Schwerpunkt

Schwerpunkt 2021: #17ZIELE für nachhaltige Entwicklung

#17ZIELE ▪ Bild: www.17ziele.de

Die Vereinten Nationen haben 2015 in der Agenda 2030 weltweite Ziele für eine nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Diese 17 globalen Nachhaltigkeitsziele sind existentielle Fragen, die sich an alle Menschen richten und bis 2030 erreicht sein sollen. Das sind noch gut 10 Jahre für Veränderungen. Zeit, die wir nutzen sollten, um unsere Zukunft hier und anderswo mit lebenswerten Perspektiven zu gestalten. Unter dem Schwerpunktthema #17ZIELE für nachhaltige Entwicklung stellen wir diese Ziele in den nächsten Jahren in den Mittelpunkt unseres Programms. Wir wollen langfristig dazu beitragen, dass das Wissen über diese Ziele und die Anforderungen an notwendige Veränderungen in unserem Alltag und Handeln präsent sind. Das vergangene Jahr hat uns deutlich vor Augen geführt, wie sehr Veränderungen von unserem Verhalten abhängig sind. Dafür wollen wir mit Fakten und Wissen die Prozesse für Veränderungen unterstützen.

Neu im Programm!

Aufspüren Jagen Entsorgen – Sprache der Neuen Rechten

Kursnummer 21AO 11015

In Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung – Landesbüro Niedersachsen

Die Welt ist in Veränderung. So auch unser Land. Dies schafft Verunsicherung. Die Suche nach Erklärungen und Lösungen für die Gestaltung der Zukunft, der Sicherung der ökonomischen, ökologischen und moralischen Grundlagen und Strukturen bewegt mehr und mehr Menschen. Die Zuspitzung und Radikalisierung des politischen Diskurses in unserem Land verändert die Gesellschaft. Ein Mittel dieser Auseinandersetzung ist die Sprache. Sprache ist Träger von Sinn und Überlieferung, Schlüssel zum Welt- und Selbstverständnis und zentrales Mittel zwischenmenschlicher Verständigung. Das Theaterstück „Aufspüren Jagen Entsorgen“ zeigt, wie die Sprache der Neuen Rechten die Kommunikation, den Umgang miteinander und das Klima im öffentlichen Diskurs verändert. Grundlage der Texte sind Parteiprogramme, Auszüge aus Publikationen und Reden. Dargestellt wird der Umgang mit den Medien und dem Internet sowie der Weg von Hasskommentaren zu Aufrufen zur Gewalt. Das Stück endet mit dokumentierten rechten Straftaten.

Konzept und Regie: Arne Retzlaff Komposition und Musik: André Obermüller

Darsteller: Ursula Schucht, Anna Tarkhanova, Martin Doering, Olaf Hörbe

Eine Anmeldung ist erforderlich.

theater MERIDIAN Dresden und projekttheater Dresden

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Dienstag, 15.06.2021, 19:00 Uhr

Aula Herbartgymnasium, Herbartstraße 4

Gebührenfrei Keine Ermäßigung möglich.

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Aufspüren Jagen Entsorgen – Sprache der Neuen Rechten

Kursnummer 21AO 11016

Friedrich-Ebert-Stiftung – Landesbüro Niedersachsen

In Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung – Landesbüro Niedersachsen

Die Welt ist in Veränderung. So auch unser Land. Dies schafft Verunsicherung. Die Suche nach Erklärungen und Lösungen für die Gestaltung der Zukunft, der Sicherung der ökonomischen, ökologischen und moralischen Grundlagen und Strukturen bewegt mehr und mehr Menschen. Die Zuspitzung und Radikalisierung des politischen Diskurses in unserem Land verändert die Gesellschaft. Ein Mittel dieser Auseinandersetzung ist die Sprache. Sprache ist Träger von Sinn und Überlieferung, Schlüssel zum Welt- und Selbstverständnis und zentrales Mittel zwischenmenschlicher Verständigung. Das Theaterstück „Aufspüren Jagen Entsorgen“ zeigt, wie die Sprache der Neuen Rechten die Kommunikation, den Umgang miteinander und das Klima im öffentlichen Diskurs verändert. Grundlage der Texte sind Parteiprogramme, Auszüge aus Publikationen und Reden. Dargestellt wird der Umgang mit den Medien und dem Internet sowie der Weg von Hasskommentaren zu Aufrufen zur Gewalt. Das Stück endet mit dokumentierten rechten Straftaten.

Konzept und Regie: Arne Retzlaff Komposition und Musik: André Obermüller

Darsteller: Ursula Schucht, Anna Tarkhanova, Martin Doering, Olaf Hörbe

Eine Anmeldung ist erforderlich.

theater MERIDIAN Dresden und projekttheater Dresden

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Mittwoch, 16.06.2021, 19:00 Uhr

Aula Herbartgymnasium, Herbartstraße 4

Gebührenfrei Keine Ermäßigung möglich.

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Vortrag und Diskussion: Jörg Armbruster – Die Erben der Revolution
Was bleibt vom Arabischen Frühling? Was hat Europa und der Westen mit dem Scheitern zu tun

Kursnummer 21AO 110201

Buch Brader

In Kooperation mit der Buchhandlung Brader.

2011 elektrisieren die Aufstände der arabischen Jugend die Welt, die Demokratie scheint zum Greifen nah. 10 Jahre später ist die Bilanz ernüchternd: Neue Diktaturen, Kriege, islamistischer Terror und der Konflikt mit dem Iran beherrschen die Schlagzeilen. Doch der Arabische Frühling hat deutliche Spuren in der Region hinterlassen: Der Islam hat an politischem Einfluss verloren, junge Frauen treten mit größerem Selbstbewusstsein auf. Die Rebellion der Jungen gegen die Alten geht weiter. Andererseits fühlen sie sich vom Westen im Stich gelassen, der inzwischen wieder die autoritären Regime hofiert und so die Krise verschärft. Mit großer Expertise und klarer Analyse gelingt es Jörg Armbruster, uns den ständigen Krisenherd vor unserer Haustür verständlich zu machen.

Abendkasse. Eine vorherige Anmeldung ist möglich.

Jörg Armbruster

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Dienstag, 18.05.2021, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebühr: 10,00 € – Keine Ermäßigung möglich.

Details + Termine

Neu im Programm!

Diskussionskurs: Wichtige Lektionen für das 21. Jahrhundert
Worüber müssen wir reden?

Kursnummer 21AO 11023

Sie besprechen ausgewählte Kapitel aus Yuval Noah Hararis Bestseller „21 Lektionen für das 21. Jahrhundert“. Die Moderne ist ungeduldig und der technische Fortschritt – seien es Fortschritte in der Künstlichen Intelligenz oder die Gen- und Biotechnologie – steht in einem ständigen Widerstreit zur menschlichen Natur. Oder vielleicht doch nicht? Gemeinsam wollen wir uns mit einigen der Herausforderungen auseinandersetzen, die uns in diesem Jahrhundert erwarten. Beim ersten Termin sprechen wir ab, auf welche Kapitel wir uns konzentrieren werden.

Jan Orbahn

Plätze frei.

5-mal (10 Unterrichtsstunden)
Ab Mittwoch, 24.02.2021, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 2.16

Gebühr: 50,00 € – Für NWZ-Card-Inhaber 48 €. Nach Vorlage Ihrer NWZ-Card erhalten Sie im VHS-Kundenzentrum die Ermäßigung ausgezahlt.

Details + Termine

Kann das Leben im Meer nachhaltig geschützt werden?
Marine Biodiversität – von der Grundlagenforschung zum Naturschutz

Kursnummer 21AO 110231

Institut für Chemie und Biologie des Meeres
Helmholtz-Institut für Funktionelle Marine Biodiversität

Das 14. Nachhaltigkeitsziel der UN ist, Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne nachhaltiger Entwicklung zu erhalten und nachhaltig zu nutzen. Um wirksame Konzepte zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung der Meere zu entwickeln, benötigt es eines Verständnisses, wie marine Ökosysteme und ihre Artenzusammensetzung vom Menschen beeinflusst werden und welche Auswirkungen das für die Menschheit hat. In einem ca. 45min Vortrag mit anschließender moderierten Diskussion wird die notwendige Einbringung von natur- und sozialwissenschaftlicher Forschung im marinen Naturschutz aufgezeigt und vertieft.

Den Zugang zur Plattform BigBlueButton schicken wir Ihnen einige Tage vor der Veranstaltung zu. Die Plattform entspricht den Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Prof. Dr. Helmut Hillebrand

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Dienstag, 23.02.2021, 18:30 Uhr

VHS, vhs.cloud

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Schönheit der Tiere – Evolution biologischer Ästhetik

Kursnummer 21AO 11024

vhs.wissen live ▪ Bild: VHS Erding/ VHS SüdOst

In Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft.

Die mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Biologin Christiane Nüsslein-Volhard wird in diesem Vortrag zeigen, welche Funktionen visuelle Attraktion bei Tieren besitzt. Natürliche ›standards of beauty‹ sind, im Anschluss an Darwin, Resultat und Motor zweigeschlechtlicher Fortpflanzung, wobei die relativ schmucklose Oberfläche des Menschen enorme Gestaltungsspielräume ermöglicht. Körperliche Signale, Farben, Töne, Gerüche – besitzen zugleich eine umfassendere kommunikative Funktion im interspezifischen Zusammenleben von Tier- und Pflanzenarten. Wie kommt es aber zur Ausbildung von Farben und Mustern an der Körperoberfläche? Erst in jüngster Zeit ist es gelungen, die molekulargenetischen Mechanismen zu entschlüsseln, die zur Farbproduktion und -verteilung führen. Im zweiten Teil ihres Vortrages zeichnet Nüsslein-Volhard die wissenschaftsgeschichtliche Entwicklung der letzten Jahrzehnte nach und fasst ihre bahnbrechenden Studien zum Zebrafisch – ihrem Modellorganismus – zusammen.

Prof. Christiane Nüsslein-Volhard, 1942 bei Magdeburg geboren, ist emeritierte Direktorin am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen und seit 2013 Kanzlerin des Ordens Pour le Mérite. Für ihre Entdeckungen von Genen, die die Entwicklung von Tier und Mensch steuern, sowie den Nachweis von gestaltbildenden Gradienten im Fliegenembryo hat sie zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter 1995 den Nobelpreis für Medizin.

Die Übertragung läuft über die Videokonferenzsoftware „Zoom“. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung

Ihre Fragen sind im Chat möglich.

Den Zugangslink schicken wir Ihnen einige Tage vorher zu.

Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Donnerstag, 04.02.2021, 19:30 Uhr

Livestream – vhs.wissen

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Syria, Libya and beyond – Militärische Interventionen und Völkerrecht

Kursnummer 21AO 11025

vhs.wissen live ▪ Bild: VHS Erding/ VHS SüdOst

In Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft.

Das Völkerrecht verbietet es Staaten, in ihren Beziehungen Gewalt auszuüben– dies allerdings nicht ausnahmslos: Staaten dürfen sich gegen bewaffnete Angriffe verteidigen, sie dürfen militärischen Interventionen externer Akteure zustimmen und der UN Sicherheitsrat verfügt über die Kompetenz, militärisches Eingreifen zu autorisieren. Vor dem Hintergrund dieser Regeln des Friedenssicherungsrechts und der Interventionen in Libyen und Syrien wird sich der Vortrag folgenden Fragen zuwenden: Unter welchen Umständen erlaubt das Völkerrecht militärische Interventionen externer Akteure? Unter welchen Voraussetzungen sollte es diese erlauben? Wann sind Interventionen ein Gebot, wann eine Gefahr?

PD Dr. iur. Paulina Starski ist seit 2014 Referentin am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht. Sie hatte Professurvertretungen an den Universitäten Köln und Berlin (Humboldt) und ist seit 2020 Professurvertreterin an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Die Übertragung läuft über die Videokonferenzsoftware „Zoom“. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung

Ihre Fragen sind im Chat möglich.

Den Zugangslink schicken wir Ihnen einige Tage vorher zu.

PD Dr. jur. Paulina Starski

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Donnerstag, 11.02.2021, 19:30 Uhr

Livestream – vhs.wissen

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Rassismus in den USA

Kursnummer 21AO 11026

vhs.wissen live ▪ Bild: VHS Erding/ VHS SüdOst

Der Rassismus in seinen vielfältigsten Formen, einmal gegenüber Schwarzen, zum anderen aber auch gegenüber Juden, Iren oder Asiaten, zählt gemeinhin als die Ursprungssünde der Demokratie in den Vereinigten Staaten. Der Vortrag wird die historischen Wurzeln dieses komplexen Phänomens ausleuchten, sich aber darüber hinaus der Frage stellen, was systemischer Rassismus in der Gegenwart der USA trotz aller Erfolge der Bürgerrechtsbewegungen konkret bedeutet.

Michael Hochgeschwender ist Professor an der LMU München. Er ist einer der besten Kenner der US-amerikanischen Geschichte und Autor zahlreicher Bücher (Die Amerikanische Revolution: Geburt einer Nation, 1763 – 1815, Der Amerikanische Bürgerkrieg)

Die Übertragung läuft über die Videokonferenzsoftware „Zoom“. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung

Ihre Fragen sind im Chat möglich.

Den Zugangslink schicken wir Ihnen einige Tage vorher zu.

Prof. Dr. Michael Hochgeschwender

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Montag, 22.02.2021, 19:30 Uhr

Livestream – vhs.wissen

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Friedensprojekt Europa?

Kursnummer 21AO 11027

vhs.wissen live ▪ Bild: VHS Erding/ VHS SüdOst

Ist der stabile Friede in Europa gefährdet? Zwischen den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union wird aus guten Gründen der Friede zu den hauptsächlichen Errungenschaften des europäischen Einigungsprozesses gezählt. Heute stellt sich aber nicht nur die Frage, ob dieser Friede in Richtung auf verstärkten Nationalismus gefährdet sein könnte. Es ist vielmehr auch offen, ob Europa bei einer gelingenden Verstärkung der gemeinsamen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik lediglich zu einer weiteren eigeninteressierten Großmacht auf globaler Ebene werden wird. Muss Europa nicht auch in der Politik gegenüber Staaten, die der europäischen Friedensordnung nicht angehören, den Prinzipien folgen, die sich als so segensreich für Europa erwiesen haben?

Der Vortrag versucht, anhand historischer Überlegungen diesen Fragenkomplex aufzuhellen.

Hans Joas ist Professor an der Berliner Humboldt-Universität. Regelmäßig lehrt er auch an der renommierten University of Chicago. Er hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, so 2015 den Max-Planck-Forschungspreis.

Die Übertragung läuft über die Videokonferenzsoftware „Zoom“. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung

Ihre Fragen sind im Chat möglich.

Den Zugangslink schicken wir Ihnen einige Tage vorher zu.

Prof. Dr. Hans Joas

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Donnerstag, 04.03.2021, 19:30 Uhr

Livestream – vhs.wissen

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

„Green Deal“

Kursnummer 21AO 11028

vhs.wissen live ▪ Bild: VHS Erding/ VHS SüdOst

Deutschland betreibt die große Energiewende, denn es will den Klimawandel verlangsamen. Aber kann es dieses Ziel mit den gewählten Instrumenten der Politik überhaupt erreichen? Die Förderung von Wind- und Solarstrom, E-Autos und die meisten anderen Maßnahmen der deutschen Umweltpolitik sind Maßnahmen zur Verminderung der Nachfrage nach fossilen Brennstoffen. Was, wenn die Anbieter nicht mitspielen und ihre fossilen Brennstoffe anderswohin verkaufen? Funktioniert die Politik überhaupt, oder wird Deutschland zum abschreckenden Beispiel für die Welt, indem es seine Industrie ruiniert, ohne der Umwelt helfen zu können? Das sind die Fragen, die Hans-Werner Sinn in seinem Vortrag diskutieren wird, der zu großen Teilen auf seinem Buch „Das Grüne Paradoxon“ basiert, das gerade in neuer Auflage erschienen ist.

Hans-Werner Sinn ist emeritierter Professor der LMU München. Von 1999 bis 2016 war er Präsident des ifo Institut für Wirtschaftsforschung

Die Übertragung läuft über die Videokonferenzsoftware „Zoom“. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung

Ihre Fragen sind im Chat möglich.

Den Zugangslink schicken wir Ihnen einige Tage vorher zu.

Prof. Hans Werner Sinn

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Freitag, 12.03.2021, 19:30 Uhr

Livestream – vhs.wissen

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neonazis und Antisemitismus: Wie groß ist die Gefahr von rechts?

Kursnummer 21AO 11033

vhs.wissen live ▪ Bild: VHS Erding/ VHS SüdOst

In Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung

Neonazis und Antisemitismus: Wie groß ist die Gefahr von rechts?

Beleidigungen von und Attacken auf jüdische Mitbürger, rechtsextreme Netzwerke bei der Polizei, und eine Partei im Bundestag, die in großen Teilen nicht mehr demokratisch, sondern längst selbst rechtsextrem ist. Die Gefahr von Rechtsaußen für Freiheit, Vielfalt und Rechtsstaat ist von großen Teilen der Gesellschaft bis hin zu führenden Politikern lange nicht ernst genug genommen, sondern verharmlost worden. Alexandra Förderl-Schmid und Annette Ramelsberger sprechen darüber, was Deutschland, seine Justiz und vor allem seine Sicherheitsbehörden tun müssen, um rechte Extremisten konsequent zu verfolgen, auch in den eigenen Reihen.

Alexandra Föderl-Schmid ist seit Juli 2020 stellvertretende Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung. Annette Ramelsberger ist Ressortleiterin und Gerichtsreporterin der SZ. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. über ihre Beiträge zum NSU-Prozess.

Die Übertragung läuft über die Videokonferenzsoftware „Zoom“. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung

Ihre Fragen sind im Chat möglich.

Den Zugangslink schicken wir Ihnen einige Tage vorher zu.

Alexandra Föderl-Schmid, Annette Ramelsberger

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Dienstag, 27.04.2021, 19:30 Uhr

Livestream – vhs.wissen

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Der israelisch-palästinensische Konflikt
Anspruch auf heiligen Boden

Kursnummer 21AO 11034

vhs.wissen live ▪ Bild: VHS Erding/ VHS SüdOst

Auf dem Tempelberg stand einst der jüdische Tempel, der von Babyloniern und nach seiner Wiedererrichtung von den Römern zerstört wurde. Später errichteten dort die Muslime zwei Moscheen, der Ort wurde zum drittwichtigsten Heiligtum des Islam. Unter der islamischen Herrschaft war es den Juden – anders als in byzantinischer Zeit – erlaubt, an der Klagemauer zu beten. Um die damit verbundenen Auflagen entzündete sich in spätosmanischer Zeit ein Streit, der unter der britischen Mandatsherrschaft eskalierte. Schon damals kam es zu Gewalt von arabischer Seite, wo Mufti al-Husseini das Gerücht verbreitete, die Juden beabsichtigten, die Moscheen zu zerstören, um ihren Tempel wieder zu errichten. Für religiöse Juden war das Betreten des Tempelbergplateaus lange tabu. Nun aber pilgern sie in immer größerer Zahl auf den Berg und fordern, auf dem Moscheenareal beten und sogar eine Synagoge bauen zu dürfen. Die Palästinenser fühlen sich zunehmend provoziert, zumal die jüdischen Eiferer durch ranghohe rechtsgerichtete israelische Politiker unterstützt werden. Auf den palästinensischen Widerstand reagiert Israel mit immer rigiderer Kontrolle.

Dr. Joseph Croitoru ist ein deutscher Historiker, freier Journalist und Autor. Journalistisch lange tätig für FAZ und NZZ, nun u.a. für SZ und taz.

Im Januar 2021 erscheint bei C.H. Beck das Buch „Al-Aqsa oder Tempelberg. Der ewige Kampf um Jerusalems heilige Stätten“ erschienen.

Die Übertragung läuft über die Videokonferenzsoftware „Zoom“. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung

Ihre Fragen sind im Chat möglich.

Den Zugangslink schicken wir Ihnen einige Tage vorher zu.

Dr. Joseph Croitoru

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Mittwoch, 28.04.2021, 19:30 Uhr

Livestream – vhs.wissen

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Afrikas Kampf um die Kunst
Veranstaltungssprache ist Französisch

Kursnummer 21AO 11035

vhs.wissen live ▪ Bild: VHS Erding/ VHS SüdOst

In Kooperation mit dem Goethe-Institut Paris und der Heinrich Böll Stiftung Paris.

Das Gespräch findet auf Französisch statt.

Schon vor 50 Jahren kämpfte Afrika um seine Kunst, die während der Kolonialzeit massenweise in europäische Museen gelangt war. Und es fand durchaus Unterstützung im Westen. Am Ende jedoch war der Kampf nicht nur vergebens, er wurde auch erfolgreich vergessen gemacht. Die Argumente aber, mit denen bereits damals versucht wurde, die Forderungen aus Afrika zu entkräften und Lösungen zu verhindern, ähneln auf frappierende Weise denen von heute.

Prof. Bénédicte Savoy ist Professorin für Kunstgeschichte an der TU Berlin und am Collège de France in Paris. 2016 erhielt sie den Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Sie hat vielfältig zu Kunstraub und Beutekunst geforscht und ist eine der prominentesten Stimmen in der Debatte um die Rückgabe geraubter Kulturgüter in westlichen Sammlungen. Zusammen mit Felwine Sarr hat sie den vielbeachteten Bericht für Emmanuel Macron zur Restitution afrikanischen Kulturguts an die Herkunftsländer verfasst. 2021 erscheint bei C.H. Beck ihr neues Buch „Afrikas Kampf um seine Kunst: Geschichte einer postkolonialen Niederlage“.

Arno Bertina ist Autor von Romanen, Essays und Radiofeatures, in denen er häufig zeitgeschichtliche Themen aufgreift. So behandelt er in dem von Bénédicte Savoy ins Deutsche übersetzten Buch „Mona Lisa in Bangoulap: Die Fabel vom Weltmuseum“ (Matthes & Seitz 2016) ebenso spielerisch wie geistreich die Widersprüche der Museumsarbeit in der postkolonialen Weltgesellschaft.

Das Gespräch zwischen Bénédicte Savoy und Arno Bertina wird moderiert von Michaela Wiegel, politische Korrespondentin der FAZ für Frankreich.

Die Übertragung läuft über die Videokonferenzsoftware „Zoom“. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung

Ihre Fragen sind im Chat möglich.

Den Zugangslink schicken wir Ihnen einige Tage vorher zu.

Prof. Dr. Bénédicte Savoy

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Mittwoch, 28.04.2021, 19:30 Uhr

Livestream – vhs.wissen

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Prof. Michael Brenner im Gespräch mit Navid Kermani

Kursnummer 21AO 11036

vhs.wissen live ▪ Bild: VHS Erding/ VHS SüdOst

Navid Kermani, ist freier Schriftsteller und habilitierter Orientalist. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung sowie der Hamburger Akademie der Wissenschaften. Für sein akademisches und literarisches Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Friedenspreis des Deutsche Buchhandels und zuletzt mit der Buber-Rosenzweig-Medaille.

Michael Brenner ist Professor für jüdische Geschichte und Kultur an der LMU München. Er ist ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Die Übertragung läuft über die Videokonferenzsoftware „Zoom“. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung

Ihre Fragen sind im Chat möglich.

Den Zugangslink schicken wir Ihnen einige Tage vorher zu.

Navid Kermani, Prof. Dr. Michael Brenner

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Donnerstag, 27.05.2021, 19:30 Uhr

Livestream – vhs.wissen

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Regieren in unsicheren Zeiten: Was kommt nach Merkel?

Kursnummer 21AO 11037

vhs.wissen live ▪ Bild: VHS Erding/ VHS SüdOst

In Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung

Nach 16 Jahren Kanzlerschaft geht Angela Merkel im Sommer 2021, mitten in national wie international schwierigen Zeiten. Gerade jetzt, zum ersten Mal seit 1949, können die Bürgerinnen und Bürger bei der nächsten Bundestagswahl nicht über einen Amtsinhaber urteilen. Und erstmals könnte es auf Bundesebene eine Koalition aus Union und Grünen geben, verbunden mit der Frage: Wie lange würde das halten? Wer auch immer auf Merkel folgt, muss eine Regierung zustande bringen, die vor größten Herausforderungen steht. Die Pandemie und deren soziale und wirtschaftliche Folgen werden Deutschland und die Welt noch lange beschäftigen; eine gesellschaftliche Spaltung muss verhindert werden; und der Klimawandel erfordert nicht nur einen Umbau der Wirtschaft, sondern fordert alle heraus.

Constanze von Bullion und Nico Fried. Beide arbeiten in der Parlamentsredaktion der SZ.

Die Übertragung läuft über die Videokonferenzsoftware „Zoom“. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung

Ihre Fragen sind im Chat möglich.

Den Zugangslink schicken wir Ihnen einige Tage vorher zu.

Constanze von Bullion, Nico Fried

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Dienstag, 25.05.2021, 19:30 Uhr

Livestream – vhs.wissen

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Was bleibt von Karl Marx?

Kursnummer 21AO 11038

vhs.wissen live ▪ Bild: VHS Erding/ VHS SüdOst

Dietmar Dath (FAZ) und Prof. Kurt Bayertz (Münster) diskutieren seine Philosophie und Gesellschaftstheorie

Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs wurde auch das Werk von Karl Marx aus der engen Schablone des „Marxismus-Leninismus“ gelöst und steht seitdem wieder offener zur Diskussion. Allerdings gelangt diese meist nur zu ökonomischen Krisenzeiten oder zu Jubiläen in die breitere Öffentlichkeit. In dem Gespräch zwischen den Kurt Bayertz und Dietmar Dath soll unabhängig von derart äußerlichen Anlässen die Philosophie und Gesellschaftstheorie von Karl Marx Gegenstand sein. Lässt sich mit seiner kritischen Theorie der kapitalistischen Produktionsweise auch die Wirtschaft im 21. Jahrhundert noch treffend beschreiben?

Dietmar Dath ist Redakteur im Feuilleton der FAZ und Schriftsteller. 2018 erschien von ihm bei Reclam: Karl Marx 100 Seiten. Kurt Bayertz ist emeritierter Professor für Praktische Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von ihm erschien bei C.H. Beck: Interpretieren, um zu verändern: Karl Marx und seine Philosophie

Die Übertragung läuft über die Videokonferenzsoftware „Zoom“. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung

Ihre Fragen sind im Chat möglich.

Den Zugangslink schicken wir Ihnen einige Tage vorher zu.

Prof. Dr. Kurt Bayertz

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Freitag, 18.06.2021, 19:30 Uhr

Livestream – vhs.wissen

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Europäische Werte oder nationale Interessen?
Was definiert die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik?

Kursnummer 21AO 11040

Die EU nimmt für sich in Anspruch, mit ihrer Außenpolitik die Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und die Achtung der Menschenrechte und der Grundfreiheiten zu fördern. Sie basiert damit auf einem gemeinsamen Wertekanon. Doch nach welchen Grundsätzen und Strategien richtet sich die europäische Außenpolitik genau? Und stimmen diese Werte mit dem tatsächlichen Handeln in den verschiedenen (Krisen-)Regionen überein? Wie steht die deutsche Außenpolitik im Verhältnis hierzu? Diese Fragen wird der Politik- und Europawissenschaftler Martin Mödder vom Team Europe mit Ihnen diskutieren.

Martin Mödder

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Mittwoch, 21.04.2021, 18:15 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebühr: 10,00 € – Keine Ermäßigung möglich.

Details + Termine

Neu im Programm!

Vortrag und Diskussion: Kritische Infrastrukturen
Was ist das eigentlich? Und wie schützt man sie?

Kursnummer 21AO 11044

Kritische Infrastrukturen versorgen die Bevölkerung mit den elementaren Bedürfnissen als Wasserwerke, Energieversorger oder Krankenhäuser. Denn eine Gesellschaft kann nicht bestehen, wenn sie kein Wasser, Strom oder medizinische Versorgung in ausreichendem Maße erhält. Unserem sozialen Wohlergehen, aber auch der Wirtschaft kann es also langfristig nur gut gehen, wenn unsere kritischen Infrastrukturen durch die Erhöhung der Cyberresilienz eine ausreichende Widerstandsfähigkeit gegen alle Gefahren und Angriffe aus dem Cyberraum besitzen. Aber was bedroht kritische Infrastrukturen und wieso? Und was wird dagegen gemacht? Ein Blick hinter die Kulissen…

Informationen zu Manuel Atug erhalten Sie auf unserer Homepage: www.vhs-ol.de.

Manuel Atug

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Mittwoch, 02.06.2021, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebühr: 10,00 € – Keine Ermäßigung möglich.

Details + Termine

Vortrag und Diskussion: All you need is less
– und andere Motive für eine Kultur des Genug

Kursnummer 21AO 11047

Buch Brader

In Kooperation mit Buch Brader

Klimawandel, Artensterben, soziale Ungleichheit und die Corona-Krise sind Ergebnisse des Wachstums-Wahns auf einem endlichen Planeten. Um diesen Widerspruch zu überwinden, plädieren der Ökonom Niko Paech und der Buddhist Manfred Folkers (Autoren des Buches „All you need is less“; oekom-Verlag, 2020) für eine Rückkehr zum „menschlichen Maß“ (Ernst Friedrich Schumacher, 1973) und eine von enkeltauglichen Motiven inspirierte Kultur des Genug.

Manfred Folkers, apl. Prof. Dr. Niko Paech

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Montag, 01.03.2021, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebühr: 10,00 € – Keine Ermäßigung möglich.

Details + Termine

Neu im Programm!

Talkrunde: Wasserstoff: Unsere Zukunft oder heiße Luft?
Chancen einer grünen Wasserstoff-Welt in Oldenburg und umzu

Kursnummer 21AO 11051

In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg.

Auf dem Podium diskutieren:

Dr. Dr. Magnus Buhlert

Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz. Leiter des Referats Mobilität der Zukunft, Elektromobilität, alternative Antriebe, klimagerechte Antriebe. Wasserstoff-Experte des Landes, Förderprogramme-Verwalter für Wasserstoff-Projekte.

Roland Hentschel

Stadt Oldenburg und Koordinator der Stadt für Wasserstoffinfrastruktur und -projekte. Vorsitz Oldenburger Energiecluster OLEC e. V. mit Management für die Wasserstoff-Allianz mit Wirtschaft, Wissenschaft, Regionen in Niedersachsen.

Ingrid Klinge

Senior Consultants New Energy Coalition, Groningen. Wasserstoffexpertin des Energieverbundes in Groningen. Koordinatorin des H2-Masterplan 2030 der Region Groningen.

Tobias Moldenhauer

EWE Gasspeicher GmbH, Wasserstoff-Experte im EWE-Konzern.

Volker Schneider-Kühn

Leiter des Abfallwirtschaftsbetrieb Oldenburg AWB. Initiator für Wasserstoff-Müllsammelfahrzeuge in Oldenburg.

Moderation: Tanja Föhr

Tanja Föhr

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Dienstag, 15.06.2021, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Der Zusammenhang zwischen Energiewende und Netzausbau
Energiewende und Stromnetzausbau

Kursnummer 21AO 11052

Die aktuelle Debatte zur Luftqualität wirft die Frage auf, wie es denn um die Feinstaubbelastung in der eigenen Nachbarschaft steht. Wann ist bspw. der beste Zeitpunkt zum Joggen und wann sollte man die Fenster lieber geschlossen halten? Im Workshop bauen wir aus einfachen Mitteln einen elektronischen Feinstaubsensor fürs Fensterbrett. Der Sensor erfasst die aktuellen Feinstaubwerte, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck. Alle Werte werden auf einem Display angezeigt und direkt an das Handy oder den PC übermittelt. Grundlage hierfür ist ein Stuttgarter Citizen Science Projekt zur Erfassung von Luftdaten (https://luftdaten.info/). Im Kurs wird erklärt, wie die Messwerte für Citizen-Science-Projekte verfügbar gemacht werden können und über einen längeren Zeitraum automatisch online aufgezeichnet werden. Die Teilnahme ist ohne technische Vorkenntnisse möglich, da alle elektronischen Bauteile gesteckt und nicht gelötet werden. Bitte denken Sie ggf. an Ihre Sehhilfe da wir mit kleinen Bauteilen arbeiten. Smartphones können gerne mitgebracht werden, sind aber nicht zwingend notwendig.

Sven Blanke

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Dienstag, 09.03.2021, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.15

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Grundlagen und Flexibilisierung des Energiesystems
Energiewende und Stromnetzausbau

Kursnummer 21AO 11053

Die aktuelle Debatte zur Luftqualität wirft die Frage auf, wie es denn um die Feinstaubbelastung in der eigenen Nachbarschaft steht. Wann ist bspw. der beste Zeitpunkt zum Joggen und wann sollte man die Fenster lieber geschlossen halten? Im Workshop bauen wir aus einfachen Mitteln einen elektronischen Feinstaubsensor fürs Fensterbrett. Der Sensor erfasst die aktuellen Feinstaubwerte, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck. Alle Werte werden auf einem Display angezeigt und direkt an das Handy oder den PC übermittelt. Grundlage hierfür ist ein Stuttgarter Citizen Science Projekt zur Erfassung von Luftdaten (https://luftdaten.info/). Im Kurs wird erklärt, wie die Messwerte für Citizen-Science-Projekte verfügbar gemacht werden können und über einen längeren Zeitraum automatisch online aufgezeichnet werden. Die Teilnahme ist ohne technische Vorkenntnisse möglich, da alle elektronischen Bauteile gesteckt und nicht gelötet werden. Bitte denken Sie ggf. an Ihre Sehhilfe da wir mit kleinen Bauteilen arbeiten. Smartphones können gerne mitgebracht werden, sind aber nicht zwingend notwendig.

Sven Blanke

Plätze frei.

1-mal (2 Unterrichtsstunden)
Dienstag, 15.06.2021, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.15

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Feinstaub-Sensor selber bauen
Datenlogger für Feinstaubwerte, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck

Kursnummer 21AO 11054

Die aktuelle Debatte zur Luftqualität wirft die Frage auf, wie es denn um die Feinstaubbelastung in der eigenen Nachbarschaft steht. Wann ist bspw. der beste Zeitpunkt zum Joggen und wann sollte man die Fenster lieber geschlossen halten? Im Workshop bauen wir aus einfachen Mitteln einen elektronischen Feinstaubsensor fürs Fensterbrett. Der Sensor erfasst die aktuellen Feinstaubwerte, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck. Alle Werte werden auf einem Display angezeigt und direkt an das Handy oder den PC übermittelt. Grundlage hierfür ist ein Stuttgarter Citizen Science Projekt zur Erfassung von Luftdaten (https://luftdaten.info/). Im Kurs wird erklärt, wie die Messwerte für Citizen-Science-Projekte verfügbar gemacht werden können und über einen längeren Zeitraum automatisch online aufgezeichnet werden. Die Teilnahme ist ohne technische Vorkenntnisse möglich, da alle elektronischen Bauteile gesteckt und nicht gelötet werden. Bitte denken Sie ggf. an Ihre Sehhilfe da wir mit kleinen Bauteilen arbeiten. Smartphones können gerne mitgebracht werden, sind aber nicht zwingend notwendig.

Anmeldeschluss: 31. März 2021

Dr. rer. nat. Markus Jerominek, Maria Will

Plätze frei.

1-mal (6 Unterrichtsstunden)
Samstag, 17.04.2021, 09:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.04

Gebühr: 119,00 € – (inkl. Materialkosten 60 €)

Details + Termine

Oldenburger Stadtbienen – Maja und die wilden Verwandten

Kursnummer 21AO 11055

Der Bestand vieler Bienenarten ist gefährdet oder gar vom Aussterben bedroht. Begünstigt wird dies unter anderem durch den Verlust an Strukturvielfalt in der Landschaft. Die Suche nach Nahrung, Unterschlupf und Nistplätzen wird für Insekten zur Herausforderung. Aber: Gerade in Städten ist das Potenzial zur Sicherung der Biodiversität überraschend groß! Lassen Sie sich inspirieren und erhalten Sie von einem erfahrenen Imker und einer NABU-Biologin umfassende Informationen über Wild- und Honigbienen, ihre Verwandten und darüber, wie Sie selbst im Garten oder auf dem Balkon Lebensräume schaffen können.

Martin Vollmer, Sandra Bischoff

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Donnerstag, 22.04.2021, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebühr: 10,00 € – Keine Ermäßigung möglich.

Details + Termine

Neu im Programm!

Schwammstadt Oldenburg – Klimaangepasste Stadtentwicklung
Was müssen Städte und Gemeinden zukünftig beim Wassermanagement berücksichtigen?

Kursnummer 21AO 11062

Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband

In Kooperation mit dem Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV)

Angesichts des Klimawandels prognostiziert die Forschung eine Zunahme extremer Wetterereignisse. Infolge von Starkregen gilt es, große Wassermengen sowie Dürreperioden mit einem temporären Regenwassermangel zu bewältigen. Dies stellt u.a. auch die lokalen Akteure der Wasserwirtschaft vor große Herausforderungen. Bei Starkregen sollen nach dem sogenannten “Schwammstadt-Prinzip“ Wasserrückhalteflächen zur Verfügung stehen, die bei Hitzeperioden durch die Verdunstung des Wassers zur Kühlung der Stadt beitragen. Am Beispiel der Stadt Oldenburg werden Konzepte und konkrete Maßnahmen aufgezeigt, wie dies gelingen kann.

Reinhard Hövel

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Montag, 22.03.2021, 19:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Neu im Programm!

Mensch, Angst und Freiheit
Kreative Anleitung zum philosophischen Denken

Kursnummer 21AO 11261

Wenn wir alles wegnehmen, was uns von außen definiert – was bleibt dann vom Menschen übrig? In diesem Kurs thematisieren wir zunächst kurz das Menschsein und die Bedeutung von Angst und Freiheit im Menschen, um uns daraufhin der Herausforderung zu stellen, gemeinsam darüber nachzudenken, was Angst und Freiheit in unserem konkreten Leben heute bedeuten. Bei diesem Vorhaben werden uns speziell die Gedanken des dänischen Philosophen Søren Kierkegaard weiterhelfen. Gedanken austauschen, verständlich machen, um sie dann gemeinsam kritisch zu hinterfragen. Nicht mehr und nicht weniger verlangt das Philosophieren von uns.

Jasmin Fresemann

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Samstag, 17.04.2021, 14:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 2.13

Gebühr: 19,00 €

Details + Termine

Neu im Programm!

Philosophie – im Leben angewendet

Kursnummer 21AO 11264

Besondere Gedanken haben schon immer auch eine Bedeutung für das Leben der Menschen. Das zeigt sich, sobald der Inhalt dieser Gedanken auf Situationen aus dem Leben angewendet wird. Wir fragen danach, welche grundlegenden Annahmen und Haltungen gegenüber dem Leben hinter den Gedanken ausgewählter philosophischer Strömungen wie der der Stoiker, der Epikureer, der Existenzialisten und denen verschiedener einzelner großer Denker stehen. Ziel ist es, herauszufinden, was für eine Rolle unterschiedliche philosophische Gedanken, Theorien und Konzepte in unserem Alltag spielen können.

Luca Arzaroli

Plätze frei.

1-mal (5 Unterrichtsstunden)
Samstag, 24.04.2021, 10:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.08

Gebühr: 32,00 €

Details + Termine

Neu im Programm!

Über den Autoritätsglauben
Popularität sticht Vernunft?

Kursnummer 21AO 11265

Immanuel Kant schrieb bereits im Jahr 1786, dass es bequem sei, die Meinungen von anderen zu übernehmen, benannte Gründe dafür und mahnte zum Selbstdenken. Selbst nach Hitler bewirkt das, was aus zugeschriebener und inszenierter Autorität heraus gesagt wird, immer noch z. T. mehr als gut begründete, auf Abwägung und fortwährender Beurteilung – sprich: auf Vernunft – beruhende Erkenntnisse. Dabei spielt meist die Popularität oder der Erfolg einer Person oder Bewegung eine Rolle. Wir stellen uns mit Hilfe von Textpassagen unterschiedlicher Denker*Innen die Frage, warum das so ist und analysieren auf dieser Grundlage auch unsere eigenen Denkweisen.

Luca Arzaroli

Plätze frei.

1-mal (5 Unterrichtsstunden)
Samstag, 15.05.2021, 10:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.08

Gebühr: 32,00 € – GSG-Mieter erhalten eine Ermäßigung.

Details + Termine

Neu im Programm!

Vortrag und Diskussion: Nachhaltigkeit in der Geldanlage
Kostet Klimaschutz Rendite?

Kursnummer 21AO 14013

Kennen Sie die Sustaninable Development Goals (SDGs) oder Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen? Nachhaltigkeit und Investment – eine Kombination, deren Bedeutung immer mehr steigt und auf offene Ohren bei Anleger*innen stößt. Und wer als Anleger*in bei geplanten Investment-Vorhaben in mehr Nachhaltigkeit auf der sicheren Seite sein möchte, sollte sich mit den sogenannten SDGs beschäftigen. Bringen wir etwas Licht ins Dunkel der nachhaltig ausgerichteten Geldanlage.

Abendkasse. Eine vorherige Anmeldung ist möglich.

Carsten Helms

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Dienstag, 18.05.2021, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 4.13

Gebühr: 10,00 € – Keine Ermäßigung möglich.

Details + Termine

Wohlfühlklima im eigenen Zuhause
Ökologisch renovieren mit Naturmaterialien

Kursnummer 21AO 15510

Mit natürlichen Materialien zu renovieren und zu gestalten liegt nah, wenn wir uns eine physiologisch hochwertige Atmosphäre in unseren Räumen wünschen. Wir merken es am Geruch, können besser entspannen und sind kreativer. Statische Aufladung, Feinstaub u. a. gehen deutlich zurück. Natürlich, stilvoll und günstig Räume zu gestalten ist kein Widerspruch. An diesem Abend werden Materialien gezeigt, Techniken und Kosten erläutert sowie Fragen beantwortet. Und im Anschluss werden Sie reichlich Inspiration mit nach Hause nehmen. Auf Anfrage ist ein anschließender Praxisteil möglich.

Ralph Reinschmidt

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Donnerstag, 11.03.2021, 19:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.02

Gebühr: 24,00 €

Details + Termine

Neu im Programm!

Online-Seminar: Das Wertvolle in der Alltags-Routine (Modul I)
Büromanagement 4.0

Kursnummer 21AO 31286

Der Arbeitsalltag steckt voller Routine: Auch spontane Aufgaben können Routine sein. Um ein fundiertes Selbstmanagement umzusetzen, benötigt man solides Wissen über die eigene Arbeitsroutine. Sie erlernen einfache Zeitmanagement Tools, um ihre aktuelle Situation zu analysieren. Erste Schritte in Richtung einer Prozesslandkarte für ihren Arbeitsbereich werden gemacht. Zudem wird das Selbstmanagement definiert, sowie eine eigene Definition von Gesundheit und Wohlergehen im Arbeitskontext erarbeitet.

Dr. Meral I. Köbrich

Plätze frei.

1-mal (4 Unterrichtsstunden)
Freitag, 21.05.2021, 14:00 Uhr

VHS, vhs.cloud

Gebühr: 49,00 €

Details + Termine

Neu im Programm!

Online-Seminar: Aufgabenlast oder Wunschliste? (Modul II)
Büromanagement 4.0

Kursnummer 21AO 31287

Der berufliche Alltag ist gefüllt mit den unterschiedlichsten Aufgaben. Das Gefühl alles gleichzeitig und sofort erfüllen und bearbeiten zu müssen, beherrscht einen. Wie funktioniert Priorisierung? Welche Fragen muss ich mir selbst dabei stellen? Es werden eigene Kriterien erarbeitet, nachdem man seine Aufgaben sortiert und priorisiert. Zudem werden Hindernisse und Ressourcen bei der Umsetzung dieser Priorisierung aufgedeckt, um zu einer Entlastung im Stressempfinden beizutragen.

Dr. Meral I. Köbrich

Plätze frei.

1-mal (4 Unterrichtsstunden)
Freitag, 28.05.2021, 14:00 Uhr

VHS, vhs.cloud

Gebühr: 49,00 €

Details + Termine

Neu im Programm!

Online-Seminar: Besonnen Planen (Modul III)
Büromanagement 4.0

Kursnummer 21AO 31288

Arbeitsabläufe sollten geplant werden. Diese Aussage ruft bei allen eine gewisse Reaktion hervor. Dennoch ist sie die Grundlage für gesundes und nachhaltiges Selbstmanagement. Wie geht Planung? Das Zeitmanagement hat sich nach Jahrzehnten von der Idee einer einzigen richtigen Art der Planung verabschiedet. Vielmehr geht es darum, welche Methoden unterstützen mich, meine Ziele zu erreichen. Welche Persönlichkeit bin ich, in der Umsetzung von Ideen und wie kann ich gängige Methoden anpassen oder nutzen?

Dr. Meral I. Köbrich

Plätze frei.

1-mal (4 Unterrichtsstunden)
Freitag, 04.06.2021, 14:00 Uhr

VHS, vhs.cloud

Gebühr: 49,00 €

Details + Termine

Neu im Programm!

Online-Seminar: Office 365 zur Unterstützung in der Teamarbeit (Modul „IT“)
Büromanagement 4.0

Kursnummer 21AO 31289

Teams arbeiten gemeinsamen direkt an einem Dokument oder teilen sich ihre Kalender. Am Beispiel von Microsoft Office 365 Teams und Outlook werden wir uns mit folgenden Aspekte beschäftigen: Outlook zur Selbstorganisation verwenden, Online- und Videokonferenzen durchführen, Arbeitsgruppen und Projekte in Microsoft Teams organisieren, Lernen Sie in dieser Veranstaltung wie Sie Ihre Ideen und Aufgaben im Büro noch besser managen können: Outlook Termin- und Kalenderfunktionen effektiv nutzen, Struktur von Teams mit eigenen Anforderungen erarbeiten.

Dr. Meral I. Köbrich

Plätze frei.

1-mal (4 Unterrichtsstunden)
Freitag, 11.06.2021, 14:00 Uhr

VHS, vhs.cloud

Gebühr: 49,00 €

Details + Termine

Was bedeutet Digital für mich? (Modul I)
Smarte Senioren – Alltagskompetenzen und Lebensstil!

Kursnummer 21AO 34851

Im ersten Modul stellen wir Grundbegriffe und grundlegende Technologien vor. Sie lernen, wie digitale Anwendungen die soziale Teilhabe von Senioren erleichtern und dabei unterstützen können, Unabhängigkeit zu bewahren. Unser Fokus liegt auf den (sich ständig neu entwickelnden) Chancen, die Lebensqualität im Alter zu verbessern.

Dieser Kurs arbeitet mit der vhs.cloud.

Warren Laine-Naida

Plätze frei.

2-mal (8 Unterrichtsstunden)
21. April und 5. Mai 2021
Mi. 9:00 – 12:15 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.13

Gebühr: 49,00 €

Details + Termine

Kommunikation, Social Media, eLearning (Modul II)
Smarte Senioren – Alltagskompetenzen und Lebensstil!

Kursnummer 21AO 34852

Erwerben Sie leicht zu erlernende Fähigkeiten, „online“ mit anderen in Kontakt zu bleiben. Wir zeigen, wie man am Leben von Familie und Freunden in aller Welt teilhaben kann. Lehrvideos, Social-Media-Kanäle und generell „das Internet“ ermöglichen es Ihnen, in Ihrem eigenen Tempo Neues zu entdecken. Sie erwerben neue Fähigkeiten und haben gemeinsam Spaß an den neuen Möglichkeiten zu kommunizieren.

Dieser Kurs arbeitet mit der vhs.cloud.

Warren Laine-Naida

Plätze frei.

2-mal (8 Unterrichtsstunden)
12. und 19. Mai 2021
Mi. 9:00 – 12:15 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.13

Gebühr: 49,00 €

Details + Termine

Mobilität, Reise, Übernachtung, Bahn (Modul III)
Smarte Senioren – Alltagskompetenzen und Lebensstil!

Kursnummer 21AO 34853

Busreise? Flughafenbesuch? Der schnellste Weg zu einem neuen Café? Taxi oder „Clever Shuttle“. Die Planung Ihrer Reisen kann ganz einfach sein! Lernen Sie in diesem Kurs, wie Sie das Internet nutzen können, um Routen zu planen, Tickets zu buchen oder das beste Hotel vor Ort zu finden. Lernen Sie, die verschiedenen Apps zu nutzen, um die Mobilität in Ihrem täglichen Leben zu steigern, und die Welt neu zu entdecken.

Dieser Kurs arbeitet mit der vhs.cloud.

Warren Laine-Naida

Plätze frei.

2-mal (8 Unterrichtsstunden)
26. Mai und 2. Juni 2021
9:00 – 12:15 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.13

Gebühr: 49,00 €

Details + Termine

Einkaufen, Kochen, Diät, Gesundheit (Modul IV)
Smarte Senioren – Alltagskompetenzen und Lebensstil!

Kursnummer 21AO 34854

Richtig essen und gesund leben? Mit mobilen Anwendungen wird auch Kochen und Einkaufen leichter! Viele Senioren sind heute schon bereit, digitale Technologien für ihre Gesundheit zu nutzen. Entdecken Sie den Komfort des Online-Shoppings und wie Sie im Internet nach Rezepten suchen können – auch bei speziellen Diäten oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Mit diesem Kurs erhalten Sie eine Einführung in die verschiedenen Apps, die Ihnen alles aus einer Hand bieten, sowohl für den Einkauf, als auch für das Kochen mit 24/7-Komfort. Bleiben Sie fit mit neuen Ideen.

Dieser Kurs arbeitet mit der vhs.cloud.

Warren Laine-Naida

Plätze frei.

2-mal (8 Unterrichtsstunden)
16. und 23. Juni 2021
Mi. 9:00 – 12:15 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.13

Gebühr: 49,00 €

Details + Termine

Komfort, Sicherheit, Datenschutz, Smarthome (Modul V)
Smarte Senioren – Alltagskompetenzen und Lebensstil!

Kursnummer 21AO 34855

Heute ist Technologie auch eng mit Sicherheitsfragen verbunden. Die Stichworte sind Computerviren, Cybersicherheit, Datenschutz und Sprachassistenten wie Siri und Alexa. Extrem hilfreiche Assistenzsysteme wie Überwachungskameras oder Technologien zur Beobachtung des Aufenthaltsortes von Personen sollten mit Bedacht genutzt werden. Dabei geht es um Aspekte wie Privatsphäre, aber auch Gefahren des Missbrauchs. Erhalten Sie Tipps zur Cyber-Sicherheit und lernen Sie, wie Sie es vermeiden können, Opfer von Online-Betrug zu werden. Genießen Sie einfach und sicher den Service Ihrer digitalen Assistenten.

Dieser Kurs arbeitet mit der vhs.cloud.

Warren Laine-Naida

Plätze frei.

2-mal (8 Unterrichtsstunden)
30. Juni und 14. Juli 2021
Mi. 9:00 – 12:15 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.13

Gebühr: 49,00 €

Details + Termine

Poetryslam zum Thema „17ZIELE für nachhaltige Entwicklung“ – Das geht?
Natürlich!

Kursnummer 21AO 41915

Nach vier grandiosen Veranstaltungen in den vergangenen zwei Jahren präsentiert die VHS Oldenburg in Kooperation mit Sebastian Hahn ihren fünften Poetryslam! Die besten Poet*innen aus ganz Norddeutschland reisen an, um die goldene Dose Grünkohl zu gewinnen und vor allem: Das Publikum zu begeistern! Egal, ob gereimt oder nicht, lustig oder ernst, schnell oder langsam: Wer am Ende gewinnt, entscheidet das Publikum. Ihr seid die Jury und ihr entscheidet: wer nimmt den Titel mit nach Hause? Poetryslam ist denkbar einfach. Ausgewählte Poet*innen. Je sechs Minuten Zeit. Nur eigene Texte. Wertungskarten von 1 bis 10. Eine zufällig aus dem Publikum ausgewählte Jury ermittelt den Sieger des Abends. Poetryslam – das sind Dichterwettstreite, bei denen die Poet*innen den Zuhörern ihre Texte vortragen, tosend laut und atemberaubend leise, zum Schreien komisch und bitter ernst, nicht selten eine literarische Achterbahnfahrt.

Unsere Poet*innen stellen wir Ihnen hier vor: www.vhs-ol.de.

Getränke gibts von „Heimathaven“.

Abendkasse 10 €. Einlass ab 19:00 Uhr.

Sebastian Hahn

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Samstag, 13.03.2021, 20:00 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Café Kurswechsel

Gebühr: 10,00 €

Details + Termine

Neu im Programm!

Singen: Nachhaltig in die Welt schauen
Volkslieder mit Sybille Gimon

Kursnummer 21AH 41152

Ha+Wa

„Seid willkommen, sehr willkommen hier in unsrem schönen Land. Ihr sollt Freunde sein fürs Leben, das haben wir erkannt. Für uns seid ihr, das ist sicher, vorbildhaft im Umweltschutz. Disteln, Binsen nichts bleibt stehen, gründlich macht ihr Frühjahrsputz.“ Ein Auszug aus dem Wasserbüffelsong, als Vorgeschmack auf einen Singnachmittag mit dem Schwerpunkt: Nachhaltig in die Welt schauen. Die bekannte Sandhattener Volksliedersängerin lädt zum gemeinsamen und entspannten Singen bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen in das Deutsche Haus in Kirchhatten ein.

Anmeldung erforderlich. Spenden sind erwünscht. Liederbücher werden ausgelegt. Bei Fragen an das Deutsche Haus: 04482 322.

Sybille Gimon

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Freitag, 16.07.2021, 15:00 Uhr

Zum Deutschen Hause, Marktpl. 2, Hatten

Gebührenfrei (zzgl. Kosten für Kaffee und Kuchen)

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unsere Außenstelle Hatten + Wardenburg.

Details + Termine

Neu im Programm!

Singen: Nachhaltig in die Welt schauen
Volkslieder mit Sybille Gimon

Kursnummer 21AH 41153

Ha+Wa

„Seid willkommen, sehr willkommen hier in unsrem schönen Land. Ihr sollt Freunde sein fürs Leben, das haben wir erkannt. Für uns seid ihr, das ist sicher, vorbildhaft im Umweltschutz, Disteln, Binsen nichts bleibt stehen, gründlich macht ihr Frühjahrsputz.“ Ein Auszug aus dem Wasserbüffelsong, als Vorgeschmack auf einen Singnachmittag mit dem Schwerpunkt: Nachhaltig in die Welt schauen. Die bekannte Sandhattener Volksliedersängerin lädt zum gemeinsamen und entspannten Singen bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen in das Deutsche Haus in Kirchhatten ein.

Anmeldung erforderlich. Spenden sind erwünscht. Liederbücher werden ausgelegt. Bei Fragen an das Deutsche Haus: 04482 322.

Sybille Gimon

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Freitag, 18.06.2021, 15:00 Uhr

Zum Deutschen Hause, Marktpl. 2, Hatten

Gebührenfrei (zzgl. Kosten für Kaffee und Kuchen)

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unsere Außenstelle Hatten + Wardenburg.

Details + Termine

Neu im Programm!

TalentCAMPus zum Thema „Mode“
Wo kommt meine Kleidung her?

Kursnummer 21AH 65400

Ha+Wa

Werdet Teil dieser Projektwoche. Weißt du wie sich Wolle anfühlt, wenn sie nass ist und was man daraus machen kann? Es wird gefilzt und gebatikt und unterschiedliche Textilien und ihre Herstellung kennengelernt. Falls du immer schon mal wissen wolltest, wo dein T-Shirt herkommt, wirst du es in dieser Woche erfahren. Außerdem werdet ihr selbst zu Designerinnen und Designern und kreiert recycelte Einzelstücke, die dann in einer Modenschau präsentiert werden. Der talentCAMPus ist ein kostenloses Ferienbildungsangebot des Deutschen Volkshochschul-Verband e.V., das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren. Durchführung vorbehaltlich der Bewilligung.

Stefanie Sempert, Stella Frühling

Plätze frei.

4-mal (32 Unterrichtsstunden)
29. März – 01. April 2021
Mo.Do. 10:00 – 16:00 Uhr

Bahnhof Sandkrug, Bahnhofsallee 1, Hatten, Seminarraum 3, 1.OG

Gebührenfrei inkl. Mittagessen

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unsere Außenstelle Hatten + Wardenburg.

Details + Termine

Neu im Programm!

TalentCAMPus zum Thema „Bienen und Insekten“
Wer krabbelt da?

Kursnummer 21AH 65401

Ha+Wa

Werdet Teil dieser Projektwoche. Entdecke, dass die Welt um dich herum voller kleiner Krabbeltiere mit erstaunlichen Superkräften ist! Wusstest du, dass kaum ein anderes Material so reißfest ist wie ein Spinnenfaden? Wir gehen den kleinen Superhelden auf die Spur in Wald und Wiesen, an der Hunte und im botanischen Garten in Oldenburg. Dort lernt ihr eine Menge über ihren Lebensraum und ihre Artenvielfalt. Außerdem trefft ihr sogar einen echten Imker mit seinem Bienenvolk. Ihr erfahrt außerdem was Insekten zum Nisten, Fressen und Überwintern brauchen und gemeinsam bauen wir unser eigenes Insektenhotel. Das Dozententeam wird vom Begleithund Mila unterstützt. Der talentCAMPus ist ein kostenloses Ferienbildungsangebot des Deutschen Volkshochschul-Verband e.V., das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren. Durchführung vorbehaltlich der Bewilligung.

Stefanie Sempert, Melanie Bänsch

Noch 2 Plätze frei.

5-mal (40 Unterrichtsstunden)
2. – 06. Aug. 2021
Mo.Fr. 10:00 – 16:00 Uhr

VHS-Wissenswerkstatt, Hauptstr. 12, Kirchhatten, Seminarraum 3

Gebührenfrei inkl. Mittagessen

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unsere Außenstelle Hatten + Wardenburg.

Details + Termine

Neu im Programm!

Diskussion zur Bundestagswahl
Ein neuer Aufbruch für Europa

Kursnummer 21BO 11042

Das Bild zeigt das Logo der Europa Union, "Europäische Föderalisten Oldenburg e. V."
Europa-Union - Europäische Föderalisten Oldenburg e. V.

In Kooperation mit den Europäischen Föderalisten Oldenburg e. V.

Dies war einer der wesentlichen Eckpunkte der aktuellen Wahlperiode. Klimapolitik, gesellschaftlicher Zusammenhalt, Flüchtlings- und Agrarpolitik. Wie sieht die Bilanz aus? Wir wollen von den Kandidat*innen wissen, ob sie bei einer Regierungsbeteiligung bereit wären, nationale Blockaden, z. B. in der Umwelt- und Klimapolitik, aufzugeben? Wie sehen Ihre Ideen für eine humane europäische Flüchtlingspolitik aus? Und wie stehen sie dazu, die Macht des EU-Parlaments zu stärken, was im Gegenzug heißt, die des Europäischen Rates zu mindern?

Auf unserer Homepage www.vhs-ol.de teilen wir nach Aufstellungen der Kandidat*innen die Namen unserer Gäste mit.

Moderation: Peter Meiwald

Peter Meiwald

Plätze frei.

1-mal (3 Unterrichtsstunden)
Donnerstag, 09.09.2021, 18:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, LzO Forum

Gebührenfrei

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unser Kundenzentrum.

Details + Termine

Künstliche Intelligenz und Digitalisierung
Übergang in ein neues Zeitalter – gesellschaftspolitische Konsequenzen der digitalen Revolution

Kursnummer 21BO 11045B

Google, Facebook und Amazon wissen, was wir suchen, mögen und kaufen. Algorithmen wissen, wie man glückliche Menschen produziert. Nimmt die Freiheit also ab durch die neuen technischen Geräte? Verzichten Menschen mittlerweile lieber auf ihr Wahlrecht als auf ihr Smartphone? Oder ist alles ganz anders? Die Digitalisierung hat eine radikale Umwälzung unseres Gesellschaftsmodells zur Folge. Welche ethischen Konsequenzen ergeben sich daraus? Was wird aus der Arbeitsgesellschaft und dem prognostizierten Heer an Arbeitslosen? Trotz aller bereits stattgefundenen technischen Fortschritte, werden solche Fragen in der Öffentlichkeit kaum diskutiert. Ist die Politik machtlos?

Ihre Diskussionen werden durch Exkursionen vertieft.

Dr. Volker Hedemann

Plätze frei.

Bildungsurlaub / Kompaktkurs 5-mal (40 Unterrichtsstunden)
18. – 22. Okt. 2021
Mo.Fr. 9:00 – 16:30 Uhr

VHS, Karlstraße 25, Raum 3.08

Gebühr: 160,00 €

Details + Termine

Neu im Programm!

TalentCAMPus zum Thema „Schatzsucher und Artenschützer“
Tier- und Umweltschützer aufgepasst!

Kursnummer 21BW 65403

Ha+Wa

Werdet Teil dieser Projektwoche. Ihr werdet zu Schatzsuchern und Artenschützern. Gemeinsam tauchen wir ein in die Welt des Geocachings, bergen zahlreiche Schätze und legen unsere eigene Route. Auf unseren Streifzügen durch den Wald sensibilisieren wir uns für die Folgen des Klimawandels vor unserer eigenen Haustür und beschäftigen uns intensiv und kreativ mit dem Thema Artenvielfalt und bedrohte Tierarten. Als Trashbusters befreien wir den Wald als Spezialeinheit von Müll und lernen was für Folgen besonders unser Plastikmüll für unsere Umwelt hat. Krönender Abschluss wird ein Besuch im Landesmuseum mit interaktiver Führung und Museumsworkshop zum Thema Plastik sein. Das Dozententeam wird vom Begleithund Mila unterstützt. Der talentCAMPus ist ein kostenloses Ferienbildungsangebot des Deutschen Volkshochschul-Verband e.V., das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren. Durchführung vorbehaltlich der Bewilligung.

Stefanie Sempert, Melanie Bänsch

Noch 2 Plätze frei.

5-mal (40 Unterrichtsstunden)
25. – 29. Okt. 2021
Mo.Fr. 10:00 – 16:00 Uhr

VHS, Friedrichstraße 43, Wardenburg, Seminarraum 1

Gebührenfrei inkl. Mittagessen

Für weitere Informationen, Beratung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an unsere Außenstelle Hatten + Wardenburg.

Details + Termine