Skip to main content

Beruf & IT

Körperflüssigkeiten - die Gewebsdrainage aus osteopathischer Sicht Dysbalance des autonomen Nervensystems
Do. 22.09.2022 09:00
Oldenburg

- In Kooperation mit dem OMForum Unterrichtssprache ist Deutsch. Thema dieses Kurses ist, die Körperflüssigkeiten aus osteopatischer Sicht anzuschauen. A.T. Still beschrieb die arteriellen-Regeln. Die Dysbalance des autonomen Nervensystems und die gestörte Flüssigkeitszirkulation sind für ihn hauptsächliche Verursacher einer herabgesetzten Körperselbstheilung. Er beschäftigte sich hauptsächlich mit der arteriellen und lymphatischen Zirkulation. Diese Aspekte werden im Kurs vertiefend behandelt. Die Inhalte: Die interstitielle Flüssigkeit, eine ‚nichtnewtonsche‘ Flüssigkeit. Das bedeutet, dass äußere Kräfte das Verhalten von interstitiellen Flüssigkeiten beeinflussen können. Wir werden die mechanischen Eigenschaften dieser Flüssigkeit und die daraus resultierenden Konsequenzen für eine osteopathische Behandlung betrachten und werden darüber sprechen, wie die interstitielle Flüssigkeit die interzellularen und sogar genetischen Vorgänge beeinflussen kann. Die Embryologie des Herzens. Die Entwicklung des primären und sekundären Herzfeldes und deren Beeinflussung der osteopathischen Behandlung. Die Behandlung des Herzens als Motor der Bewegung der Körperflüssigkeiten. Die Behandlung des Perikards, das Testen der Atriaanteile und Ventrikel des Herzens. Das Herz als Spinne im Netz des arteriellen Spannungsfeldes. Testen und Behandeln. Beeinflussung von Traumata. Hämodynamik. Wie ist der Fluss der Flüssigkeiten im menschlichen Körper und wie kann eine osteopathische Dysfunktion diesen beeinflussen? Wie können wir die verschiedenen Räume Thorax, Cranium, Abdomen und Extremitäten bei einer Zirkulationsstörung behandeln? Eindrückbare und nicht eindrückbare Ödeme als diagnostische Hilfe in der Osteopathie. Die Wichtigkeit der Flüssigkeitszirkulation bei häufig auftretenden Beschwerdebildern in der osteopathischen Praxis. Behandlung derArterien, Venen und des lymphatischen Systems Die Rolle des autonomen Nervensystems Das Cranium Das veraltete Wissen ist überholt und muss daher durch neue wissenschaftliche Erkenntnisse ersetzt werden. Wir betrachten dabei die CSF (Cerebrospinalflüssigkeit), venöse, arterielle und lymphatische Zirkulation und lernen, wie diagnostiziert und behandelt werden kann. PRM (Primärer respiratorischer Mechanismus) Was ist das PRM? Neue Erkenntnisse und wie wir damit arbeiten können. Tag 1 Theorie: Vorstellung der interstitiellen Flüssigkeiten Praxis: Praktische Anwendung auf der Matrix des faszialen Systems Theorie: Embryologie des Herzens Praxis: Die osteopathische Behandlung des Herzens Tag 2 Theorie: Hämodynamik Praxis: Tests und Behandlungen für das arterielle-, venöse- und lymphatische System Tag 3 Theorie und Praxis: Das Cranium und seine Flüssigkeiten, PRM: heutige Erkenntnisse Am Kursende werden die Teilnehmenden: • ein besseres Verständnis für die Körperflüssigkeiten haben. • wissen, was eine nichtnewtonsche Flüssigkeit ist. • die Funktionen der Bindegewebsflüssigkeiten verstehen. • die Embryologie des Herzens und die Konsequenzen für eine osteopathische Behandlung kennen. • fähig sein, an verschiedenen Stellen des Herzens zu arbeiten. • die Hämodynamik diagnostizieren und behandeln können. • an Arterien, Venen und dem lymphatischen System arbeiten können. • die Flüssigkeitszirkulation des Craniums verstehen und behandeln können. • die neuesten Erkenntnisse des PRM verstehen und das System behandeln können. Das Programm hängt von dem Kenntnisstand der Teilnehmenden ab und kann daher etwas variieren. René Zweedijk D.O. ist seit 1989 graduierter Osteopath. Er unterrichtet seit mehr als zehn Jahren an der Osteopathieschule in La Kapelle / Niederlande und ist Koautor des Lehrbuches Osteopathische Behandlung von Kindern. Weitere Informationen zum OMForum finden Sie unter http://www.omforum.eu/home/.

Kursnummer 22BO33760
Kursdetails ansehen
Gebühr: 490,00
(inkl. Mittagsimbiss und Getränke) Keine Ermäßigung möglich.
Fortbildung: Craniosacrale Begleitung / Level 5 Mit Zeit begleiten - gegen den aktuellen Trend
Sa. 08.10.2022 10:00
Kirchhatten

- In Kooperation mit dem KDK Institut für Craniosacrale Begleitung. Level 5 ist für die weit fortgeschrittenen Craniosacralen Begleiter*innen, die die Level 1 bis 4 absolviert haben. In diesem Level wird der Abschluss dieses „kleinen Studiums der Stille“ vorbereitet und Themen abschließend vertieft. Er endet mit einer Prüfung und der Übergabe der Diplome.

Kursnummer 22BO33809B
Kursdetails ansehen
Gebühr: 890,00
Keine Ermäßigung möglich.
Dozent*in: Lisa Staeves
Neurokinetik®-Zertifikatsausbildung kompakt
Mo. 17.10.2022 11:00
Oldenburg

- Die Ausbildung befähigt die Teilnehmer*innen zur Planung und Durchführung von Neurokinetik®-Übungsstunden und zur Durchführung geeigneter Diagnosetools (z.B. Ganganalyse, Bestimmung von Körperdominanzen etc.) und deren Interpretation. Die neue Kompaktausbildung umfasst die Zertifikats-Ausbildung zum Neurokinetik-Trainer*in sowie das Neurokinetik®-Aufbaumodul „Diagnostik und Rhythmik“, welches die theoretischen Hintergründe weiter vertieft, geeignete Diagnosetools vermittelt und das neurokinetische Übungsrepertoire zum Schwerpunkt „Rhythmus“ erweitert. Die Themen sind in Theorie und Praxis aufeinander abgestimmt. Ziel des Neurokinetik®-Trainings ist die Förderung der individuellen Hirnleistungsfähigkeit und der kognitiven Gesundheit durch Aus- und Neubildung neuronaler Netzwerke im Gehirn (Neuroplastizität). Dies geschieht insbesondere durch motivierende, herausfordernde, komplexe Bewegungsübungen, die sowohl motorische Kompetenzen als auch das Sinnessystem umfassend trainieren. Kinder und Jugendliche profitieren vor allem im Bereich der Basiskompetenzen; Selbstbewusstsein, Selbstkonzept und Selbstregulation werden positiv beeinflusst. Lernschwierigkeiten bessern sich deutlich, das Lernen fällt leichter. Neurokinetik® eignet sich bei älteren Menschen hervorragend zur Demenzprävention. Zudem unterstützt es die motorische und kognitive Bewältigung des Alltags (z. B. geistige Flexibilität, Sturzprophylaxe). Das Training macht Spaß und ist für alle (auch schon für Vorschulkinder!) geeignet, die etwas für ihre geistige Gesundheit und kognitive Flexibilität tun wollen oder diese anderen nahebringen möchten. Zielgruppe: Mitarbeiter*innen in Kindertagesstätten, Päd. Fachkräfte, Fachkräfte in der Seniorenarbeit, Übungsleiter*innen, Therapeut*innen und Interessierte.

Kursnummer 22BO33852B
Kursdetails ansehen
Gebühr: 280,00
(inkl. Zertifikat und Mappe mit umfangreichem Lehrmaterial) Keine Ermäßigung möglich.
Dozent*in: Beate Esch
Fortbildung: Chi-Therapeut*in (Advanced)
Di. 01.11.2022 10:00
Hatten

- Aufbauend auf den Techniken der Basic-Ausbildung werden folgende energetische Verfahren in Theorie und Praxis geschult und erlebt und sind in dieser Fortbildung in sich abgeschlossen: 3-er und 4-er Atmung, 1-5 Chakra, Ki-Fluss-Übung im Liegen, eine Auswahl von Techniken der Schmerztherapie, Reiki-Chakrenausgleich, kleiner Energiekreislauf, Einsatz AKUMAT (Nadelreizmatte). Vertieft werden die Techniken der Klangschalen-Massage und Kinesiologie. Weiterhin werden die Zusammenhänge der drei Bewusstseinsebenen vertieft. Neu eingeführt wird die Arbeit mit der Wasserklangschale. Informationen zur KI DO KWON-Akademie finden Sie hier: http://www.kidokwon.de.

Kursnummer 22BO33795B
Kursdetails ansehen
Gebühr: 450,00
Keine Ermäßigung möglich.
Ausbildung: Kursleiter*in Meditation / Modul 4
Fr. 25.11.2022 10:00
Hatten

- Aufbauend auf Modul 1 - 3 werden folgende Schwerpunkte behandelt: Wiederholung der bisherigen Themen, schriftliche und mündliche Prüfung, Zertifikatsübergabe.

Kursnummer 22BO33787
Kursdetails ansehen
Gebühr: 255,00
Keine Ermäßigung möglich.