? Wie kann die Kommune auf Europa einwirken? Nach kurzen Impulsen über diese EU-Initiative und dieses EU-Netzwerk wird ausreichend Zeit für Ihre Fragen und Diskussion sein. Referenten: Dr. Alaa Alhamwi: Mitglied im EU-Gemeinderat, Stadtratsmitglied (Grüne Fraktion) und Landesvorsitzender der Grünen Tom Schröder: stellvertretender Unterbezirksvorsitzender der SPD Oldenburg und Stadtratsmitglied (SPD Fraktion)

Kursnummer 24AO11026
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Demokratie - Warum wir Experten (nicht) vertrauen - Online
Do. 06.06.2024 19:30
  Livestream - vhs.wissen

- Expertise und Wissenschaft sind sowohl für die Gestaltung des privaten als auch des öffentlichen Lebens heute von größerer Bedeutung als je zuvor. Gleichzeitig wird Expertise und Wissenschaft vermehrt attackiert und verliert ihren Status als politisch neutrale Instanz. Die Rede von „alternativen Wahrheiten“ oder der Versuch Wissenschaftlerinnen als Erfüllungsgehilfen einer korrupten politischen Klasse zu porträtieren sind nur zwei Beispiele dafür. Hinter dieser Entwicklung steht die Infragestellung eines „liberalen Wahrheitsregimes“, dessen Funktionsweise soziologisch beschrieben werden kann und auf der Idee der regulativen Wahrheit beruht. Es ist dieses Wahrheitsregime, das insbesondere auch von den autoritär-populistischen Parteien vielerorts angegriffen wird. Dahinter verbirgt sich aber auch ein Angriff auf die Demokratie, die ohne das liberale Wahrheitsregime kaum gedacht werden kann. Michael Zürn ist Direktor der Abteilung „Global Governance“ am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professor für Internationale Beziehungen an der Freien Universität Berlin. Seit 2007 ist er Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. 2014 wurde er in die Academia Europaea gewählt.

Kursnummer 24AO11072Z
Die neue Astronomieära des James-Webb-Weltraumteleskops - Online
Fr. 28.06.2024 20:00
  Livestream - vhs.wissen

- An Weihnachten 2021 wurde das neue Flaggschiff der Astronomie gestartet: das James Webb Space Telescope (JWST). Das Infrarotobservatorium ist 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt und mit seinem 6,5-Meter-Spiegel das aktuell größte satellitengestützte Teleskop. Die ersten wissenschaftlichen Bilder wurden im Sommer 2022 veröffentlicht. Seither versetzt uns das Superinstrument mit atemberaubenden Bildern und faszinierenden Erkenntnisse immer wieder in Staunen. Es beflügelt das Erforschen von Exoplaneten, Sternen und Galaxien. Im Vortrag werden die aktuellen Highlights des JWST vorgestellt. Dr. Andreas Müller, Astrophysiker und Chefredakteur von »Sterne und Weltraum«.

Kursnummer 24AO11071
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
U-Boot-Bunker Valentin Nationalsozialistische Geschichte vor Ort
Mo. 19.08.2024 08:30
  Oldenburg

- Der U-Boot-Bunker Valentin steht als monströse nationalsozialistische Bau-Ruine im Norden Bremens in Bremen-Farge. Tausende Zwangsarbeiter, KZ-Häftlinge und Kriegsgefangene schufteten bis Ende des zweiten Weltkriegs für den Bau dieser größten Bunkerwerft der Welt, über 1600 verloren dabei ihr Leben. In diesem Bildungsurlaub wollen wir den "Denkort Bunker Valentin" nutzen als Erinnerungsort an die Verbrechen der nationalsozialistischen Herrschaft rund um Bremen. Mit Bild- und Filmquellen sowie Zeitzeugenaussagen werden wir sehen: - unter welchen Bedingungen tausende von Zwangsarbeitern den Bunker errichten mussten - welche Ziele die Kriegsmarine hatte und - wie das Leben in der NS-Zeit bei uns vor Ort war Am Dienstag findet der Unterricht direkt im und am Bunker statt, wofür ein Kostenbeitrag von 15 Euro vor Ort zu bezahlen ist; siehe www.denkort-bunker-valentin.de . Am Donnerstag findet der Unterricht ebenfalls beim Bunker statt. Sie werden dort die ehemaligen Lager begehen und die Ausstellungs-Baracke 27 besuchen; siehe www.geschichtslehrpfad.de . Für Dienstag und Donnerstag sind es für die Anreise von Oldenburg zum Bunker 28 km oder mit der Nordwestbahn Oldenburg Hbf ab 7:05 Uhr.

Kursnummer 24BO11165B
Kursdetails ansehen
Gebühr: 230,00
(zzg. Eintrittsgeld Museum und Anreisekosten zum Bunker Valentin) Für NWZ-Card-Inhaber 210 €. Nach Vorlage Ihrer NWZ-Card erhalten Sie im VHS-Kundenzentrum die Ermäßigung ausgezahlt.
Dozent*in: Walter Gröh
Noch 1 Plätze frei.
Die USA nach den Wahlen - Times of Trouble? Innen- und außenpolitische Perspektiven und Entwicklungen
Di. 12.11.2024 18:30
  Oldenburg

- Die USA nach den Präsidentschaftswahlen: Im November 2024 wählen die USA einen neuen Präsidenten sowie einen neuen Kongress (Repräsentantenhaus und 1/3 des Senats). Die Ergebnisse werden nicht nur erhebliche Auswirkungen auf die zukünftige Außenpolitik der USA haben und ggf. die Frage nach der zukünftigen Rolle der USA in der Welt völlig neu stellen, sondern werden auch innenpolitisch Veränderungen bedeuten. Am Beispiel der Migrationspolitik sollen die innenpolitischen Entwicklungen genauso dargelegt werden, wie an den Urteilen des Supreme Court in den letzten Jahren. Darüber hinaus soll und muss die Frage diskutiert werden, warum die Republikaner mittlerweile in weiten Teilen eine offen rechtsextreme Partei sind und die Demokraten nur sehr begrenzt von dieser Radikalisierung profitieren können.

Kursnummer 24BO11031
Wetter und Klimageschichte in Europa
Mi. 13.11.2024 18:30
  Oldenburg

- „Solch ein Wetter hatten wir früher auch schon“, hört man häufig von Leuten, die meinen, die Warnungen vor einer Klimaerwärmung seien völlig übertrieben. An strengere und schneereichere Winter vor einigen Jahrzehnten kann man sich vielleicht noch erinnern, doch wie war das Wetter vor hundert oder tausend Jahren? Klimaschwankungen haben ganz entscheidend auch die Geschichte Europas beeinflusst, Zeiten von Bevölkerungswachstum und Städtegründungen wechselten sich mit Hungerjahren und Revolutionen ab. An diesem Abend werden Sie erfahren, wie Wetter und Klima in die Geschicke der Menschen in Europa eingegriffen haben.

Kursnummer 24BO11175
Die Vielfalt des Lebens im Meer: einzigartig, bedroht, (un)geschützt
Do. 14.11.2024 18:30
  Oldenburg

- Vom Faktencheck zum Handlungswissen: Wie können wir zu einem besseren Meeresnaturschutz beitragen? Weitere Informationen zum Kurs folgen. Prof. Dr. Hillebrand ist Professor für Planktonökologie der Universität Oldenburg und Direktor des Helmholtz Instituts für Funktionelle Marine Biodiversität (HIFMB).

Kursnummer 24BO11026
Die Entstehung von Straßennamen in der Stadt Oldenburg "Sieben Bösen" und "Ewigkeit" - wie kam es dazu?
Do. 09.01.2025 17:30
  Oldenburg

- Diesen und anderen Fragen wird an diesem Abend nachgegangen. Beispielhaft wird die Herkunft einiger der über 1520 Straßennamen und deren Bedeutung beleuchtet. Darüber hinaus gibt es Informationen über die Vergabe von Straßennamen, und es wird ausführlich auf umstrittene Namen eingegangen. Der Referent, selbst Gästeführer in Oldenburg, hat die Forschungen vom Stadtarchivar Dietrich Kohl aus den Jahren 1920/21 und dem Heimatforscher Friedrich Schohusen 1977 /1983 teilweise übernommen, redigiert, aktualisiert und diese Ergebnisse in einem im April 2022 erschienenen Buch veröffentlicht. Dort sind auch die seit 1983 ca. 250 neuen Straßennamen eingefügt. Stadtpläne werden vom Referenten gestellt.

Kursnummer 24BO11163
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Keine Ermäßigung möglich.
Loading...
22.05.24 05:23:40