Aktuelles

Kreative und kulinarische Familienkurse

Kind sitzt auf einem Steg ▪ Bild: © esthermm / Fotolia

Wie oft würden Sie gern mehr Zeit mit Ihrer Familie verbringen? Vielleicht fehlt auch einfach nur die zündende Idee für ein gemeinsames Projekt? In den kreativen Familienkursen können Sie Ihr neues Ziel verwirklichen und zusammen mit dem Kind, Enkel, Nichte oder Neffen ein gemeinsames Projekt in Angriff nehmen. Vielleicht stricken Sie gemeinsam neue Winteraccessoires oder nähen für das Sofa schicke Kissen? Oder würden Sie lieber mit Ton arbeiten und ein neues Lieblingsstück für den Küchenschrank töpfern? Probieren Sie es aus …

Tillykke kære herre Grotelüschen – Glückwunsch lieber Herr Grotelüschen!

Andreas Gögel, Kursteilnehmer und Dozentin sowie VHS-Mitarbeiter freuen sich mit Patrick Grotelüschen. ▪ Bild: VHS Oldenburg

Vom Kurs bejubelt, von den VHS-Mitarbeitern beglückwunscht – Patrick Grotelüschen ist der eine-millionste VHS-Teilnehmer seit 1946! Inmitten seines langjährigen Dänischkurses erhielt er von Andreas Gögel, dem Geschäftsführenden Vorstand der VHS Oldenburg, seine Urkunde mit dem Titel „Sie haben die Million voll gemacht!“. Nun steht Patrick Grotelüschen und sieben ausgewählten Freunden oder Verwandten ein individuell zusammengestellter Tag aus dem VHS-Programm zur Verfügung. Wir feiern mit ihm!

Neben Sekt und Gebäck durfte die dänische Nationalflagge natürlich nicht fehlen – dafür haben Dozentin Connie Holm-Dmitriew und die acht anderen Kursteilnehmer gesorgt. Als Patrick Grotelüschen sich vor fünf Jahren für seinen ersten Dänischkurs eingeschrieb, hatte dies berufliche Gründe. Denn die Firma, für die er arbeitet, ist auch im dänischen Aarhus tätig. Dass er nun mit seiner Anmeldung das große Los ziehen würde, damit konnte er nicht rechnen. Um so schöner, dass der gesamte Kurs sein Glück fröhlich und herzlich mit ihm feierte.

Textile Transparenz und die Dynamik des Lichts – Doppelausstellung von Dörte Putensen und Gertje Kollmann

Dörte Putensen (rechts) und Gertje Kollmann (2. von rechts) mit einer ihrer Fotografien gemeinsam mit Beteiligten des BBK, des Freundeskreises und der VHS Oldenburg. ▪ Bild: VHS Oldenburg

Im Treppenhaus der VHS Oldenburg ist durch alle Etagen hindurch seit Anfang September die Installation „Ansichten“ von Dörte Putensen zu sehen. Rund 100 Besucher der Doppelausstellung bestaunten ihre textilen Kompositionen, die Leichtigkeit und inhaltliche Tiefe zugleich ausdrücken.

Die Arbeiten Gertje Kollmanns entstehen oft in der Natur und – wie sie im Künstlergespräch mit Lioba Müller (BBK) betonte – immer spontan und spielerisch. Durch ihre Dynamik macht Kollmann Lichtbrechungen wahrnehmbar, die den Betrachter überraschen.

Die VHS zeigt die Ausstellungen bis 13. Januar 2017 in Kooperation mit der BBK Bezirksgruppe Oldenburg im Bund Bildender Künstlerinnen und Künstler für Niedersachsen e. V. (BBK), gefördert durch den Freundeskreis Bildender Künstlerinnen und Künstler in Oldenburg e. V. (Freundeskreis).

Abgebildet sind (v. l.): Martina van de Gey (BBK-Vorstand), Petra Jaschinski (BBK-Ausstellungsleitung), Andreas Gögel (VHS Oldenburg - Geschäftsführender Vorstand), Horst Wilms (Freundeskreis), Melanie Wichering (VHS Oldenburg - Bildungsmanagement Kunst und Kultur), Gertje Kollmann (mit einer ihrer Fotografien) und Dörte Putensen.

Jugendwerkstatt LUPO: Große Freude über großen Scheck

Scheckübergabe an die Jugendwerkstatt LUPO ▪ Bild: VR-Bank

Die Jugendwerkstatt LUPO wird von der VR-Stiftung Nord der Volks- und Raiffeisenbanken und der VR-Bank Oldenburg Land West mit 10.000 € unterstützt.

Die Jugendwerkstatt LUPO erweitert ihre Räumlich­keiten in Kirchhatten – für den Werkstatt­bereich „Gastro-Service“ entsteht eine große Lehrküche. Der Betrieb der Jugendwerkstatt wird über EU- und Landesmittel gefördert, für die Einrichtung fließt kein Geld. Hier sind Sponsoren gefragt!

Am 31.08.2016 übergaben der Vorstands­vorsitzende der Stiftung Herr Lesch und der Vorstand Herr Bahlmann vor Ort den Scheck über 10.000 €. Die Küche mit drei Kochinseln ermöglicht einen professionellen und berufsnahen Unterricht. Die Jugendlichen des LUPO-Baubereichs sind aktiv am Umbau der Räumlich­keiten in der Hauptstraße 12 beteiligt, z. B. haben sie Leicht­bauwände gestellt und Fensterlöcher geschlagen. Die Lehrküche wird auch für Angebote des VHS-Programmbereichs wie Kochkurse am Abend oder am Wochenende genutzt werden. Die Eröffnung ist für Mitte November 2016 terminiert.

Neue Seminare: Crossover – Kreativbranche trifft Wirtschaft!

Paint an idea ▪ Bild: © alphaspirit / Fotolia

In Kooperation mit der Wirtschafts­förderung der Stadt Oldenburg und dem Kreativ­netzwerk cre8 oldenburg bietet die VHS Oldenburg in diesem Semester Seminare speziell für Kreativ­unternehmen an:

Die beiden Themen „Sicherheit in der Auftrags­verhandlung für selbstständige Kreative“ und „Selbstständigkeit von Kreativen finanzieren“ werden dabei von zwei Teams aufbereitet, die jeweils aus Vertretern beider Branchen bestehen: Claudia Gutjahr (Design-Management) und Stephanie Baak (Schauspiel) sowie Christof Starke (Finanzen) und Frank Preuss (Musik).

Weitere Infos und die Termine finden Sie im Programmüberblick.

Landessparkasse zu Oldenburg unterstützt VHS-Jugendwerkstatt LUPO

Anne Bohlen, Imke Köhne, Heide Mahlstede und Andreas Gögel
Anne Bohlen, Imke Köhne, Heide Mahlstede, Andreas Gögel ▪ Bild: Peter Biehl

Drei neue Unterrichtsräume sowie eine Lehrküche mit Bistrobereich – auf diese Erweiterung freuen sich die Mitarbeiter und Teilnehmer der Jugendwerkstatt LUPO (Lernen, Unterstützung, Praxis, Orientierung) in Kirchhatten.

„Neben der Metall- und Fahrradwerkstatt, der Holzwerkstatt und dem Bereich Frisör und Kosmetik können die Jugendlichen zukünftig berufsbezogene Fertigkeiten auch im Bereich Gastro/Service erlernen“, sagt Anne Bohlen, Leiterin des VHS-Projektbereichs und der VHS Hatten + Wardenburg.

Mit Hilfe der Anschubfinanzierung der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) wird die neue Lehrküche eingerichtet.

Heide Mahlstede, Leiterin der LzO-Filiale in Kirchhatten, überreichte Anne Bohlen, Imke Köhne (Mitarbeiterin der Jugendwerkstatt) und Andreas Gögel (Geschäftsführender Vorstand der VHS) einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro aus dem LzO-PS Gewinnspiel „Sparen + Gewinnen“.

Gute Resonanz im Upcycling-Garten der Jugendwerkstatt

VHS-Mitarbeiter und Teilnehmer der Jugendwerkstatt zeigen Pflanzkästen, die aus gebrauchtem Holz entstanden.
Hier wird Schönes gebaut! ▪ Bild: Christian J. Ahlers

Upcycling – aus Alt mach' Neu – dieses Thema hat die Oldenburger Jugendwerkstatt (OJW) bei den Oldenburger Stadtgärten umgesetzt und am Samstag, 6. August zum Mitmachen eingeladen. Unter Anleitung der jungen OJW-Teilnehmer entstanden aus alten Gerüstbohlen z. B. neue neue Pflanzkästen, die mit den zum Teil selbst gezogenen Blumen und Kräutern aus der Floristik-Werkstatt bepflanzt werden konnten.

Bei gemischtem Wetter zwischen Regenschauern und Sonnenschein interessierten sich viele Passanten für die rustikalen Objekte – und manches fand gegen eine Spende auch ein neues Zuhause.

LzO Stiftung Oldenburg spendet Tablet-PCs für die ABC-Selbst­hilfe­gruppe der VHS Oldenburg

v. l.: Christian Köhler (LzO Stiftung Oldenburg), Ernst Lorenzen (ABC-Selbst­hilfe­gruppe), Achim Scholz (VHS), Gabriele Mesch (LzO Stiftung), Karsten Cornelius (VHS), Andreas Gögel (VHS) ▪ Bild: VHS Oldenburg

Die ABC-Selbst­hilfe­gruppe Oldenburg gibt dem Thema Alphabeti­sierung in der Region von Seiten der Betroffenen Gesicht und Stimme. Über die Aktionen der Gruppe finden Menschen, die nicht gut lesen und schreiben können, ihren Weg in die stets etwa 20 Alphabeti­sierungs­kurse der VHS Oldenburg.

Mit der Anschaffung von neun Tablet-PCs, die durch die Unterstützung der LzO Stiftung Oldenburg mit einer Spende von 1.800 € ermöglicht wurde, können die Akteure der Selbst­hilfe­gruppe ihre Kommunikations­möglichkeiten verbessern. Die Regionale Stiftung der LzO fördert die Aktivitäten der ABC-Selbst­hilfe­gruppe zum wiederholten Mal.

„Uns ist es wichtig, dass Menschen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können, dazu gehört aus unserer Sicht auch der kompetente Umgang mit digitalen Medien“, betont Gabriele Mesch, Geschäfts­führerin der Stiftung. Ebenso wie Gabriele Mesch informiert sich auch Christian Köhler von der LzO Stiftung Oldenburg bereits mehrere Jahre über die Fort­schritte der Alphabeti­sierung an der VHS: „Die kontinuierliche Öffentlichkeit­sarbeit der ABC-Selbst­hilfe­gruppe ist deshalb so bedeutsam, weil sie andere Betroffene erreicht. Zu sehen, wie die Gruppe ihre Arbeit professiona­lisiert, freut uns – dabei helfen wir gern mit“.

Die Tablets werden innerhalb der Selbst­hilfe­gruppe leihweise zur Verfügung gestellt. Vor allem Teilnehmer mit schmalem Budget können so auch außerhalb der Kurszeiten überall lernen: Auf den Geräten ist die von Dozent Karsten Cornelius federführend entwickelte Lern­software BELUGA installiert. Denn: „Lesen und Schreiben macht glücklich“, so Ernst Lorenzen, Mitbegründer der Selbst­hilfe­gruppe. Deshalb sei sein eigenes Tablet sein „bester Freund“ und ständiger Arbeits­begleiter.

Weitere Informationen und Kontakte:

Eine vielfältige Gesellschaft zerbricht nicht so leicht – die VHS Oldenburg ist seit 70 Jahren Motor für Bildung und Integration

Feierten 70. Jahrestag der VHS: Klaus-Peter Bachmann, Jürgen Krogmann, Franz-Josef Sickelmann, Andreas Gögel, Udo Unger, Dr. Martin Lätzel, Martina Noske ▪ Bild: VHS Oldenburg

Die VHS Oldenburg blickt auf 70 Jahre Erwachsenen­bildung – und richtet sich mit ihrer Veranstaltung zum Jahrestag ihrer Gründung am 3. Juni 1946 in die Zukunft einer Gesellschaft, die durch den Zuzug der Geflüchteten unterschiedlicher kultureller Herkunft vor vielfältigen Veränderungen steht.

Was können, was müssen Bildung und Kultur tun, um den aktuellen gesellschaftlichen Heraus­forderungen zu begegnen? Mit dieser Frage lud Dr. Martin Lätzel, Theologe, Publizist und früher u. a. Leiter eines Volkshochschul­verbands in seinem Vortrag die Zuhörer ein, Bildung konsequent als Türöffner für soziale und kulturelle Teilhabe zu betrachten. Verunsicherung und Angst könnten wir dann abbauen, wenn wir gelernt hätten, dass jeder anders sei. „Eine vielfältige Gesellschaft zerbricht nicht so leicht“ – mit dieser Einschätzung hob Dr. Lätzel die Bedeutung von Volks­hochschulen als verbindenden Begegnungs­raum hervor.

70. Jahrestag der VHS Oldenburg ▪ Bild: VHS Oldenburg

In seinem Grußwort dankte der Oldenburger Oberbürgermeister Jürgen Krogmann der VHS für die gute Zusammen­arbeit gerade in der aktuellen Situation: die VHS Oldenburg ist ein positiver Standort­faktor. „Mit ihrem Knowhow und ihrer Infrastruktur ist sie ein verlässlicher Partner bei der Integration von Geflüchteten“, so Jürgen Krogmann. Der Landtags­vizepräsident und Vorsitzende des Landes­verbands der Volks­hochschulen Niedersachsens, Klaus-Peter Bachmann, würdigte die drittgrößte VHS in Niedersachen als eine der innovativsten, die eine besondere Rolle bei der Entwicklung neuer Lernwelten und als Ort kultureller Begegnung spiele.

„Träumer – Visionäre – Macher. Oldenburger Porträts“ im Lokalsender Oeins

„Träumer – Visionäre – Macher. Oldenburger Porträts“ im oeins-Lokalfernsehen ▪ Bild: oeins Lokalsender Oldenburg

Mit Interviews und Impressionen der Ausstellungseröffnung „Träumer, Macher, Visionäre“ ist das Video des Lokalsenders Oeins gefüllt. In dem Beitrag kommen einige der Träumer, Macher und Visionäre zu Wort und sagen etwas zu ihren Zielen und Träumen. Melanie Wichering, Kunsthistorikerin und Leiterin des Fachgebiets Kunst und Kultur an der VHS, konzipierte die Ausstellung im Rahmen des Schwerpunkt­themas „Ziele erreichen – Zukunft gestalten. 70 Jahre VHS Oldenburg“. Sie beschreibt im Film die Entstehungsgeschichte dieses besonderen Ausstellungsprojekts.