Ausstellungen in der VHS Oldenburg

Unsere Ausstellungen pausieren aufgrund der aktuellen Verordnung des Landes Niedersachsens zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Welche Ausstellungen für die Zukunft geplant sind, sehen Sie unter unserer Vorschau.

Kauf von Exponaten

Bitte beachten Sie auch die Möglichkeiten zum Kauf von Exponaten.

Ausstellungen

Aktuelle Ausstellung

Oldenburger Photo-Amateure – Facetten der Fotografie. Einfach, lang und doppelt belichtet

6. November 2020 – 7. Mai 2021, 1. Etage

Graufilter ▪ Bild: Oldenburger Photo-Amateure

Facettenreich und anregend sind die Sichtweisen, die die Oldenburger Photo–Amateure (O. P. A.) in ihrer neuen Ausstellung vorstellen. Das festgehaltene optische Spiel von Licht, Schatten und Spieglungen hinterfragt unsere gewohnten Sichtweisen. In den vergangenen Monaten haben die O. P. A. ein deutliches Zeichen der solidarischen Kreativität gesetzt und sich regelmäßig in virtuellen Räumen getroffen, um diese Ausstellung zu vollenden.

Die Oldenburger Photo–Amateure gründeten sich 1986 an der Volkshochschule Oldenburg. Damals fanden sich Interessierte zusammen, die überwiegend in Kursen der Volkshochschule fundierte Kenntnisse der Fotografie gesammelt hatten. Heute tauschen sich die mehr als 20 engagierten Amateur*innen regelmäßig zu den unterschiedlichsten Fotoschwerpunkten aus und präsentieren ihre Arbeitsergebnisse über die Grenzen Oldenburgs hinaus im Netz und in zahlreichen Ausstellungen. 2019 gewannen die O. P. A. die Clubmeisterschaft des Deutschen Verbands für Fotografie e. V. im Raum Elbe–Weser–Ems.

Mehr zu den Künstler*innen und ihrer Arbeit erfahren Sie in den Ausstellungsdetails.

Zu Ihrem und unserem Schutz

Aufgrund der Hygienevorschriften ist ein Besuch der Ausstellungen aktuell nur nach vorheriger Anmeldung und unter Angabe Ihrer Kontaktdaten (Anschrift, Telefon) und des Datums Ihres Besuchs möglich. Bitte melden Sie sich per E-Mail oder persönlich im VHS–Kundenzentrum an.

Bringen Sie bitte Ihren Mund–Nase–Schutz mit und beachten die geltenden Hygiene– und Abstandsregeln.

Rahmenprogramm

Produziert mit freundlicher Unterstützung von www.saal-digital.de

Aktuelle Ausstellung

Volker Kunkel: Fotografische Impressionen. – Bilder zwischen Fotografie und Malerei

16. Oktober 2020 – 15. April 2021, 3. Etage

Café des 2 moulins, (Ausschnitt) 2019, Fotografie ▪ Bild: Volker Kunkel

Im beruflichen Leben ist Volker Kunkel Werbefotograf und erzeugt dort Werke, die Objekte und Personen perfekt in Szene setzen und jedes noch so kleine Detail sichtbar machen.

In seiner künstlerischen Tätigkeit als Fotograf erschuf Volker Kunkel eine Bildreihe, für die er auf eine selbst entwickelte digitale Nachbearbeitungstechnik zugreift. Hier wird – vergleichbar mit Pinselstrichen in unterschiedlicher Stärke – die Fotografie sukzessiv in fließende Formen verwandelt, bis etwas entsteht, das nur auf den ersten Blick noch das zu Grunde liegende Foto ist. Bei näherem Hinschauen zeigt sich jedoch der verblüffende Effekt, wie viele Details das Hirn des Betrachters zunächst unbewusst hinzugefügt hat. Je näher die Bilder angeschaut werden, desto weniger konkret erscheinen sie. Mimik und Gestik dargestellter Personen zum Beispiel entstehen rein im Kopf des Betrachters. Die Ausstellung zeigt Fotos ganz ohne Details.

Mehr zum Künstler und seiner Arbeit erfahren Sie in den Ausstellungsdetails.

Ausstellungseröffnung

Volker Kunkel ▪ Bild: Volker Kunkel

Freitag, 16. Oktober 2020, 18:30 Uhr, VHS-Haus, LzO Forum (1. Etage).

Einladungskarte als PDF-Datei zum Download.

Begrüßung

Frauke Sterwerf, Leitung Team Marketing & Vertrieb, Volkshochschule Oldenburg e. V.

Einführung

Volker Kunkel, Fotograf

Rahmenprogramm

Produziert mit freundlicher Unterstützung von www.saal-digital.de

Aktuelle Ausstellung

Petra Timmas: hidden
Regina Rüsen: Ich habe Geschichten mitgebracht …

17. September 2020 – 7. Januar 2021, 2.  und 4. Etage

Petra Timmas Ausstellung „hidden“ ist vom 17. September 2020 bis zum 7. Januar 2021 im VHS-Haus in der Karlstraße zu sehen.
Anthozoa Nr. 1, 2020, Porzellan ▪ Bild: Petra Timmas

Petra Timmas: hidden

Mitglied im BBK Oldenburg | Mitglied im Künstlerbund Mecklenburg und Vorpommern e. V. | Studium Textildesign in Reutlingeny| Gaststudentin an der Fachhochschule Bielefeld.

Das titelgebende Thema „hidden“ ist inspiriert vom Leben in den noch weniger erforschten Orten wie der Tiefsee. Da, wo das genaue kognitive Erfassen an seine Grenzen stößt, beginnt für Petra Timmas der künstlerische Prozess im Spannungsfeld zwischen konkreten Bildinhalten und Zerfließendem. Neben Zeichnungen und Malerei zeigt die Künstlerin Objekte aus Papier, Wachs, Ton und Porzellan, die sich mit Urformen der Natur auseinandersetzen.

Mehr zur Künstlerin und ihrer Arbeit erfahren Sie in den Ausstellungsdetails.

Regina Rüsens Ausstellung „Ich habe Geschichten mitgebracht … “ ist vom 17. September 2020 bis zum 7. Januar 2021 im VHS-Haus in der Karlstraße zu sehen.
Chagall sieht mich und lacht (Ausschnitt), 2019, Acryl und Edding auf Leinwand ▪ Bild: Regina Rüsen

Regina Rüsen: Ich habe Geschichten mitgebracht …

Referentin Kulturelle Bildung | Beraterin Kompetenznachweis Kultur | Diplom Malerei Novalis Hochschule Duisburg | Aufbaustudium in der Schweiz | Kunstakademie NRW

Das Anliegen der Künstlerin ist es, Räume des Dialoges einzurichten. Die künstlerische Praxis empfindet sie als ein positives Ringen der eigenen Fragen und Empfindungen mit dem Scheitern, Veränderungen und dem Entstehen von etwas Neuem. Dieser Prozess kostet Kraft und Mut. Der schöpferische Zustand, die aufreibende Auseinandersetzung mit Farbe und Fläche bis eine innere Zufriedenheit eintritt, stellt für sie den Inbegriff des malerischen Handelns dar.

Mehr zur Künstlerin und ihrer Arbeit erfahren Sie in den Ausstellungsdetails.

Anmeldung zum Ausstellungsbesuch

Aufgrund der Hygienevorschriften ist ein Besuch der Ausstellungen im VHS-Haus aktuell nur nach einer vorherigen Anmeldung und unter Angabe von Kontaktdaten möglich. Dies dient der Nachvollziehbarkeit möglicher Infektionsketten.

Bitte melden Sie sich vorab im VHS-Kundenzentrum an. Hier finden Sie unsere Öffnungszeiten. Außerdem können Sie sich per E-Mail an info@vhs-ol.de oder per Telefon unter 0441 92391-50 unter Angabe folgender Daten anmelden: Vor- und Nachname, Anschrift, Telefonnummer, Datum Ihres Besuchs.

Weitere Hinweise zu den geltenen Hygieneregeln beim Besuch der VHS sowie zum Umgang mit Ihren Kontaktdaten finden Sie auf unserer Seite zu Corona-Maßnahmen.

Ausstellungseröffnung

Petra Timmas sitzt an einem Arbeitstisch in ihrem Atelier. Im Hintergrund scheint grünes Laub von Bäumen und Sträuchern durch ein großes Fenster.
Petra Timmas ▪ Bild: Dorte Peperkorn
Regina Rüsen sitzt an einem Tisch auf ihrem Balkon, umgeben von Topfpflanzen.
Regina Rüsen ▪ Bild: privat

Donnerstag, 17. September 2020, 18:30 Uhr, VHS-Haus, LzO Forum (1. Etage).

Einladungskarte als PDF-Datei zum Download.

Begrüßung

Andreas Gögel, Geschäftsführender Vorstand Volkshochschule Oldenburg e. V.

Grußwort

Martina van de Gey, Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler Oldenburg e. V.

Einführung

Melanie Wichering, Kunsthistorikerin (Petra Timmas)
Elke van Ahrens, Dipl. Psychologin (Regina Rüsen)

Ausstellungen

Führungen

Für Einzelpersonen und Gruppen bieten wir Privatführungen durch die Ausstellungen in unserem Haus an. Bei Fragen zu den Ausstellungen oder für die Terminvereinbarung einer Führung wenden Sie sich bitte an:

Melanie Wichering
VHS Oldenburg
VHS-Haus, Raum 1.09
Karlstraße 25
26123 Oldenburg

Telefon: 0441 92391-46
E-Mail: wichering@vhs-ol.de

Dauer der Führung: nach Vereinbarung.
Kosten: je nach Aufwand 40 € bis 50 €.

Ausstellungen

Kauf von Exponaten

Bei Kaufinteresse wenden Sie sich bitte an Melanie Wichering

Auf Wunsch lassen wir Ihnen gerne eine Preisliste der Exponate zukommen oder vermitteln bei Kaufinteresse den Kontakt zur Künstlerin / zum Künstler. Die Preislisten der Künstler können auch in der VHS Oldenburg eingesehen werden.