Aktuelles

Oldenburg Eins berichtet über Kooperation mit den Gemeinnützigen Werkstätten

Ulrike Hudemann, Bereichsleiterin Deutsch lernen und berufliche Integration an der VHS, im Interview mit Oldenburg Eins ▪ Bild: Oldenburg Eins

Unter den Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund, die nach Oldenburg kommen, sind auch Personen mit Beeinträchtigungen, die ihnen das Deutschlernen in einem allgemeinen Kurs erschweren. Deshalb haben sich die Gemeinnützigen Werkstätten, die VHS Oldenburg und die Carl von Ossietzky Universität zu einem speziellen Deutschkursangebot zusammengeschlossen, das durch die LzO und den Oldenburgischen Generalfonds gefördert wird. Der Lokalsender Oldenburg Eins hat den Kurs besucht. Der Bericht aus dem Lokalfenster vom 12. Oktober ist in der Mediathek (ab der ersten Minute) zu sehen.

Singen verbindet – in elke Spraak

Annie Heger und Insina Lüschen beim Mitsingkonzert ▪ Bild: VHS Oldenburg

Die Überschrift des ausverkauften Mitsingkonzerts am 19. Oktober in der VHS Oldenburg mit Annie Heger und Insina Lüschen war Programm – wer anwesend war, hat auch gesungen. Und vor allem: haben die beiden Sängerinnen mit ihrem Streifzug durch familiäre, ostfriesische und weltweit bekannte Songs ihr Publikum sowohl mitgerissen (z. B. in der Ode an den Hamborger Veermaster) als auch berührt. Mit „Wir sind eins“, dem Kampagnenlied des Projektes 100 % MENSCH, an dem auch Annie Heger mitwirkte, regten sie außerdem zum Nachdenken an. Das dazugehörige Video ist auf dem YouTube-Kanal des Projektes zu sehen.

Mit ihrer Freude am musikalischen Fabulieren und ihrer klaren Haltung für mehr Miteinander haben Annie Heger und Insina Lüschen einen Abend fürs Herz und den gesunden Menschenverstand kreiert.

Kirschendiebe - Ein literarischer Workshop für Großeltern und ihre Enkel

Kirschendiebe ▪ Bild: Gerstenberg Verlag

Anne Bärs Buch „Kirschendiebe oder als der Krieg vorbei war“ behandelt den Alltag der Nachkriegszeit, und ist ein perfekter Ansatz zu Gesprächen zwischen den Generationen. Im literarischen Workshop, welcher in der Hofbuchhandlung Wellman am Samstag, 3. November stattfindet, werden Großeltern und ihre Enkel (ab 10 Jahren) zum Austausch eingeladen. Untermalt wird dies von Textpassagen aus dem Buch, welches sich mit dem Leben der 11-jährigen Lotte in den Jahren 1947/48 beschäftigt, sowie die Interaktion mit Gegenständen aus der Nachkriegszeit.

Mein Traum von einem Café - Autorenlesung

Buchtitel ▪ Bild: Kerstin Kleber/ BoD

„Mein Traum von einem Café“ ist das erste Buch der Ernährungsdozentin Kerstin Kleber. In ihrem Erstlingswerk geht es um Ella, welche sich ihren lang ersehnten Wunsch eines eigenen Cafés endlich erfüllt. Doch nicht alles läuft wie geplant, ohne Vorerfahrung aber mit viel Biss kämpft sie also von nun an um jeden Kunden. Sie beauftragt eine Marketingagentur, plant Veranstaltungen und erschließt neue Kundenkreise, aber so recht scheint es immer noch nicht zu klappen, und es scheint Ella langsam zuzusetzen.

Die spannende und berührende Geschichte über die eigene Selbstständigkeit wird von Kerstin Kleber lebensnah und bewegend erzählt. Am Freitag, 26. Oktober gibt sie in der Hofbuchhandlung Wellmann um 19:00 Uhr eine Autorenlesung.

Diskussionsrunde: Meine Heimat: EUROPA

Das Podium der Diskussion ▪ Bild: VHS Oldenburg

„Meine Heimat: EUROPA “ war das Thema einer sehr gemischt besetzten Diskussionsrunde, die die VHS  Oldenburg in Kooperation mit dem Europäische Föderalisten e. V. am 18. Oktober 2018 durchgeführt hat. Es ging u. a. um die Fragestellungen: Wie kann das Verständnis von Heimat um eine europäische Dimension erweitert werden? Welche Rolle kommt dabei den zunehmend nationalstaatlich geprägten Vorstellungen von Heimat und Kultur in der politischen Diskussion zu? Geht es um gemeinsame Werte?

Mit den zahlreichen Gästen diskutierten v. l. n. r.: Onno Steggewentz (Stadtschülerrat), Hergen Stolle (Vorsitzender des Heimatvereins Düngstrup), Patrick Marquard (Stadtschülerrat), Steffen Akkermann (Europ. Föderalisten), Dr. Jens Albers (Europ. Föderalisten), Maryam Tharamoush (syrischer Flüchtling), Lydia Girndt (Europ. Föderalisten).