Skip to main content

Welche Kurse gibt es?

Was ist ein Intensivkurs, Abendkurs, Blendend Learning-Kurs?

Ein Kurs dauert neun Wochen. Die Gebühren werden nicht vom Jobcenter, oder von der Agentur für Arbeit bezahlt. 

Hier finden Sie Antworten auf weitere Fragen: Intensivkurse, Abendkurse und Blended Learning.

 

Was ist ein Berufssprachkurs?

Sie haben einen Integrationskurs abgeschlossen und möchten Ihre Sprachkenntnisse für Arbeit und Ausbildung verbessern?

Berufssprachkurse helfen dabei. Die Kurse werden in verschiedenen Niveaustufen angeboten. Es gibt auch Kurse für bestimmte Fachrichtungen, zum Beispiel für Medizin. Die Kurse finden montags bis freitags statt. Sie haben 4 Unterrichtsstunden pro Tag. Berufssprachkurse enden seit dem 1. Juli 2022 mit den Deutsch-Tests für den Beruf.

Für die Teilnahme benötigen Sie eine Berechtigung vom Jobcenter, von der Agentur für Arbeit oder vom BAMF. Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin und bringen Sie die Berechtigung, Ihren Ausweis und Zertifikat der letzten Prüfung mit.

Was ist ein Integrationskurs?

Diese Kurse sind für Teilnehmende mit einem dauerhaften Aufenthaltsstatus in Deutschland. Sie werden meist vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert. Abhängig von der Kursart dauert jeder Integrationskurs unterschiedlich lange. Die Integrationskurse schließen mit dem „Deutschtest für Zuwanderer“ (DTZ) ab. Mit der Prüfung lassen sich die Niveau-Stufen A2 oder B1 nachweisen. Im Anschluss folgt der Orientierungskurs, der mit dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD) endet. Eine Teilnahme ist nur mit einer Berechtigung vom BAMF, ggf. einer Verpflichtung vom Jobcenter oder der Ausländerbehörde und nach einer persönlichen Beratung und Anmeldung möglich.

Beratungstermin:

Allgemeiner Integrationskurs

Integrationskurs mit Alphabetisierung

Was ist ein Kurs, um gezielt mein Schreiben zu verbessern?

Der Schreiben-Kurs findet einmal pro Woche als Videokonferenz online statt. Während der Videokonferenz machen Sie gezielte Aufgaben zum Schreiben und bekommen eine Schreib-Aufgabe. Sie senden diese Schreib-Aufgabe einige Tage später der Dozent*in zu und bekommen ein individuelles Feedback dazu. Weitere Informationen finden Sie hier: Themenkurse.

Für einen Themenkurs können Sie sich auf der Website, im Kundenzentrum oder in der persönlichen Beratung anmelden.

Was ist ein Kurs, um gezielt mein Sprechen zu verbessern?

In einem Konversationskurs diskutieren Sie einmal pro Woche in entspannter Atmosphäre über ein gemeinsam ausgewähltes Thema. Sie sammeln Erfahrung dabei, Ihre Meinung zu formulieren und zu vertreten. Dieser Kurs enthält keine ausführlichen Übungen zu Grammatik und Wortschatz. Weitere Informationen finden Sie hier: Themenkurse.

Für einen Themenkurs können Sie sich auf der Website, im Kundenzentrum oder in der persönlichen Beratung anmelden.


Welcher Kurs passt zu mir?

Ich habe einen dauerhaften Aufenthaltsstatus in Deutschland

Sie haben außerdem eine Berechtigung vom Jobcenter, der Ausländerbehörde oder vom BAMF? Dann können Sie einen Integrationskurs besuchen. Integrationskurse gibt es auch für Frauen, für Jugendliche, für Zweitschriftlerner und für Menschen, die noch keine Schrift beherrschen mit Alphabetisierung. Vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Beratungstermin und bringen Sie die Berechtigung, bzw. die Verpflichtung  und Ihren Ausweis mit.

Ich möchte abends oder am Wochenende Deutsch lernen

Die VHS Oldenburg bietet Abendkurse an, die an zwei Tagen pro Woche stattfinden.

Blended-Learning-Kurse sind samstags in der VHS, dienstagsabends finden Videokonferenzen statt.

Weitere Informationen zu diesen Kursen finden Sie hier: Abendkurse.

Ich bin Au-Pair

Die Intensivkurse, Abendkurse oder Blended-Learning-Kurse könnten für Sie passend sein.

Bitte zeigen Sie bei oder nach der Anmeldung Ihren Au-Pair-Ausweis im Kundenzentrum. Dann zahlen Sie die ermäßigte Kursgebühr.

Ich möchte mit einem Sprachkursvisum nach Deutschland kommen

Ein Intensivkurs umfasst 20 Unterrichtsstunden pro Woche. Das ist häufig eine Voraussetzung für ein Sprachkursvisum. Nach Anmeldung und Bezahlung stellen wir Ihnen gern eine erweiterte Anmeldebestätigung zur Vorlage bei einer Botschaft/Ausländerbehörde aus. Sie können so vorgehen:

  1. Informieren Sie sich auf unserer Webseite über die Termine und Niveaustufen der Intensivkurse.
  2. Melden Sie sich gern per E-Mail an daf@vhs-ol.de für einen Intensivkurs an.

Wir benötigen folgende Informationen:

  • Mit welchem Kurs (Niveaustufe, Termin) möchten Sie beginnen?
  • Wie lange möchten Sie Intensivkurse besuchen? Wir können Bestätigungen für einen Zeitraum von bis zu einem Jahr ausstellen
  • Wir benötigen: Name wie im Pass, Adresse und Telefonnummer in Deutschland, Geburtsdatum und Geburtsort; senden Sie uns gern auch ein Foto oder Scan Ihres Passes
  1. Wir senden Ihnen eine Anmeldebestätigung, anschließend zahlen Sie bitte die gesamte Kursgebühr
  2. Wir stellen Ihnen eine erweiterte Anmeldebestätigung zur Vorlage bei einer Botschaft oder Ausländerbehörde aus

Ich möchte an einer Hochschule in Deutschland studieren

Abhängig vom Aufenthaltsstatus können Integrationskurse, Berufssprachkurse oder Intensivkurse für Sie sinnvoll sein. Bitte vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Beratung.

Ich habe einen Integrationskurs abgeschlossen und möchte meine Sprachkenntnisse für Arbeit und Ausbildung verbessern

Berufssprachkurse helfen dabei. Die Kurse werden in verschiedenen Niveaustufen angeboten. Es gibt auch Kurse für bestimmte Fachrichtungen, zum Beispiel für Medizin oder Pflege. Für die Teilnahme benötigen Sie eine Berechtigung vom Jobcenter, von der Agentur für Arbeit oder vom BAMF. Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin und bringen Sie die Berechtigung und Ihren Ausweis mit.


Integrationskurse

Was ist ein Integrationskurs?

Diese Kurse sind für Teilnehmende mit einem dauerhaften Aufenthaltsstatus in Deutschland. Sie werden meist vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert. Abhängig von der Kursart dauert jeder Integrationskurs unterschiedlich lange. Die Integrationskurse schließen mit dem „Deutschtest für Zuwanderer“ (DTZ) ab. Mit der Prüfung lassen sich die Niveau-Stufen A2 oder B1 nachweisen. Im Anschluss folgt der Orientierungskurs, der mit dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD) endet. Eine Teilnahme ist nur mit einer Berechtigung vom BAMF, ggf. einer Verpflichtung vom Jobcenter oder der Ausländerbehörde und nach einer persönlichen Beratung und Anmeldung möglich.

Beratungstermin:

Integrationskurs mit Alphabetisierung

Welche Integrationskurse gibt es?

Es gibt folgende Integrationskurse:

Allgemeine Integrationskurse

Allgemeine Integrationskurse richten sich an Teilnehmende, die deutsche Sprache in Schrift und Laut erlernen möchten und über einen dauerhaften Aufenthaltsstatus in Deutschland verfügen. Eine weitere Voraussetzung für die Teilnahme ist die Beherrschung der lateinischen Schrift. Der Gesamtumfang dieser Kurse beträgt 700 Unterrichtsstunden (UE), davon umfasst der Deutschkurs 600 UE und schließt mit dem "Deutschtest für Zuwanderer" (DTZ- Prüfung) ab. Im Anschluss erfolgt der Orientierungskurs mit 100 UE als ein obligatorischer Teil des Integrationskurses, der mit dem Test "Leben in Deutschland" (LiD-Test) endet.

Integrationskurse mit Alphabetisierung

Integrationskurse mit Alphabetisierung richten sich an Migrant*innen, denen neben der deutschen Sprache auch die lateinische Schrift fremd ist. Der Gesamtumfang des Integrationskurses mit Alphabetisierung beträgt 1.300 Unterrichtsstunden. Neben dem Erlernen der lateinischen Schrift werden auch mündliche Grundkenntnisse der deutschen Sprache vermittelt. Das Ziel des Kurses ist das Sprachniveau A2.

Zweitschriftlernerkurse

Diese Kurse sind für Teilnehmende mit höherem Bedarf an Schreib- und Leseübungen geeignet, wobei sie sowohl Schriftlernerfahrungen als auch grundsätzliche Lernerfahrungen mitbringen. In diesen Kursen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, in einem ihrer Bedürfnissen angepassten Lerntempo und speziellen Lernmaterialien die deutsche Sprache zu erwerben. Die Sprachkurse bestehen aus einem Basissprachkurs mit 300 UE, einem Aufbausprachkurs A mit 300 UE und einem Aufbausprachkurs B mit ebenfalls 300 UE. Der Gesamtumfang beträgt 1000 Unterrichtsstunden (UE), davon sind 900 UE für die Deutschmodule und 100 UE für den Orientierungskurs vorgesehen.

Jugendintegrationskurse

Diese Kurse richten sich an junge Teilnehmende, die der Schulpflicht nicht mehr unterliegen und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Ziel ist, die Vorbereitung auf den Besuch von weiterführenden Schulen oder Hochschulen oder der Beginn einer anderen Ausbildung. Die Sprachkurse bestehen aus einem Basissprachkurs mit 300 UE, einem Aufbausprachkurs A mit 300 UE und einem Aufbausprachkurs B mit ebenfalls 300 UE. Der Gesamtumfang beträgt 1000 Unterrichtsstunden (UE), davon sind 900 UE für die Deutschmodule und 100 UE für den Orientierungskurs vorgesehen.

Was brauche ich für die Anmeldung?

Für die Anmeldung zum Integrationskurs benötigen Sie eine Berechtigung vom BAMF bzw. eine Verpflichtung vom Jobcenter oder der Ausländerbehörde.

Vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Beratungstermin und bringen Sie die Berechtigung/Verpflichtung, Ihren Ausweis sowie Ihre Meldebescheinigung und ggf. Ihren Leistungsbescheid vom Jobcenter/der Agentur für Arbeit, Ihre Wohngeldbescheinigung oder Ihren Bescheid über den Kinderzuschlag mit.

Beratungstermin:

Integrationskurs mit Alphabetisierung

Wie wird der Integrationskurs finanziert?

Beim Bezug von unterschiedlichen Leistungen werden die Kosten für die Teilnahme am Integrationskurs direkt vom BAMF übernommen. In bestimmten Fällen ist eine Antragsstellung auf die Kostenbefreiung samt entsprechender Nachweise beim BAMF notwendig.

Im Falle einer automatischen oder einer bewilligten Kostenbefreiung wird der Anspruch auf den Fahrtkostenzuschuss überprüft und ggf. beantragt.

Teilnehmende, die nicht im Leistungsbezug sind, müssen einen Teil (50%) der Kosten für den Integrationskurs selbst finanzieren und haben keinen Anspruch auf den Fahrtkostenzuschuss. Diese Teilnehmenden haben unter bestimmten Voraussetzungen und nach erfolgreichem Beenden des Integrationskurses die Möglichkeit, 50% der selbst gezahlten Beiträge zurückerstattet zu bekommen.

Wann finden die Integrationskurse statt?

Die Integrationskurse finden in der Regel von montags bis freitags statt.

Die Kurse am Vormittag finden zwischen 9:00 Uhr und 12:15 Uhr statt.

Die Kurse am Nachmittag finden zwischen 13:30 Uhr und 16:45 Uhr statt.

Wo finde ich Informationen über das aktuelle Angebot?

Sie finden das aktuelle Angebot auf der Website unter dem Reiter "Deutsch" auf der linken Seite bei "Integrationskurse mit Alphabetisierung" bzw. "Allgemeine und spezielle Integrationskurse".

Mit welchen Prüfungen schließen die Integrationskurse ab?

Alle Integrationskurse, unabhängig von ihrer Art, schließen die Sprachlernmodule mit der skalierten Prüfung „Deutschtest für Zuwanderer“ (DTZ) ab, die entweder das Sprachniveau A2 oder B1 nachweist.

Der Orientierungskurs als abschließendes Modul jedes Integrationskurses schließt mit dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD) ab.

Diese Prüfungen können unter bestimmten Voraussetzungen und nach einer vorherigen Beratung wiederholt werden.

Kann man noch weitere Integrationskurse nach einer DTZ-Prüfung besuchen?

Wenn man in einer DTZ-Prüfung ein Ergebnis unter B1 erreicht hat, können mit einem entsprechenden Antrag weitere 300 Unterrichtsstunden (sog. Wiederholerstunden) beim BAMF beantragt werden. Bei einer Bewilligung des Wiederholerverfahrens können die Interessenten einen sog. Aufbaukurs besuchen, der ebenfalls mit einer erneuten DTZ-Prüfung abschließt.

Wann gilt ein Integrationskurs als erfolgreich abgeschlossen?

Der Integrationskurs mit Alphabetisierung gilt als erfolgreich abgeschlossen, wenn in der DTZ-Prüfung das Niveau A2 erreicht und der Test „Leben in Deutschland“ mit mind. 15 Punkten bestanden wurde.

Die Allgemeinen und speziellen Integrationskurse gelten als erfolgreich abgeschlossen, wenn in der DTZ-Prüfung das Niveau B1 erreicht und der Test „Leben in Deutschland“ mit mind. 15 Punkten bestanden wurde.

In den oben beschriebenen Fällen wird vom BAMF ein entsprechender Nachweis ausgestellt.


Berufssprachkurse

Was ist ein Berufssprachkurs?

Sie haben einen Integrationskurs abgeschlossen und möchten Ihre Sprachkenntnisse für Arbeit und Ausbildung verbessern?

Berufssprachkurse helfen dabei. Die Kurse werden in verschiedenen Niveaustufen angeboten. Es gibt auch Kurse für bestimmte Fachrichtungen, zum Beispiel für Medizin. Die Kurse finden montags bis freitags statt. Sie haben 4 Unterrichtsstunden pro Tag. Berufssprachkurse enden seit dem 1. Juli 2022 mit den Deutsch-Tests für den Beruf.

Für die Teilnahme benötigen Sie eine Berechtigung vom Jobcenter, von der Agentur für Arbeit oder vom BAMF. Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin und bringen Sie die Berechtigung, Ihren Ausweis und Zertifikat der letzten Prüfung mit.

Welche Berufssprachkurse gibt es?

Aktuell werden Berufssprachkurse mit den Zielen A2, B1, B2 und C1 angeboten. Sie finden das Angebot auf der Website unter dem Reiter „Deutsch“ und dann auf der linken Seite unter „Berufssprachkurse“.

Wo finde ich Informationen über das aktuelle Angebot?

Sie finden das Angebot auf der Website unter dem Reiter „Deutsch“ und dann auf der linken Seite unter „Berufssprachkurse“ unter diesem Link: Zu den Berufssprachkursen.

Ich möchte abends oder am Wochenende lernen. Welche Möglichkeiten gibt es?

Berufssprachkurse werden am Abend und am Wochenende nicht angeboten.

Bekomme ich ein Zertifikat?

Berufssprachkurse enden seit dem 1. Juli 2022 mit den Deutsch-Tests für den Beruf. Die Deutsch-Tests für den Beruf können ausschließlich Teilnahmeberechtigte nach Besuch eines entsprechenden Berufssprachkurses absolvieren. Selbstzahlende Teilnehmende sind nicht zugelassen. Ein Zertifikat erhalten Sie nur, wenn Sie an einer Prüfung erfolgreich teilnehmen.

Andernfalls, wenn Sie es wünschen, erhalten Sie nach Abschluss des von Ihnen besuchten Kurses eine Teilnahmebescheinigung.

Was brauche ich für eine Anmeldung?

Für die Anmeldung zum Berufssprachkurs benötigen Sie eine Berechtigung vom Jobcenter, der Agentur für Arbeit oder vom BAMF. Vereinbaren Sie bitte einen persönlichen Beratungstermin und bringen Sie die Berechtigung und Ihren Ausweis ggf. Zertifikat der letzten Prüfung mit.

Auf unserer Website im Bereich Deutsch können Sie alle laufenden und kommenden Kurse finden. In den Kursdetails können Sie auch sehen, wenn noch wenige Plätze verfügbar sind und wie Sie sich für einen Kurs anmelden können.

Gibt es nach dem Kurs eine Prüfung?

Berufssprachkurse enden seit dem 1. Juli 2022 mit den Deutsch-Tests für den Beruf. Die Deutsch-Tests für den Beruf können ausschließlich Teilnahmeberechtigte nach Besuch eines entsprechenden Berufssprachkurses absolvieren. Selbstzahlende Teilnehmende sind nicht zugelassen.


Intensivkurse, Abendkurse und Blended Learning

Was ist ein Intensivkurs?

Ein Intensivkurs ist montags bis freitags und hat 4 Unterrichtsstunden pro Tag: 9:00-12:15 Uhr oder 13:30-16:45 Uhr.

Ein Intensivkurs dauert neun Wochen und hat insgesamt 180 Unterrichtsstunden. Die Kursgebühren werden nicht vom Jobcenter, der Agentur für Arbeit oder dem Sozialamt bezahlt. 

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung, wenn Sie mindestens 80% der Unterrichtsstunden besucht haben.

Zum Intensivkurs gehört keine Prüfung. Sie können sich für Deutschprüfungen anmelden.

Für einen Intensivkurs ohne Vorkenntnisse (A1) können Sie sich auf der Website, im Kundenzentrum oder in der persönlichen Beratung anmelden.

Sie haben Vorkenntnisse? Bitte kommen Sie zur persönlichen Beratung und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin für Intensiv-und Abendkurse.

Welche Intensivkurse gibt es?

Hier finden Sie eine Übersicht über die Niveaustufen.

Die A1-Stufe ist ein Intensivkurs von 180 Stunden

Die A2-Stufe ist aufgeteilt in zwei Intensivkurse: A2.1 und A2.2

Die B1-Stufe ist ein Intensivkurs von 180 Stunden.

Die Stufe B2 ist aufgeteilt in zwei Intensivkurse: B2.1 und B2.2

Die Stufe C1 ist aufgeteilt in zwei Intensivkurse: C1.1 und C1.2

Welche Kurse gibt es abends und am Wochenende?

Ein Abendkurs ist zwei Mal pro Woche, je 3 Unterrichtsstunden: 17:15-19:30 Uhr.

Jeder Kurs dauert neun Wochen und hat 54 Unterrichtsstunden.

Für eine Niveaustufe brauchen Sie drei Kurse. Es gibt also die Kurse A1.1, A1.2, A1.3, A2.1, A2.2, A2.3 und so weiter.

Samstags finden Blended Learning-Kurse statt.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Niveaustufen.

Für einen Abendkurs ohne Vorkenntnisse (A1.1) können Sie sich auf der Website, im Kundenzentrum oder in der persönlichen Beratung anmelden.

Sie haben Vorkenntnisse? Bitte kommen Sie zur persönlichen Beratung und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin für Intensiv-und Abendkurse.

Was ist ein Blended-Learning-Kurs?

Blended Learning ist eine Kombination aus dem Unterricht in der VHS und online (bei uns per Videokonferenz). Die Kurse sind samstags 9:15-11:45 Uhr und dienstags, 18:00-20:30 Uhr. Jeder Kurs dauert neun Wochen und hat 54 Unterrichtsstunden.

Für eine Niveaustufe brauchen Sie drei Kurse. Es gibt also die Kurse A1.1, A1.2, A1.3, A2.1, A2.2, A2.3 und so weiter.

Für einen Blended Learning-Kurs ohne Vorkenntnisse (A1.1) können Sie sich auf der Website, im Kundenzentrum oder in der persönlichen Beratung anmelden.

Sie haben Vorkenntnisse? Bitte kommen Sie zur persönlichen Beratung und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin für Intensiv-und Abendkurse.

Ist Blended Learning für mich geeignet?

Ein Blended Learning-Kurs ist besonders geeignet, wenn Sie am Wochenende lernen möchten und abends ab 18:00 Uhr Zeit haben.

Man braucht einen Computer oder ein Tablet, eine stabile Internetverbindung und ein Headset (Kopfhörer und Mikrofon). Bei weiteren Fragen beraten wir Sie gern: Beratungstermin für Intensiv-und Abendkurse.

Was brauche ich für eine Anmeldung?

Für einen Intensivkurs, Abendkurs oder Blended-Learning-Kurs ohne Vorkenntnisse können Sie sich direkt online anmelden. Es ist auch im Kundenzentrum oder während der persönlichen Beratung möglich.

Wenn Sie Vorkenntnisse haben, vereinbaren Sie für die Anmeldung bitte einen persönlichen Beratungstermin. Sie können dann einen Einstufungstest machen und bekommen eine Empfehlung für einen Kurs.

Für eine Anmeldung benötigen wir Ihren Namen wie im Pass, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse und Ihr Geburtsdatum.

Die Kursgebühren können Sie innerhalb einer Woche nach der Anmeldung bezahlen. Das geht im Kundenzentrum mit Karte oder in bar, per Überweisung oder per SEPA-Lastschriftverfahren. Sie können auch bei 50% der Gebühr bezahlen und 50% kurz nach Kursbeginn. Bitte beachten Sie, dass die Gebühren für Intensivkurse, Abendkurse und Blended-Learning-Kurse nicht vom Jobcenter oder der Agentur für Arbeit bezahlt werden können.

Auf unserer Website im Bereich Deutsch können Sie alle laufenden und kommenden Kurse des aktuellen Halbjahres finden. In den Kursdetails können Sie auch sehen, wenn noch wenige Plätze verfügbar sind und wie Sie sich für einen Kurs anmelden können.

Bekomme ich ein Zertifikat?

In einem Intensivkurs, Abendkurs oder Blended-Learning-Kurs gibt es keine Prüfung. Am Ende des Kurses können die Dozent*innen sagen, ob Sie genug gelernt haben, um den nächsten Kurs zu besuchen.

Nach ihrem Deutschkurs bekommen Sie eine Teilnahmebescheinigung, wenn Sie den Kurs mindestens 80 % der Zeit besucht haben. Damit können Sie zeigen, dass Sie den Kurs besucht haben. Brauchen Sie ein Zertifikat, um Ihr Sprachniveau nachzuweisen? Dann können Sie sich für eine Deutsch-Prüfung anmelden. Die Anmeldung zur Prüfung ist unabhängig vom Kursbesuch. Wir empfehlen aber, vor der Prüfung Deutschkurse auf dem Niveau abzuschließen. Auch nach einem Einstufungstest in der persönlichen Beratung können wir Ihnen empfehlen, ob ein eine Prüfungsanmeldung sinnvoll ist.


Deutschprüfungen

Was gibt es bei einer Prüfungsanmeldung zu beachten?

Für eine telc-Prüfung können Sie sich auf unserer Website, persönlich oder per E-Mail anmelden. Wir bieten zurzeit diese telc-Prüfungen an:

  • telc Deutsch B1
  • telc Deutsch B2
  • telc Deutsch C1
  • telc Deutsch C1 Hochschule

 

Die Teilnahme an der Prüfung Deutschtest für Zuwanderer ist nur möglich, wenn Sie eine Berechtigung/Verpflichtung zur Teilnahme am Integrationskurse haben.

Man kann sich unabhängig vom Kurs zu einer Prüfung anmelden.

Bitte melden Sie sich nur zu einer Prüfung an, wenn Sie das passende Sprachniveau bereits erreicht haben. Dazu beraten wir Sie gern: Beratungstermin vereinbaren.

 

Zusätzlich ist wichtig, dass Sie das Prüfungsformat kennen, z.B.:

  • Welche Aufgabentypen gibt es?
  • Was wird beim Prüfungsteil Schreiben erwartet?
  • Wie funktioniert die mündliche Prüfung?
  • Auf der Website von telc finden Sie Übungsprüfungen zum Download. Sie sind eine gute und kostenlose Möglichkeit, die Prüfung kennenzulernen.

Wir bieten auch Prüfungstrainings an, um das Prüfungsformat kennenzulernen: Themenkurse.

Ich brauche einen Nachweis über Kenntnisse auf Niveau A1. Was kann ich tun?

Aktuell bieten wir keine Prüfungen auf dem Niveau A1 an. In manchen Fällen hilft auch ein Einstufungstest, den Sie während unserer persönlichen Beratung machen können. Bitte fragen Sie zunächst bei der zuständigen Behörde, ob das Ergebnis eines Einstufungstests ausreicht. Dann vereinbaren Sie gern einen persönlichen Beratungstermin für Intensiv-und Abendkurse. Bei diesem Termin können Sie den Einstufungstest machen.

Ich brauche einen B1-Nachweis für die Ausländerbehörde. Welche Prüfung kann ich ablegen? Wie melde ich mich an?

In bestimmten Fällen braucht die Ausländerbehörde den Nachweis des Sprachniveaus B1.

  • Zur Prüfung telc Deutsch B1 können Sie sich auf der Website, im Kundenzentrum oder in der persönlichen Beratung anmelden.
  • Die Prüfung Deutschtest für Zuwanderer können Sie ablegen, wenn Sie eine Berechtigung oder Verpflichtung zur Teilnahme am Integrationskurs haben.

Ich möchte an einer Hochschule studieren. Welche Prüfung ist die richtige für mich?

Die Voraussetzungen für ein Studium in Deutschland sind bei jeder Hochschule unterschiedlich. Informieren Sie sich bei der jeweiligen Hochschule über die Voraussetzungen.

Die VHS Oldenburg bietet die Prüfungen TestDaF und telc Deutsch C1 Hochschule.

Der TestDaF dient ausschließlich zur Anmeldung an einer Hochschule. Es gibt hier kein „bestanden“ oder „nicht bestanden“, sondern das Ergebnis ist eine Punktzahl. Je nach Anforderung der Hochschule hilft das Ergebnis bei der Zulassung oder nicht.

Die Anmeldung zum TestDaF ist ausschließlich auf der Website testdaf.de möglich. Hier können Sie das Prüfungszentrum VHS Oldenburg auswählen.

Mit der Prüfung telc Deutsch C1 Hochschule können Sie auch Ihre Sprachkenntnisse auf dem Niveau C1 des GER nachweisen. Wenn Sie nur die schriftliche oder die mündliche Prüfung bestanden haben, können Sie den anderen Teil innerhalb eines Jahres nachholen und anrechnen lassen. Für die Prüfung telc Deutsch C1 Hochschule können Sie sich auf der Website, im Kundenzentrum oder in der persönlichen Beratung anmelden.

Ich möchte eine telc-Prüfung wiederholen. Wie melde ich mich an?

Sie haben die Prüfung telc Deutsch B1, telc Deutsch B2 oder telc Deutsch C1 abgelegt und nur einen Teil bestanden? Innerhalb eines Jahres nach der ersten Prüfung können Sie eine Teilprüfung ablegen und den bestandenen Teil anerkennen lassen. Zur Anmeldung kontaktieren Sie bitte die Ansprechpartner*innen der Prüfungen per E-Mail oder telefonisch.

Ich brauche Hilfe bei der Vorbereitung auf eine telc- Prüfung. Welche Möglichkeiten gibt es?

Für die erfolgreiche Teilnahme an einer Prüfung ist es wichtig, dass Sie das geforderte Sprachniveau erreicht haben und dass Sie das Format der Prüfung kennen, z.B.:

  • Welche Aufgabentypen gibt es?
  • Was wird in den Prüfungsteilen erwartet?
  • Worauf muss ich achten, damit ich meine Fähigkeiten in der Prüfung gut zeigen kann?
  • Wie funktioniert die mündliche Prüfung?

Auf der Website von telc finden Sie Übungsprüfungen zum Download. Sie sind eine kostenlose Möglichkeit, die Prüfung kennenzulernen.

Wir bieten auch Prüfungstrainings an, bei denen Sie das Prüfungsformat kennenlernen und Tipps zum Verhalten während der Prüfung bekommen: Themenkurse.


Enbürgerungstest

Ich brauche einen Einbürgerungstest

Die für eine Einbürgerung erforderlichen Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland werden in der Regel durch einen Einbürgerungstest nachgewiesen.

Bei der Antragstellung für die Einbürgerung teilt Ihnen die zuständige Behörde mit, ob Sie den Einbürgerungstest des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ablegen müssen.

Nähere Informationen finden Sie auf der offiziellen Internetseite des Bundesinnenministeriums.

Wie sieht der Einbürgerungstest aus?

Der Test enthält 30 Fragen aus Politik, Geschichte und Kultur in Deutschland und 3 weitere Fragen zu dem Bundesland, in dem Sie gemeldet sind. Bei jeder Frage müssen Sie aus vier möglichen Antworten die richtige auswählen. Diese Fragen sind einem Katalog aus 300 bundeseinheitlichen und 10 bundeslandspezifischen Fragen entnommen. Wenn Sie mindestens 17 Fragen richtig beantworten, haben Sie den Test bestanden. Für den Test haben Sie eine Stunde Zeit.

Wie kann ich mich zum Einbürgerungstest anmelden?

Die VHS Oldenburg bietet regelmäßig Testtermine an. Sie können über unsere Website einen Termin für die persönliche Anmeldung zum Einbürgerungstest vereinbaren.

Bitte beachten Sie den Anmeldeschluss vor dem jeweiligen Testtermin.

Was kostet der Einbürgerungstest?

Der Test kostet 25 Euro.

Wie kann ich mich auf den Einbürgerungstest vorbereiten?

Den Gesamtfragenkatalog (300 Fragen) sowie den länderspezifischen Fragenkatalog (10 Fragen) finden Sie z. B. unter:

https://www.bamf.de/

https://deutsch-werden.de/de/einbuergerungstest

Was muss ich zum Einbürgerungstest mitbringen?

Bitte bringen Sie zum Test einen gültigen Reisepass oder Ausweis sowie einen Kugelschreiber mit.

Wann liegt das Ergebnis des Einbürgerungstests vor?

Das Ergebnis wird Ihnen nach ca. 12 Wochen direkt vom BAMF per Post zugeschickt. Falls Sie nach diesem Zeitraum noch kein Ergebnis erhalten haben, wenden Sie sich bitte an uns. Wir nehmen dann Kontakt zum BAMF auf.

Was ist der Unterschied zwischen dem Einbürgerungstest und dem Test „Leben in Deutschland“?

Der Test „Leben in Deutschland“ wird nur im Anschluss an einen Integrationskurs durchgeführt. Es handelt sich aber um den gleichen Test mit den gleichen Fragen.


Wann brauche ich einen Termin für eine persönliche Beratung? Wie bekomme ich einen Termin?

Für einige unserer Angebote können Sie sich nur anmelden, indem Sie einen persönlichen Termin vereinbaren.

Um einen Termin zu vereinbaren, können Sie

  • dem passenden Link folgen (unten)
  • das Kundenzentrum telefonisch oder persönlich kontaktieren

Für diese Anmeldungen brauchen Sie einen Termin:


Ihre Frage wurde nicht beantwortet?

Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf!

Ihre Ansprechpartner*innen

VHS Oldenburg

Intensivkurse, Abendkurse, Blended Learning, Spracherwerb für Geflüchtete, Themenkurse, Prüfungstraining, Prüfungen

Fabian Feldhoff
Fabian Feldhoff

Allgemeine und spezielle Integrationskurse, Prüfungen

Monika Wieruchowska-Braun
Monika Wieruchowska-Braun

Integrationskurse mit Alphabetisierung

Felicia Leila Cramer
Felicia Leila Cramer

Berufssprachkurse

Alexander Rumyantsev
Alexander Rumyantsev

Einbürgerungstest

Elke Baak
Elke Baak

VHS Hatten + Wardenburg

Bildungsmanagement

Heidi Furche
Heidi Furche