Skip to main content

Politik und Gesellschaft

13 Kurse
VHS Oldenburg
VHS Hatten + Wardenburg

Aus Gesellschaft und Politik Diskussionsrunde zu ausgewählten politischen Themen
Mi. 07.09.2022 10:45
  Oldenburg

- Interessiert Sie, was in Politik und Gesellschaft vor sich geht? Möchten Sie mit anderen darüber sprechen, was in der kommunalen, Landes-, Bundes- oder internationalen Politik geschieht? Dann bietet sich dieser Gesprächskreis an, in dem Sie mit den anderen Teilnehmenden die Diskussionsthemen bestimmen.

Kursnummer 22BO11019
Kursdetails ansehen
Gebühr: 80,00
Keine Ermäßigung möglich.
Dozent*in: Lothar Schmidt
Autorenlesung: Wigald Boning - Lauf, Wigald lauf! Das wohl verrückteste Laufjahr seit der Erfindung des Marathons
Do. 08.09.2022 19:00
  Oldenburg

- Mitten in der Corona-Krise beschloss der beliebte Comedian Wigald Boning, den Laufsport für sich neu zu entdecken - ein Vorsatz, der zügig monumentale Formen annahm und ein Laufpensum, das exponentiell anwuchs. Als der Mehltau des zweiten Lockdowns über Deutschland lag, fasste Wigald Boning einen hehren, folgenreichen Entschluss: Ein Jahr lang werde ich, so versprach er sich mit eherner Inbrunst, Marathon laufen. Nein, nicht nur einen, sondern einen pro Woche. 52 Wochen lang, notfalls daheim, den Kinderwagen schiebend oder nachts, eingebettet in die Arbeit und auf Reisen. Lauf, Wigald, Lauf! ist ein amüsant-ernster Erfahrungsbericht über einen Neujahrsvorsatz der besonderen Art, über Entschluss und Durchhaltevermögen - komme, was wolle. Wigald Boning nimmt uns mit auf seine tollkühne Fußreise, die u. a. durch Oldenburg und umzu führt. Wigald Boning, wurde 1967 in Wildeshausen geboren und ist in und um Oldenburg aufgewachsen. Er gehört zu den größten deutschen TV-Multitalenten. Bekannt wurde er durch die Comedy "RTL Samstag Nacht" und im Gesangsduo mit Olli Dittrich als "Die Doofen" bekannt. Aus der Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken, moderierte u. a. die "WIB-Schaukel", "Clever" und war festes Panel-Mitglied bei "Genial daneben" und in zahlreichen Erfolgsshows zu Gast. Er wurde mehrfach mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet.

Kursnummer 22BO11049
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Bei vorheriger Anmeldung 15 €. Abendkasse 18 €. Keine Ermäßigung möglich.
Dozent*in: Wigald Boning
NACH EUROPA Europäisches Theaterstück: Zwei Personen auf der Flucht – verstrickt in ihre ganz eigenen Vorstellungen von Europa
Mi. 14.09.2022 19:00
  Oldenburg

- Einer und ein Anderer im selben Boot. Auf dem Wasserweg nach Europa. Beide in Todesnot. Sie können nur überleben, wenn beide sich anstrengen bis an den Rand ihrer Kräfte. Denn wer hungert und dürstet, dessen Not wird in Europa gelindert. Wer aus Bedrohung, Angst und Todesnot flieht, der wird aufgenommen und bekommt eine sichere Heimat. Oder!? Was aber, wenn einer nur nach Europa will, um Verräter zu stellen? Wenn ein anderer gesandt ist, um zu morden? Bereits nach kurzer Zeit brechen die Konflikte und verschiedenen religiösen Ansichten hervor. Die Produktion ist ein Spiegelbild unserer Zeit und präsentiert sich in drei unterschiedlichen Spielebenen als pro europäische Theaterperformance. Darüber, dass Frieden und Gerechtigkeit möglich sind. Dass Demokratie funktionieren kann, aber kein Selbstläufer ist. Darüber haben viele Europäer aus dem Blick verloren, welche Strahlkraft von Europa ausgeht und wie viel Verantwortung das mit sich bringt. Manchmal braucht es zwei im selben Boot, um das wieder deutlich zu machen. Szene, Bild, Laser und Schrift verschmelzen zu einer berührenden Liebeserklärung an Europa. Eine Kooperation der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Volkshochschule Oldenburg. Eine Produktion von EURE FORMATION 2.0 Theaterperformance mit: Lukas Ullrich & Till Florian Beyerbach Autor der Textvorlage: Uwe Hoppe Im Anschluss folgt eine moderierte Diskussion.

Kursnummer 22BO11023
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Lukas Ullrich
Podiumsdiskussion: Landtagswahl in Niedersachsen
Fr. 16.09.2022 18:30
  Oldenburg

- Wir sind im Dauerkrisenmodus: Corona, Klima, Ukraine. Es scheint kein Ende zu nehmen, und die Fragen zu unserer Zukunft werden eher mehr als weniger. Energie- und Verkehrswende, bezahlbares Wohnen und gesunde Ernährung sowie gesellschaftlicher Zusammenhalt und Chancen auf Teilhabe sind nur einige Themenfelder, die uns beschäftigen. Welche Antworten und Konzepte haben die Direktkandidat*innen, die am 9. Oktober in Oldenburg für ein Mandat im Landtag zur Wahl stehen? Mit einer Podiumsdiskussion zur Landtagswahl soll deutlich werden, wie Politik unserem Leben in der Region und in Niedersachsen eine Perspektive geben und Zukunft gestalten will. Die Gäste der Podiumsdiskussion werden unter vhs-ol.de bekannt gegeben. Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung wird vom Lokalsender Oldenburg eins aufgezeichnet.

Kursnummer 22BO11018
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Autorenlesung mit Ronen Steinke: Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich Mit anschließender Diskussion
Di. 04.10.2022 18:30
  Oldenburg

- Autorenlesung mit Ronen Steinke: Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich Mit anschließender Diskussion Der Rechtsstaat bricht sein zentrales Versprechen Das Versprechen lautet, dass alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind. Aber sie sind nicht gleich. Das Recht hierzulande begünstigt jene, die begütert sind; es benachteiligt die, die wenig oder nichts haben. Verfahren wegen Wirtschaftsdelikten in Millionenhöhe enden mit minimalen Strafen oder werden eingestellt. Prozesse gegen Menschen, die ein Brot stehlen oder wiederholt schwarzfahren, enden hart und immer härter. In einer beunruhigenden Reportage deckt der Jurist Ronen Steinke systematische Ungerechtigkeit im Strafsystem auf. Er besucht Haftanstalten, recherchiert bei Staatsanwälten, Richtern, Anwälten und Verurteilten. Und er stellt dringende Forderungen, was sich ändern muss. Systematische Ungerechtigkeit im Strafsystem Gerichtsverfahren wegen Wirtschaftsdelikten in Millionenhöhe enden mit minimalen Strafen oder oder werden eingestellt. Prozesse gegen Menschen, die ein Brot stehlen oder wiederholt schwarzfahren, enden hart und immer härter. Die Gründe dafür hängen mit den Gesetzen zusammen. Und mit dem, was die Gerichte heute aus diesen Gesetzen machen. Das mag man achselzuckend hinnehmen: Es gibt halt Oben und Unten. Wer Geld hat, der hat es überall leichter. Aber wenn sich der Rechtsstaat so etwas nachsagen lassen muss, dann ist das kein Recht. Es sind angespannte, gereizte Zeiten in Deutschland. Die sozialen Gegensätze verschärfen sich. Arm und Reich entfernen sich immer mehr voneinander. Und die Justiz steht mittendrin – und versucht, die Wogen zu glätten? Die Gleichheit zu verteidigen? Ronen Steinke ist Redakteur und Autor der Süddeutschen Zeitung. Seine juristische Doktorarbeit über Kriegsverbrechertribunale von 1945 bis heute wurde von der FAZ als „Meisterstück“ gelobt. Im Piper Verlag erschien seine Biografie über Fritz Bauer, den mutigen Ermittler und Ankläger der Frankfurter Auschwitz-Prozesse, die mit „Der Staat gegen Fritz Bauer“ 2015 preisgekrönt verfilmt und in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Im Berlin Verlag erschien 2017 das hochgelobte Buch Der Muslim und die Jüdin. Die Geschichte einer Rettung in Berlin und 2020 Terror gegen Juden. Wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt.

Kursnummer 22BO11045
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Keine Ermäßigung möglich.
Dozent*in: Ronen Steinke
Die USA vor den Zwischenwahlen Erneute Zeitenwende?
Fr. 14.10.2022 18:30
  Oldenburg

- Im November 2022 finden die midterm-elections (Zwischenwahlen) in den USA statt und die große Frage wird sein, wie die regierenden Demokraten unter Präsident Biden abschneiden werden. Sowohl Bidens wie auch die Umfragewerte der Demokraten sind zurzeit schlecht und ein hoher Sieg der Republikaner ist anzunehmen. Bedeutet dieser mögliche Sieg die mögliche Rückkehr Donald Trumps ins Präsidentenamt 2024? Wie wirkt sich der Konflikt um die Ukraine auf die Wahlen aus und welche Möglichkeiten haben die Demokraten um einen republikanischen Wahlsieg möglicherweise noch zu verhindern? Neben diesen aktuellen Fragestellungen sollen in unserem Seminar auch grundlegende Themen zum politischen System der USA (Kongress, Rolle des Präsidenten, US-Supreme Court, Föderalismus) angesprochen werden.

Kursnummer 22BO11020
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Keine Ermäßigung möglich.
Diskussion: Die echten Kosten unserer Lebensmittel – True Cost Accounting Umbau der Landwirtschaft ist unumgänglich
Mi. 02.11.2022 18:30
  Oldenburg

- In Kooperation mit dem Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems. True Cost Accounting ist eine Form der Kostenrechnung unter Berücksichtigung der verursachten gesamtgesellschaftlichen Kosten. Im Sommer 2021 hat die Zukunftskommission Landwirtschaft im Auftrag von Angela Merkel ihren Abschlussbericht überreicht. Die Kommission gibt darin Empfehlungen für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft und bringt es in ihrer detaillierten Analyse auf den Punkt: So wie bisher kann die deutsche Landwirtschaft weder ökonomisch noch ökologisch und sozial – mit all ihren globalen Verbindungen – fortgesetzt werden. Zu den gesellschaftlich heiklen Themen, mit denen sich der Bericht befasst, zählen unter anderem Fragen der Tierhaltung, Pestizide, Handelsbeziehungen, Arbeitsbedingungen, das Klima, Biodiversität. Eines wird in dem Werk mehr als deutlich: das Scheitern der bisherigen Landwirtschaftspolitik auf deutscher und europäischer Ebene – auch mit Implikationen für die Landwirtschaft im globalen Süden. Kann die Bilanzierung der wahren Kosten dabei ein Weg sein, um Erzeugung und Konsum in eine zukunftsfähige Richtung zu lenken? Diese Fragen diskutieren wir mit: Markus Wolter, Referent für Landwirtschaft und Ernährung / MISEREOR Weitere Gäste sind angefragt und können auf unserer Homepage eingesehen werden.

Kursnummer 22BO11024
Die Geschichte der Ukraine Historische Hintergründe der aktuellen Lage der Ukraine
Mi. 09.11.2022 19:00
  Oldenburg

- Die Geschichte der Ukraine vom Mittelalter bis heute ist mit Russland verschränkt und wird häufig vom Wechsel zwischen Annäherung und Abstoßung sowie von der Spannung zwischen imperialer Herrschaft und nationaler Selbstbestimmung gekennzeichnet. Der Vortrag geht insbesondere folgenden Fragen nach: - Wie fand die Ukraine ihre eigene Identität? - Was gefährdete immer wieder ihre nationale Selbstbestimmung? - Wie weit haben unterschiedliche Geschichtsbilder in der Ukraine und in Russland die gegenseitige Politik bestimmt?

Kursnummer 22BO11021
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Keine Ermäßigung möglich.
Talkrunde: #ZUSAMMEN für eine nachhaltige Gesellschaft – unsere To Do's Zukunftsweisende Konzepte sind gefragt!
Do. 17.11.2022 18:30
  Oldenburg

- Mit welchen Herausforderungen sieht sich die Generation <30 konfrontiert? Welche Erwartungen an Gestaltungsmöglichkeiten in Gesellschaft und Politik formulieren Jugendliche und junge Erwachsene? Diese Generation will mehr als mitmischen - junge Akteur*innen melden sich nicht nur kompetent und mit Herzblut zu Wort, sondern sind bereit, Verantwortung zu übernehmen. Wir haben zwei junge Menschen eingeladen, unsere Talkrunde zum Schwerpunktthema zu organisieren: Maximilian Kürten und Patrick Marquardt begleiteten bereits als Schüler kritisch-reflektiert das politische Geschehen in und über Deutschland hinaus. In seinem Bundesfreiwilligendienst ist Maximilian Kürten inzwischen als Projektassistenz Kommunikation bei der Schwarzkopf-Stiftung (Berlin) engagiert, während Patrick Marquardt in Göttingen ein Politik-Studium aufgenommen hat. Beide begründeten vor einigen Jahren die Schüler*innen-Konferenz SIMEP (Simulation Europäisches Parlament) in Oldenburg. Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung wird vom Lokalsender Oldenburg eins aufgezeichnet.

Kursnummer 22BO11010
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Wie weiter mit der Europäischen Union? Die Herausforderungen brauchen Mut und Kreativität
Fr. 25.11.2022 17:00
  Oldenburg

- Europas Zeitenwende - wohin? Was wird aus den Ergebnissen der Zukunftskonferenz? Was können wir tun, um einen friedlichen Umgang miteinander zu fördern? Was ist vorrangig nötig und was machbar, um zu mehr Gemeinsamkeit auf der europäischen Ebene zu kommen? Zu diesen Fragen haben wir fachkundige Referentinnen und Referenten eingeladen, um mit uns ihre Erkenntnisse, Ideen und konkrete Vorhaben zu diskutieren. Die Referenten stehen zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht fest. Sie werden später auf der Homepage der VHS Oldenburg veröffentlicht. Kooperationspartner: Europäische Föderalisten Oldenburg, Junge Europäische Föderalist*innen Niedersachsen, Europa-Union Deutschland - Landesverband Niedersachsen, Amt für regionale Landesentwicklung und VHS Oldenburg.

Kursnummer 22BO11022
Kursdetails ansehen
Gebühr: 30,00
(inkl. Getränke, Obst, Kleingebäck)
Diskussion: Über Klimaneutralität hinausdenken National – international – fair
Do. 08.12.2022 18:30
  Oldenburg

- In Kooperation mit dem Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems. Im November 2021 hat die 26. UN-Klimakonferenz in Glasgow stattgefunden. Das Bundesverfassungsgericht hat die Gesetzgeber verpflichtet, Klimaschutz über 2030 hinaus zu denken und konkrete Handlungspläne vorzulegen. Wie können Langfriststrategien in kurz- und langfristige Ziele und Maßnahmen auf nationaler und europäischer Ebene ausgerichtet werden und welche konkreten Handlungsschritte sieht die neue Bundesregierung hierzu vor? Darüber diskutieren: Christiane Hildebrandt, Referentin Internationale Klimapolitik bei der Klima-Allianz Deutschland (Berlin) Sonja Manderbach, Aktivistin (Oldenburg) Weitere Gäste stellen wir Ihnen auf unserer Homepage vor.

Kursnummer 22BO11027
VHS | Kompass: #ZUSAMMEN für eine nachhaltige Gesellschaft Vortrag und Diskussion mit Sina Trinkwalder, Gründerin und Inhaberin des Textilunternehmens „Manomama“
Do. 26.01.2023 18:00
  Oldenburg

- Sina Trinkwalder hat das erste Social Business der Textilindustrie in Deutschland gegründet und fertigt heute mit über 120 Menschen in Augsburg in einer Manufaktur innerhalb einer einzigartigen, regionalen Wertschöpfungskette ökologische Bekleidung & Taschen. Sie beschäftigt in ihrer Manufaktur Menschen, die am Arbeitsmarkt keine Chance haben. Sie gründete die Firma ohne Kredite von Banken. Weil nach den ersten Investitionen kein Geld mehr für Werbung übrig war, setzte sie auf soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook, um ihre Idee der ökosozialen Kleidung zu verbreiten. Das Unternehmen produziert am Standort Augsburg 100% ökologische Bekleidung. Der Großteil der Lieferanten liegt in einem Radius von 250 Kilometer. „Made in Germany“ ist ein Muss. Das Credo von Sina Trinkwalder: Die Maximierung der Menschlichkeit statt die Maximierung des monetären Gewinns zu verfolgen, zahlt sich aus: Es ist besser für die Umwelt, besser für den Menschen - wir handeln konsequent besser. Nach dem Vortrag diskutieren Akteur*innen aus der Region zusammen mit Sina Trinkwalder über Ideen und Konzepte für eine nachhaltige Gesellschaft.

Kursnummer 22BO11005
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Das chinesische Jahrhundert Weltmacht China und wir
Mo. 20.02.2023 09:00
  Oldenburg

- Das 21. Jahrhundert ist das Jahrhundert Chinas - Grund genug, uns die widersprüchlichen Seiten der atemberaubenden und beängstigenden Entwicklungen dieses Landes anzuschauen. China ist mehr als Zensur, Hongkong & Uiguren. China ist voller Superlativen: eine Jahrtausende alte Hochkultur, die meisten Bewohner der Erde, die meisten Windenergie- und Solaranlagen der Welt. Es hat sich rasant von einem der ärmsten Entwicklungsländer zu einem Land mit mittlerem Pro-Kopf-Einkommen entwickelt und will mit Made in China 2025 auf dem Weltmarkt eine Technologieführerschaft erringen. Andererseits pustet China noch weltweit das meiste CO² in die Luft, vollstreckt am häufigsten die Todesstrafe und ist berüchtigt wegen Überwachung, Zwangsumsiedlungen, Tiananmen-Niederschlagung und Internierungslagern. Wir werden diese Superlative, unser Chinabild und die deutsche Chinapolitik überprüfen und Einblicke in das alltägliche Leben in China nehmen.

Kursnummer 23AO11044B
Kursdetails ansehen
Gebühr: 230,00
Dozent*in: Walter Gröh